Porträt: Sastre - Der regelmässige Sieger
publiziert: Sonntag, 27. Jul 2008 / 14:34 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 27. Jul 2008 / 15:46 Uhr

Der Coup auf die legendäre Alpe d´Huez genügte Carlos Sastre zum Triumph. Der 33-jährige Madrilene, der mit acht Jahren zum Radsport kam, gewann nach fünf Top-Ten-Platzierungen erstmals die Tour de France.

Carlos Sastre erntet die Früchte jahrelanger Arbeit.
Carlos Sastre erntet die Früchte jahrelanger Arbeit.
1 Meldung im Zusammenhang
Neben Radsport interessierte sich Sastre als kleiner Junge auch für Fussball und Kunstturnen. «Ich merkte, dass ich auf dem Velo gut war», sagt er heute. Sein Vater Victor Sastre installierte in Avila die Radsportschule «El Barraco» in Avila, um die örtliche Jugend von «Drogen und Gewalt fernzuhalten», wie Sastre junior erklärt.

Selber hielt der aktuelle Gewinner der Tour de France der Radsportschule seines Vaters die Treue, bis er Amateur wurde. Er arbeitete dann drei Jahre mit dem anerkannten Trainer José Luis Pascua. Weil er bei Banesto, dem Team seines verstorbenen Schwagers José Maria Jimenez, keinen Vertrag erhielt, schloss er sich 1997 der Once-Equipe von Manolo Saiz an.

Schwierige Zeiten

Seine ersten Profi-Jahre als «Gregario» beschreibt Sastre als schwierig. Mit Once fiel er als guter Bergfahrer auf, der jedoch in seiner Helferfunktion seine eigene Chance kaum wahrnehmen durfte. Im Jahr 2000 gewann er sein erstes Rennen als Profi - eine Etappe der Burgos-Rundfahrt.

In der Vuelta in der gleichen Saison wurde er Bergkönig. Sastre entschloss sich zum Wechsel ins dänische CSC-Team, wo er sich bessere Chancen erhoffte. Erstmals ins internationale Rampenlicht kam er 2003 mit dem Sieg in der Pyrenäen-Etappe der Tour de France nach Ax-3 Domaines; den Erfolg bejubelte er mit einem Schnuller im Mund. Er entwickelte sich zum regelmässigen Fahrer, der mit Ausnahme von 2005 die Tour immer in den Top Ten beendete.

Der Steigerungslauf in der «Grande Boucle» endete in diesem Jahr mit dem Triumph auf den Champs-Elysées. Im Gegensatz zu zahlreicher seiner spanischen Berufskollegen geriet Sastre bisher nie in den Dunstkreis von Dopinggerüchten; auch in der Fuentes-Affäre war sein Name nicht aufgetaucht.

Biografie:
Carlos Sastre. - Geboren am 22. April 1975 in Madrid. - Wohnort: Avila. - Grösse: 173 cm. - Gewicht: 60 kg. - Familienstand: Verheiratet und eine Tochter und ein Sohn.

Profi seit 1997: Once (1997 bis 2001), CSC (seit 2002).
Grösste sportliche Erfolge. Tour de France (8 Starts/5 Tage im Gelben Trikot): Gesamtsieger 2008. - Weitere Tour-Platzierungen. 2001: 20. 2002: 10. 2003: 9. 2004: 8. 2005: 21. 2006: 3. 2007: 4. - 2 Etappensiege. 2003 (1): Ax-3 Domaines. 2008 (1): L´Alpe d´Huez.

Dazu wurde ihm der Etappensieg 2006 nach Morzine nach der Disqualifikation von Floyd Landis zugeschrieben.

Weitere Erfolge: 2. Gesamtrang Vuelta a Espana (2005 und 2007), Etappensieg Burgos-Rundfahrt (2001).

(tri/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Carlos Sastre (33) steht kurz vor dem ... mehr lesen
Carlos Sastre verteidigte im Einzelzeitfahren das «Maillot jaune» erfolgreich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Festlicher Charakter soll dennoch nicht gestört werden  Die Tour de France wird in diesem Sommer erstmals von Spezialkräften der französischen Gendarmerie bewacht. mehr lesen 
Ein Dutzend Fahrer betroffen  Bei der Tour de France 2015 sollen rund ein Dutzend Fahrer teilweise mit verstecktem Motor gefahren sein. mehr lesen  
Volksfest in Bern  Bern - Wenn am 18. Juli der Tour-de-France-Tross nach Bern kommt, wollen sich Stadt und Kanton Bern ... mehr lesen  
Der Tour de France-Zirkus gastiert am 18. Juli in Bern.
Radsport-Grossereignis  Düsseldorf ist 2017 Startort der Tour de France. Die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen erhält vom Veranstalter ASO den Zuschlag für das Radsport-Grossereignis. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 5°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 6°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 8°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten