Kunden wünschen sich Kostentransparenz sowie pünktlichen Versand
Porto und lange Lieferzeiten nerven Online-Shopper
publiziert: Freitag, 26. Feb 2016 / 09:25 Uhr / aktualisiert: Freitag, 26. Feb 2016 / 13:02 Uhr
Die Lieferoptionen vermasseln den Online-Shoppern den Spass.
Die Lieferoptionen vermasseln den Online-Shoppern den Spass.

Puchheim - Gut jeder zweite deutsche Internet-Käufer hat schon mindestens einmal seine Bestellung abgebrochen, weil ihm die Lieferoptionen nicht zusagten.

3 Meldungen im Zusammenhang
Zu diesem Fazit kommt eine neue globale Studie, die das Forschungsinstitut Research Now im Auftrag des Versand-Management-Plattform-Anbieters MetaPackunter 3.000 Online-Shoppern in sechs Ländern durchgeführt hat. In Deutschland nahmen 520 Männer und Frauen in den Altersgruppen von 18 bis 65 plus teil.

Wenn zu langsam, dann Abbruch

Um gar nicht erst Frust bei den Kunden aufkommen zu lassen, sollte die Zustellung schnell ablaufen und vorab eine Lieferzeit mitgeteilt werden. Diese sollte sich allerdings mit den Erwartungen decken, denn 48 Prozent der deutschen Befragten haben schon eine Bestellung abgebrochen, weil die angegebene Lieferzeit für sie zu lang war. 67 Prozent haben schon einmal einen Online-Händler einem anderen vorgezogen, weil dieser schlicht mehr Lieferoptionen anbieten konnte.

Erstaunlich ist, dass selbst günstigere Produkte Kunden nicht davon abhalten, zu Anbietern mit besseren Lieferoptionen zu wechseln. 48 Prozent der deutschen Online-Shopper haben schon einmal kurz vor Bestellabschluss einen anderen Online-Shop aufgesucht, in dem das Produkt zwar teurer war, die Lieferoptionen jedoch ihren Erwartungen entsprachen. Idealerweise sollte der Versand gratis sein. 84 Prozent der befragten Online-Shopper erwarten dies, während 52 Prozent schon einmal wegen zu hoher Versandkosten eine Bestellung abgebrochen haben.

Grössere Vielfalt an Lieferoptionen

Naben der Höhe der Versandkosten, die fast für jeden Zweiten relevant sind, spielen auch andere Faktoren eine Rolle. Fast ein Drittel (31 Prozent) misst Pünktlichkeit einen höheren Stellenwert bei. Für 21 Prozent ist eine schnelle Lieferung das Hauptkriterium - verbunden mit konkreten Vorgaben: Von diesem Anteil der Befragten erwarten 67 Prozent ein garantiertes Lieferdatum und 89 Prozent sogar einen genauen Lieferzeitpunkt mit Uhrzeit.

Und während 38 Prozent der Verbraucher die kostenpflichtige Vorzugsbehandlung von Amazon Prime schätzen und sie diese auch bei anderen Händlern begrüssen würden, wünscht sich die Mehrheit von 87 Prozent vornehmlich eine grössere Vielfalt an Lieferoptionen bei den Händlern ihres Vertrauens. Anbieter tun also gut daran, ihre Lieferoptionen gut sichtbar im Shop zu platzieren oder zu verlinken. Denn Kunden, die diese erst suchen müssen, wenden sich ebenfalls in den meisten Fällen konsequent ab und verlassen den Shop, so das Resümee.

(nir/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Duisburg/Essen - Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der Universität Duisburg-Essen hat ein Programm ... mehr lesen
Die Bewegung der Maus zeigt mögliche Frustration.
Viele Arbeitnehmer nutzen die Arbeitszeit lieber zum shoppen.
Rochester/Wien - Wegen privater Online-Aktivitäten während der Arbeitszeit hat ein knappes Drittel der ... mehr lesen
San José - Online-Shopper sind traditionellen Einkaufserlebnissen im Internet überdrüssig. Neue Wege zu beschreiten, zahlt sich ... mehr lesen
Online-Kunden sind ungeduldig.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Ohne Social Media geht es nicht
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich auch schon einmal darüber nachgedacht, dir eine eigene Facebook-Seite zuzulegen, oder? Wir können dir nur empfehlen, diese Chance für dein Unternehmen zu nutzen. mehr lesen  
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ... mehr lesen  
Unbekannter Song veröffentlicht  Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael Mandiberg macht die Dimension greifbar - und stellt die deutsche Wikipedia als begehbaren Bibliothek dar. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 20
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
Bern 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Luzern -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 7°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten