Chiles Polizei nimmt Studenten fest
Polizei geht in Chile gegen demonstrierende Studenten vor
publiziert: Freitag, 24. Aug 2012 / 14:55 Uhr

Santiago de Chile - Bei neuen heftigen Zusammenstössen mit der Polizei in Chile sind am Donnerstag insgesamt 113 Schüler und Studenten festgenommen worden. Zu den Krawallen kam es nach der Besetzung mehrerer Schulen in der Hauptstadt Santiago de Chile.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Schulbesetzungen ereigneten sich in mehreren Stadtteilen während Protesten für Reformen im Bildungsbereich, an denen sich Behördenangaben zufolge rund 4500 Menschen beteiligten. Unter den Festgenommenen seien 74 Minderjährige, teilten die Behörden mit.

Beim Präsidentenpalast warfen Vermummte Steine und mit Farbe gefüllte Flaschen auf die Wachleute. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, wie es weiter hiess.

Seit Mai 2011 organisieren Studenten und Schüler in Chile immer wieder Protestmärsche gegen die Bildungspolitik der Regierung, an denen sich teilweise mehr als 100'000 Menschen beteiligten.

Die Demonstranten erreichten bisher unter anderem eine zehnprozentige Erhöhung der Bildungsausgaben im aktuellen Haushalt, dies geht ihnen aber nicht weit genug.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Santiago de Chile - In Chiles Hauptstadt haben erneut zehntausende Studenten gegen die Bildungsreform von Staatschefin ... mehr lesen
Chilenische Studenten gehen erneut auf die Strasse. (Archivbild)
Santiago de Chile - In Chile haben am Donnerstag erneut zehntausende Menschen für Reformen im Bildungsbereich ... mehr lesen
Sprachaufenthalte weltweit
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Z ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig ...
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche steht allerdings nicht das Bundeshaus, sondern der Gotthard im Zentrum: Wegen der Eröffnung des Basistunnels findet am dritten Sessionstag keine Sitzung statt. 
Nationalrat genehmigt Millionen-Nachtragskredite Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die ... 1
Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner oder ...
Keine Einigung über neue Steuerprivilegien für Unternehmen in Sicht Bern - Zu Beginn der Sommersession am Montagnachmittag ...
So schön ist die neue Gotthard-Strecke! Wenige Tage vor der offiziellen Eröffnung durfte ein Nebelspalter-Mitarbeiter die ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten.  
Frühlingserwachen im Museum Langmatt Grosse Meister des Impressionismus treten in Dialog mit bekannten zeitgenössischen Schweizer Künstlerinnen und ...
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten