Mit nur 57 Jahren
Popstar Prince verstorben!
publiziert: Donnerstag, 21. Apr 2016 / 20:07 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Apr 2016 / 08:01 Uhr

New York - Durchdringender Blick, schwarze Locken, ein Hauch von Oberlippenbart: Schon mit seinem Aussehen liess Prince Frauen wie Männer dahinschmelzen. Nun ist der Musiker tot. Seine künstlerische Hinterlassenschaft für Pop, Funk und R&B lässt sich kaum ermessen.

11 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
PrincePrince
Der amerikanische Popmusiker Prince starb am Donnerstag überraschend im Alter von 57 Jahren in seinem Anwesen in Minnesota, wie eine Sprecherin des Sängers der Nachrichtenagentur dpa sagte.
Der 1958 in Minneapolis geborene Prince galt als einer der bedeutendsten Musiker der vergangenen Jahrzehnte. Mit Songs wie «Purple Rain», «Sign o' the Times», «Kiss» und «When Doves Cry» feierte der weniger als 1,60 Meter grosse Multiinstrumentalist und Sänger Welterfolge.

«Mit grosser Trauer bestätige ich, dass die legendäre Sängerikone Prince Rogers Nelson heute Morgen im Alter von 57 Jahren in seinem Anwesen in Paisley Park gestorben ist. Es gibt bislang noch keine weiteren Informationen über die Todesursache.»

Wegen Grippe im Spital

Zuvor hatte die Polizei im Bundesstaat Minnesota per Kurznachrichtendienst Twitter mitgeteilt, dass es im Anwesen des Sängers einen Todesfall gegeben habe. Einsatzkräfte seien vor Ort.

Der Sheriff wollte auf telefonische Nachfrage zunächst nicht bestätigen, dass es sich bei dem Toten um Prince handelte, wie zahlreiche US-Medien berichteten.

Vor wenigen Tagen war der Musiker im Spital gewesen, nachdem sich sein Zustand nach einer Grippe verschlechtert hatte. Zuletzt hatte Prince aus gesundheitlichen Gründen Medienberichten zufolge auch zwei Konzerte abgesagt.

Mit seinem einzigartigen Stil zwischen R&B, Funk, Rock und Soul galt Prince als einer der vielseitigsten und wandlungsfähigsten Künstler seiner Zeit. Der siebenfache Grammy-Gewinner ging sehr häufig auf Tour. Er produzierte Alben und schrieb Songs für andere Musiker.

Er nahm hunderte Titel auf, die bis heute unveröffentlicht sind. Immer wieder experimentierte er mit verschiedenen Stilen und band diese zu einem unverwechselbaren Werk zusammen.

Magie verloren

«Die Welt hat eine Menge Magie verloren. Ruhe in Frieden», schrieb die Musikerin Katy Perry auf Twitter. «Taub. Fassungslos. Das kann nicht echt sein», schrieb ihr Kollege Justin Timberlake. «Prince kann nicht sterben», twitterte der Rapper Ice-T.

«Ein gewaltiger Verlust für uns alle! Was für ein Genie! Sprachlos», schrieb der Schauspieler Samuel Jackson. Prince sei «brillant und grösser als das Leben gewesen», twitterte die TV-Moderatorin Ellen DeGeneres. «Was für ein trauriger Tag.»

Prince sei einer der begabtesten Talente aller Zeiten gewesen, teilte die Recording Academy mit, die jedes Jahr die Grammys verleiht. «Niemals konformistisch hat er unsere musikalische Landschaft neu definiert und für immer verändert. Prince war ein Original, das so viele beeinflusst hat, und sein Erbe wird für immer fortleben.»

Erschütterter Jazz-Festival-Direktor

Der US-Popstar spielte immer wieder Konzerte in der Schweiz. 2013 trat er gleich dreimal hintereinander in Montreux auf. Überhaupt war er am dortigen Jazz Festival ein häufiger Gast.

Festival-Direktor Mathieu Jaton erklärte, er sei tief erschüttert vom Tod des Musikers. Der verstorbene Festival-Direktor Claude Nobs habe die Karriere des Genies aus nächster Nähe verfolgt. Neben Montreux trat Prince rund zehn Mal in Zürich auf, einmal in Lausanne sowie in Basel und Aarau.

Die für den Herbst angesagte Europa-Tournee mit einem Klavierprogramm sagte Prince nach den Attentaten von Paris ab. Dabei hätte er auch in der Schweiz auftreten sollen.

(pep/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Minneapolis - Der unter unklaren ... mehr lesen
Die Ergebnisse der Autopsie der Leiche von Prince sind noch nicht veröffentlicht worden. (Archivbild)
FACES Der legendäre Sänger Prince war laut seinem Schwager vor seinem Tod sechs Tage lang wach. mehr lesen 
New York - Rocklegende Bruce Springsteen hat seinem verstorbenen Kollegen Prince mit einem bewegenden Auftritt Tribut gezollt. ... mehr lesen
Chanhassen - Zwei Tage nach dem ... mehr lesen
Der Aufbewahrungsort von Prince bleibt vorerst geheim.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Los Angeles - Soul- und R&B-Legende Stevie Wonder hat in einem emotionalen ... mehr lesen
Will Smith kann den Tod von Prince kaum fassen.
Die Welt ist erschüttert über den überraschenden Tod von Superstar Prince. Vor allem Kollege Will Smith (47) kann es kaum fassen, schliesslich sprach er noch kurz zuvor mit der Musiklegende. ... mehr lesen
Los Angeles - Der überraschend gestorbene US-Popstar Prince ist laut der ... mehr lesen
Justin Timberlake trauert um den kürzlich verstorbenen Prince.
Für Popstar Justin Timberlake ist ... mehr lesen
Nebelspalter Der legendäre US-Popstar Prince ist im Alter von 57 Jahren gestorben, wie zahlreiche Medien berichten. Nicht nur wir finden, viel ... mehr lesen
 
Sänger Prince hat mit seiner neuen Platte einen frischen Sound gefunden. mehr lesen 

Prince

Diverse DVDs rund um das Ausnahmetalent
DVD - Musik
PRINCE - IN THE 1980S - DVD - Musik
Actors: Prince - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop; Soul - Prince - In th ...
23.-
DVD - Musik
PRINCE - LIVE AT THE ALADDIN/LAS VEGAS - DVD - Musik
Actors: Prince - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop - Prince - Live At The ...
29.-
DVD - Musik
PRINCE - DIAMONDS AND PEARLS - DVD - Musik
Actors: Prince - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop; Soul - Prince - Diamo ...
29.-
DVD - Musik
PRINCE - THE HITS COLLECTION - DVD - Musik
Actors: Prince - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop - Prince - The Hits Co ...
31.-
Nach weiteren Produkten zu "Prince" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand oder die wiederentdeckte Lust an der ursprünglichen Freude, jede Band verkündet diesen Schritt mindestens einmal im Karriereverlauf. Was auch immer Metallica zu diesem Album bewogen hat, Freunde ihrer 1980er Alben sollten an «Hardwired... to Self Destruct» ihren Spass haben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten