Beliebter als Facebook und Co.
Postkartengrüsse sind voll im Trend
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 10:51 Uhr
Die gute alte Postkarte hat noch nicht ausgedient.
Die gute alte Postkarte hat noch nicht ausgedient.

Bern - Erhalten Daheimgebliebene Feriengrüsse, stehen diese meistens auf Postkarten. Etwas weniger häufig verschickt werden Text- und Bildnachrichten mit dem Handy. Eher zurückhaltend sind Schweizer Touristen hingegen mit Grüssen auf Facebook.

Ideenreiche Kurzferien in der Schweiz
2 Meldungen im Zusammenhang
Das Marktforschungsinstitut Link hat im Auftrag von comparis.ch 1209 15- bis 74-Jährige befragt. Über zwei Drittel (69 Prozent) gaben an, zumindest hin und wieder aus den Ferien zu grüssen und zu berichten, wie es ihnen geht. 77 Prozent dieser Personen greifen dann zum Kugelschreiber und schreiben eine Karte.

61 Prozent der Reisenden zücken das Handy und tippen ein SMS oder ein MMS. Und häufiger als dass per Email oder über Facebook gegrüsst wird, wird angerufen: 39 Prozent melden sich telefonisch aus den Ferien, 26 Prozent per Email und 18 Prozent über Facebook.

Schon länger etablierte und traditionelle Kommunikationsformen würden klar bevorzugt, auch von Jüngeren, stellte comparis.ch in der Mitteilung vom Dienstag fest. Die meisten Menschen aus der Schweiz wollten zudem nur ausgewählten Empfängerinnen und Empfängern schreiben und nicht Hunderten Freunden und Bekannten.

45 Prozent in den Ferien nie online

Die Zurückhaltung gegenüber dem Internet könnte auch damit zu tun haben, dass nur knapp die Hälfte (45 Prozent) der Touristen dieses in den Ferien überhaupt nutzt. 11 Prozent der Befragten gaben an, täglich oder fast täglich im Netz unterwegs zu sein, 10 Prozent tun dies mehrmals pro Woche und rund jede dritte Person gelegentlich.

Unter 30-Jährige nutzen das Internet in den Ferien häufiger. Nur 27 Prozent dieser Altersgruppe geben an, in den Ferien gar nicht online zu gehen. Männer surfen zudem häufiger als Frauen. 37 Prozent der Männer, aber 54 Prozent der Frauen sind unterwegs nie online.

Wer in den Ferien im Internet surft, tut dies meist mit einem eigenen Gerät oder benutzt einen Computer des Hotels. Lediglich 7 Prozent gehen in ein Internet-Café. comparis.ch mahnt beim Surfen mit dem Mobiltelefon zur Vorsicht: Mit einem Schweizer Handy sei der Gang ins Netz im Ausland massiv teurer als in der Schweiz.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pennsylvania/Salzburg - US-Sprachforscher haben den Einfluss von SMS auf die Grammatik von Jugendlichen untersucht und ... mehr lesen
Jugendlichen fehlt oft die Fähigkeit, eine grammatikalisch korrekte Konversation zu führen.
Zukünftig soll man überall Briefe bis am Abend verschicken können.
Bern - Die Post besinnt sich auf den guten alten Brief: Mit Investitionen von rund 20 ... mehr lesen
Ideenreiche Kurzferien in der Schweiz
Koh Chang heisst wörtlich übersetzt 'die Elefanteninsel'.
Koh Chang heisst wörtlich übersetzt 'die Elefanteninsel'.
Reise ins Paradies  Steile Strassen, unzählige Motorradfahrer, süsse Äffchen an jeder Ecke, frisch fritierter Fisch, Poulet oder gebratene Nudeln und nicht zu vergessen die vorzüglichen Früchte. Strahlende Sonne, feuchter Wind und ein Meer voller Palmen begrüssen einen nach der Ankunft mit der Fähre im Paradies - auf Koh Chang. 
Schienenverkehr  Bern - Wer mit dem Zug ins benachbarte Ausland fährt, zahlt ab dem kommendem Monat um bis zu einen Fünftel weniger. Die SBB reagiert mit der ...  
Direktverbindungen nach Italien und Frankreich sollen um rund 18 Prozent günstiger werden.
Thomas Jordan, bei der Verkündung des Endes des Euro-Mindestkurses: Teeren und Federn oder noch etwas warten?
Der Teer ist schnell aufgewärmt... Der Abschied vom Euro-Mindestkurs (oder der einseitigen Kopplung des Frankens an den Euro) wird unserer Wirtschaft - vor allem Tourismus ...
Reiseanbieter senken wegen des starken Frankens die Preise Bern - Da sich der Franken stark aufgewertet hat, geben die grossen Schweizer Reiseanbieter ...
Wechselkursgewinne werden direkt an den Kunden weitergegeben.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1152
    Gewalt ist immer ein Mangel an Verstand! Gute Gedanken setzen sich immer durch, Dummheit ... Di, 27.01.15 13:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2732
    In... der Sache um Pegida wird fast nur emotional argumentiert. Nur emotional ... Di, 27.01.15 09:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2732
    Wenn... das Königshaus Saud dereinst fallen sollte, dann fällt vermutlich die ... Fr, 23.01.15 10:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2732
    Nebenkosten "er werde seiner Ex-Freundin die Kehle durchschneiden. Falls man ihn ... Do, 22.01.15 20:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1152
    Was denken Sie, wie es mir ergeht, LinusLuchs? Mir macht dieser Brauch das gleiche ... Di, 20.01.15 18:30
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Ja, stimmt,… das muslimische Mädchen empfindet das Tragen des Kopftuchs nicht ... Di, 20.01.15 09:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 1152
    Davon bin ich auch überzeugt, alle religiös begründeten Verhüllungen der Frauen sind nichts weiter, ... Di, 20.01.15 01:17
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Der Kern der Kopftuchfrage Weder der Schulrat, noch der Verfasser des Artikels traut sich, den ... Mo, 19.01.15 14:53
Ihr Reisebüro für jede Reise
Acapa Reisen
Laupenäckerstrasse 2
8918 Unterlunkhofen
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -1°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -1°C 0°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
St.Gallen 1°C 3°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 2°C 5°C bedeckt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 2°C 6°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 2°C 5°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten