Polizei kapert «Piratenbucht»
publiziert: Donnerstag, 1. Jun 2006 / 14:19 Uhr / aktualisiert: Freitag, 2. Jun 2006 / 07:11 Uhr

Die schwedische Polizei hat am Mittwoch alle Server des Torrent-Trackers ThePirateBay.org beschlagnahmt.

Die «Piraten» wollen in zwei bis drei Tagen wieder online sein.
Die «Piraten» wollen in zwei bis drei Tagen wieder online sein.
1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Zur Homepage von ThePirateBay.org
Weitere Informationen über die Beschlagnahmungen.
www.thepiratebay.org/

Nach dem Untergang von SuprNova.org im 2004 etablierte sich ThePirateBay.org schnell als beliebteste Tracker-Site für BitTorrents.

ThePirateBay.org bot einen umfangreichen Index von Verlinkungen zu allen möglichen Torrent-Files (Filme, Musik, Software, ...) und regelte den Verkehr der Downloads über ihre Server.

Auswirkungen aufs ganze Internet?

Die Tragweite dieser Polizei-Aktion kann noch nicht genau vorausgesagt werden.

Falls ThePirateBay.org jedoch der Copyright-Verletzung überführt werden würde, könnte dies weitreichendere Folgen haben.

So verlinkt zum Beispiel auch Google auf copyright-geschütztes Material und wäre von einem allfälligen Urteilsspruch ebenfalls betroffen.

Zukunft ungewiss

Über die Zukunft des Trackers kann nur spekuliert werden. Die Betreiber wollen zumindest eine neue Serverfarm aufziehen, notfalls in Holland mit einem Backup in Russland.

ThePirateBay.org versucht mit ihrer eigenen politischen Partei «Piratpartiet» (Piraten Partei), die Copyrights in Schweden abzuschaffen und alle Downloads zu legalisieren.

(René Rödiger/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Eine Gruppe von Schweden, die ... mehr lesen
Unter Piratenflagge - die P2P-Freunde wollen ins Parlament.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ReverseWhois-Abfragen auf reversewhois.ch
Transparenz und Einblick in die Besitzverhältnisse dank ...
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen 
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus ... mehr lesen  
Neuer Rivale von «YouTube Red»  Das US-Medienunternehmen Fullscreen ist unzufrieden mit der finanziellen Ausbeute seiner ... mehr lesen  
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 5°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten