Polizei mahnt Autolenker zur Geduld mit Schulanfängern
publiziert: Dienstag, 17. Aug 2010 / 13:03 Uhr
Schulanfänger müssen das richtige Verhalten im Strassenverkehr erst lernen -  Geduld vom Autolenker ist gefragt.
Schulanfänger müssen das richtige Verhalten im Strassenverkehr erst lernen - Geduld vom Autolenker ist gefragt.

Zürich - Anhalten und nicht nur abbremsen vor dem Fussgängerstreifen ist besonders wichtig, wenn Kinder am Strassenrand warten. Die diesjährige nationale Polizeikampagne zum Schulanfang mahnt Fahrzeuglenkende zur Geduld.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Verkehrssicherheit für Kinder könne nur dann verbessert werden, «wenn die Erwachsenen wissen, worum es geht», sagte Walter Jucker, Dienstchef Verkehrsinstruktion bei der Zürcher Kantonspolizei, am Dienstag vor den Medien. Sie müssten wissen, dass die Kinder lernen: Am Strassenrand erst losgehen, wenn das Fahrzeug steht.

Dies habe seinen guten Grund, sagte Jucker: Kindergartenkinder und Schulkinder in den ersten Klassen seien noch nicht fähig, Distanzen oder Geschwindigkeiten abzuschätzen. Sie könnten also nicht einschätzen, ob sie die Strasse vor einem herannahenden Auto noch gefahrlos überqueren können.

Ungeeignet, ja gefährlich könne es werden, wenn ein Autolenker einem Kind per Handzeichen oder Lichthupe den Weg frei gibt. Ein solches Zeichen fasse ein Kind als Befehl auf, sagte Jucker. Es werde die Strasse überqueren, ohne zu schauen, ob sich von der anderen Seite ein Fahrzeug nähere.

Dem Kind Zeit lassen

Und schliesslich müssten Erwachsene sich bewusst sein, dass Kinder nicht blitzschnell erfassten, dass sie jetzt die Strasse gefahrlos überqueren können, auch wenn ein Auto stoppt. Das dauere bei Kindergärtlern und Schulanfängern manchmal eine Weile. Es sei deshalb wichtig, dass die Fahrzeuglenkenden «dem Kind Zeit lassen».

Wie seit Jahren gibt es auch dieses Jahr eine nationale Verkehrskampagne zum Schulanfang. Sie ist eine Zusammenarbeit der Beratungsstelle für Unfallverhütung, des TCS und der Schweizer Polizeien. Blickfang ist das nationale Plakat «Gäll du haltisch für mich aa». Dazu kommen passende TV- und Radiospots sowie als «Bhaltis» Scheibenputz-Tücher für klare Sicht.

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Eltern sollen ihre Kinder nicht mehr im Auto zur Schule chauffieren, sondern ... mehr lesen 4
Logo für die Pedibus Initiative.
Pro Velo Schweiz plant die Durchführung einer «bike2school»-Aktion.
Bern - Die Velo-Nutzung bei Kindern ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 15°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten