Pontifikale Schizophrenie
publiziert: Freitag, 23. Sep 2011 / 13:20 Uhr
Josph Ratzinger alias Papst Benedikt: Morsche Botschaft im Bundestag
Josph Ratzinger alias Papst Benedikt: Morsche Botschaft im Bundestag

Ausgestorbene Völker sind etwas praktisches, denn sie können sich nicht gegen Verleumdungen wehren. So zum Beispiel die Skythen, welche vom Papst bei seiner Rede vor dem Deutschen Bundestag mit einem Zitat eines «grossen Theologen» als Volk notorischer Lügner dargestellt wurden, um daran zu zeigen, wie wahrheitsliebend und deshalb Zivilisatorisch wertvoll Christentum und katholische Kirche sind.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Die Papstrede
Wortlaut der Rede des Papstes im Bundestag
focus.de

SHOPPINGShopping
Benedict XVIBenedict XVI

Von dort sprang er Flugs auf den Gaul des Widerstandes gegen die Nazis und glaubte danach mit einer Reihe philosophischer Volten beweisen zu können, dass all jene, die Gerechtigkeit auch gegen herrschende Gesetze anstreben, eigentlich ein Beweis für Gott sind... und so die daraus folgende Notwendigkeit, diesen in einer Kirche anzubeten.

Das Letzte sagte er natürlich nicht mehr, denn Herr Ratzinger ist ohne Zweifel ein sehr intelligenter Mann, der mitunter weiss, wann das Kamel unter dem Grashalm zusammenbricht. Und diesmal trieb er es erfolgreich durch den Bundestag.

Er wusste auch genau, wo er seine grössten Feinde zu verorten hat - unter den positivisten, den Wissenschaftlern, die behaupten, dass die Welt so ist, wie sie ist, weil sie eben so ist, sprich alle Ursachen für sich in der Welt selbst zu suchen und auch zu finden glauben.

So kommt er denn zu diesem Satz: «Es hat stattdessen auf Natur und Vernunft als die wahren Rechtsquellen verwiesen - auf den Zusammenklang von objektiver und subjektiver Vernunft, der freilich das Gegründetsein beider Sphären in der schöpferischen Vernunft Gottes voraussetzt.»

Aha.

Es ist daher ja nur logisch, dass der Papst in der Folge den Positivismus als umfassende Erklärung der Welt mit sanften Worten in Bausch und Bogen verdammt, denn sie «verkleinert ... den Menschen, ja ... bedroht seine Menschlichkeit».

Demnach müsste ja in der Kirchengeschichte und der Kirche selbst alles total in Ordnung sein. Doch irgendwie fallen da ganze Lastwagenladungen Sand ins Getriebe, wenn der Anspruch mit dem Resultat, die hehre Moralinstanz an ihren Behauptungen gemessen wird. Von heute nach hinten gesehen Fallen da Missbrauchsskandale, Kungeleien mit Diktatoren, Zensur des Denkens, Kampf gegen Menschenrechte und Demokratie, Unterstützung von Feudalsystemen, systematische Frauenunterdrückung und -entmenschlichung, Antreiben zu und Führen von Religionskriegen, Unterdrückung der Wissenschaft, und, und und ein. Das Schwarzbuch der Christenheit hat viele dicke Bände.

Kommt dazu, dass ausgerechnet die üblen Positivisten - sprich Verhaltensforscher und andere Naturwissenschaftler - Kooperatives, ja auf Gerechtigkeitssinn basierendes Handeln quer durch die Biosphäre finden. Die vielfach propagierte Sicht, dass uneigennütziges Handeln von der wissenschaftlichen Sicht her nicht erklärbar ist, gilt schon lange nicht mehr - teilweise über Artengrenzen hinweg.

Doch so schaffte es Joseph Ratzinger tatsächlich, vor einem demokratischen Parlament als Chef einer Organisation, die immer noch die Hälfte der Menschheit ganz offiziell diskriminiert, den Politikern Lektionen in moralischem Handeln zu erteilen und dafür am Ende auch noch Applaus zu erhalten, obwohl es Aktenkundig ist, dass er selbst wegen Missbrauch erwischte Priester in neue Posten versetzte, wo sie neue Opfer fanden, statt diese der Justiz zu übergeben.

Natürlich liesse sich nun immer noch das Hütchenspiel machen, bei dem jeweils betont wird, dass Ratzinger ja nicht mehr Ratzinger sondern Papst sei, und daher nicht als der Leiter der Glaubenskongregation, der er vorher war, betrachtet werden solle oder dann, wenn es um die Verfehlungen früherer Päpste und der Kirche geht, man könne diese ja nicht ihm anlasten. Doch für jemanden, der nicht an diese pontifikale Schizophrenie glaubt, ist Joseph Ratzinger ein Mensch, der Verbrecher vor ihrer gerechten Strafe geschützt hat und Vorsitzender einer Organisation, die seit Jahrhunderten gegen die Rechte der einfachen Menschen kämpfte.

Und somit eine Krasse Fehlbesetzung, wenn es darum geht, in einer Demokratie den Politikern moralische Lektionen zu erteilen, nicht nur wegen der schön tönenden, aber bei genauem abklopfen morschen Botschaft, sondern vor allem auch wegen des Botschafters, der sie verkündet hat.

(et/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Papst Benedikt XVI. hat ... mehr lesen 1
Papst Benedikt XVI. appellierte an die Politiker. (Archivbild)
Papst Benedikt XVI. (geboren als Joseph Alois Ratzinger) besucht Deutschland.
Berlin - Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel hat nach ihrem Treffen mit Papst Benedikt XVI. den Anspruch der Politik zur Bewältigung der Finanzkrise betont. Dies sei eine «sehr grosse ... mehr lesen
leider leider
hat der Inhalt der Kolumne seine Richtigkeit. Die katholische Kirche hat wohl eine eigene Moralvorstellung, und in die passt Missbrauch, ihre Machtansprüche, das Wegschauen, wenn zu viele Kinder auf die Welt kommen, die vor Hunger sterben (da KEINE Kondome , Gott will es nicht, will mehr Katholiken) und Vieles mehr. Seeliges Lächeln bei Papst und, Patres und Nonnen.
Wer ist kränker und sündiger?
Lernunfähige Kleriker, die sich mit völlig naturwidrigen Dogmen an der Macht halten oder Menschen, welche gewissen Kapriolen der Natur folgen, ohne damit – im Gegensatz zur „Kirche“ - anderen zu schaden?

Benedict XVI

Diverse Produkte rund um den Papst
Seite 1 von 2
Starposter
BENEDICTUS XVI - Starposter
Papst Benedikt alias Joseph Alois Ratzinger Poster Großformat, (kein ...
19.-
Kostueme - Diverse
PAPST KOSTÜM - WEISS - Kostueme - Diverse
Goldenes Pabst Kostüm für Erwachsene. Im Kostüm des Oberhauptes der r ...
49.-
DVD - Religion
VATIKAN - DIE VERBORGENE WELT - DVD - Religion
Regisseur: Richard Ladkani - Genre/Thema: Religion - Vatikan - Die ver ...
19.-
DVD - Musik
PAPST BENEDIXT XVI. - HARMONIEMESSE/JOSEPH HAYDN - DVD - Musik
Regisseur: D`Agostini Stefano - Genre/Thema: Musik; Klassik - Papst Be ...
29.-
DVD - Musik
PAPST BENEDIKT XVI - BIRTHDAY CONCERT FOR POPE.. - DVD - Musik
Actors: Papst Benedikt XVI. - Genre/Thema: Musik; Klassik; Religion - ...
25.-
DVD - Religion
PAPST BENEDIKT XVI. UND DAS VOLTO SANTO - DVD - Religion
Regisseur: Angelika Weber - Genre/Thema: Religion - Papst Benedikt XVI ...
130.-
DVD - Musik
PAPST BENEDIKT XVI - DIE REGENSBURGER DOMSPATZEN - DVD - Musik
Genre/Thema: Musik; Klassik - Papst Benedikt XVI - Die Regensburger Do ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Benedict XVI" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Hier hätte ich noch eine ...
In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. mehr lesen 4
Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle laut einem Geheimplan daher ein volksnaher ... mehr lesen
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Urversion von IBM's Supercomputer WATSON: Basis für 'ROSS'... und unsere zukünftigen Regierungen?
Eine renommierte US-Kanzlei stellt einen neuen Anwalt Namens Ross ein. Die Aufgabe: Teil des Insolvenz-Teams zu sein und sich durch Millionen Seiten Unternehmensrecht kämpfen. Und ... mehr lesen  
In letzter Zeit wurden aus Terrorangst zwei Flüge in den USA aufgehalten. Dies, weil Passagiere sich vor Mitreisenden wegen deren 'verdächtigen' Verhaltens bedroht fühlten. Die Bedrohungen: Differentialgleichungen und ein ... mehr lesen
Sicherheitskontrolle in US-Airport: 95% Versagen, 100% nervig.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
saleduck.ch, Logo
Shopping «Wär hetts erfunde?» Zwei Jahre nach der Gründung erhält Saleduck.ch eine neue Plattform und wird zu einer Deal Community. Neben einem neuen Layout bieten sich auch für Netzwerke und Advertiser viele ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten