Columbine als Vorbild
Polizei vereitelt Schul-Massaker in Palma
publiziert: Donnerstag, 4. Okt 2012 / 20:54 Uhr
Die Polizei konnte den jungen Mann rechtzeitig in Palma de Mallorca festnehmen.
Die Polizei konnte den jungen Mann rechtzeitig in Palma de Mallorca festnehmen.

Madrid - Die spanische Polizei hat einen 21-jährigen Mann festgenommen, der nach dem Vorbild des Columbine-Schulmassakers von 1999 an der Universität der Balearen möglichst viele Menschen umbringen wollte.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Der Mann sei in Palma de Mallorca gefasst worden, als er 140 Kilogramm Sprengstoff entgegennehmen wollte, die er über das Internet bestellt hatte, erklärte die Polizei am Donnerstag.

Aus beschlagnahmten Dokumenten gehe hervor, dass er aus «Hass auf die Gesellschaft und insbesondere auf Studenten» einen Selbstmordanschlag auf den Sitz der Universität in Palma geplant habe.

Der 21-Jährige wollte nach dem Stand der Ermittlungen Sprengsätze und mit Metallsplittern gefüllte Rohrbomben basteln und sie so auf dem Campus verteilen, dass ihre Explosion möglichst viele Opfer gefordert hätte.

Bekanntes Vorbild

Aufmerksam wurden die Ermittler demnach auf den 21-Jährigen, weil er sich in Internetbeiträgen und in einem eigenen Blog immer wieder mit den Tätern von Columbine identifiziert, über seinen eigenen Hass geschrieben sowie von seiner Begeisterung für Waffen und selbstgebaute Sprengsätze berichtet hatte.

Bei dem Amoklauf an der Columbine High School in Littleton im US-Bundesstaat Colorado hatten zwei 18 und 15 Jahre alte Aussenseiter am 20. April 1999 insgesamt 13 Menschen und sich selbst erschossen und 23 weitere verletzt. Es war das bis dahin folgenschwerste Schulmassaker in den USA.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Die FIFA rückt ins Visier.
Die FIFA rückt ins Visier.
Funktionäre verhaftet  Zürich - Zwei Tage vor der Präsidentschaftswahl ist die FIFA ins Visier der Justiz geraten. Mit der Verhaftung teils hochrangiger Funktionäre in Zürich gerät der Weltfussballverband noch tiefer in den Korruptionssumpf. 
Geld-Couverts, Schmiergelder und illegal verkaufte WM-Tickets Die FIFA wurde am Mittwoch nicht zum ersten Mal von einem ...
Boykott des FIFA-Kongresses? Die UEFA will die Wahl des FIFA-Präsidenten vom Freitag verschieben. Der Weltverband sperrt ...
Sieben FIFA-Funktionäre in Zürich verhaftet Kurz vor der FIFA-Präsidentschaftswahl werden in Zürich sieben zum Teil ... 3
Für schuldig erklärt  Rom/Catania - Erstmals ist in Italien ein Schlepper zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Catania befand einen 23-jährigen ...
Die Urteile gegen die beiden Schlepper sind noch nicht rechtskräftig.
Daten gestohlen  Washington - Bei einer gross angelegten Cyber-Attacke auf ein Computersystem der US-Steuerbehörde IRS sind die Daten von rund 100'000 Steuerzahlern gestohlen worden. Unbekannte Hacker hätten personenbezogene Daten ausserhalb der Steuerbehörde erlangt.  
Titel Forum Teaser
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.
Unglücksfälle 62-Jähriger mit Muldenkipper tödlich verunfallt Wohlen AG - Ein 62-jähriger Arbeiter ist am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 5°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten