Polizisten freigesprochen
publiziert: Freitag, 17. Feb 2006 / 14:58 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Feb 2006 / 15:23 Uhr

Lausanne - Die zwei Polizisten, die 2003 bei Aubonne VD eine Autobahnblockade von Anti-G8-Aktivisten auflösten, sind freigesprochen worden. Der eine von ihnen hatte ein Kletterseil durchgeschnitten, an dem zwei G8-Gegner hingen.

Das Gericht befand die Aktion der Demonstranten schlimmer, als die der Polizisten.
Das Gericht befand die Aktion der Demonstranten schlimmer, als die der Polizisten.
1 Meldung im Zusammenhang
Das erstinstanzliche Gericht ist mit seinem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft gefolgt. Dieser hatte letzten Mittwoch die Klage gegen den Schaffhauser Polizisten, der das Seil durschnitten hatte, und seinen Waadtländer Vorgesetzten fallengelassen.

Der Staatsanwalt hatte befunden, dass die Kühnheit der Demonstranten das Fehlverhalten der Polizisten in den Hintergrund rücke. Die Globalisierungskritiker bezeichneten das Urteil als einen «Justizskandal».

Quer gespanntes Seil blockierte Verkehr

Am 1. Juni 2003 hatten sich die zwei globalisiserungskritischen Aktivisten Martin Shaw und Gesine Wenzel an ein quer über die Autoabahnbrücke gespanntes Kletterseil gehängt. Während der damals 51-jährige Waadtländer Polizei-Feldweibel das Seil in die Höhe stemmte, um die drängenden Autos durchzulassen, kam der 23-jährige Schaffhauser Polizist hinzu und kappte das Seil.

Anwesenden Demonstrierenden gelang es, ein Seilende festzuhalten und die eine Aktivistin vor dem 20-Meter-Sturz zu bewahren. Der zweite Aktivist dagegen fiel in die Aubonne und verletzte sich an Rücken und Fuss schwer.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Basel 16°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Bern 14°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter Gewitter mit Hagelrisiko
Luzern 16°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
Genf 17°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, starker Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten