Polizist in Fall Garbani verurteilt
publiziert: Dienstag, 8. Sep 2009 / 12:20 Uhr

Neuenburg - Ein Stadtpolizist ist in der Affäre um die ehemalige Stadträtin Valérie Garbani vom Neuenburger Polizeigericht mit zwei Jahren bedingt und 15 Tagessätzen à 35 Franken verurteilt worden. Der Mann hatte einem Politiker vertrauliche Dokumente zugespielt und somit das Amtsgeheimnis verletzt.

Der Fall von Valérie Garbani hatte weitere Konsequenzen.
Der Fall von Valérie Garbani hatte weitere Konsequenzen.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Verurteilte muss auch für die Gerichtskosten in der Höhe von 3000 Franken aufkommen. Der Staatsanwalt hatte eine Strafe von 45 Tagessätzen zu 10 Franken verlangt. Im Urteil berücksichtigte das Gericht, dass die Taten den Polizisten bereits teuer zu stehen kamen. Seit dem Vorfall ist er vom Dienst suspendiert.

Laut Gericht hätte der Verurteilte wissen müssen, dass die drei Polizeiakten, die er dem Präsidenten der kantonalen liberalen Partei zugespielt hatte, vertraulich gewesen seien.

Polizist wurde suspendiert

Der Verurteilte hatte es letzte Woche bei einer Anhörung vor Gericht als inakzeptabel beurteilt, dass Valérie Garbani in angetrunkenem Zustand ausgerechnet jene Polizeibeamten beschimpft habe, über die sie die Aufsicht hatte. Der Mann erklärte, er habe die untolerierbare Situation beenden wollen.

Der 54-Jährige war kurz nach den Vorfällen im Frühling 2008 vom Dienst suspendiert worden. Er war seit 32 Jahren bei der Stadtpolizei tätig. Heute arbeitet er zu einem Gehalt, das sich auf die Hälfte von jenem eines Polizeibeamten beläuft.

Die Amtsgeheimnisverletzung stand am Anfang der Affäre Garbani. Die SP-Politikerin wurde letzte Woche wegen rassistischer Beschimpfung, öffentlicher Trunkenheit und Gewalt gegen Beamte zu 60 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.

(fkl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neuenburg - Der Aufruhr in einer Neuenburger Disco vom letzten März hat Valérie ... mehr lesen
Garbani Valérie ist zu 60 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten