Beliebter als Facebook und Co.
Postkartengrüsse sind voll im Trend
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 10:51 Uhr
Die gute alte Postkarte hat noch nicht ausgedient.
Die gute alte Postkarte hat noch nicht ausgedient.

Bern - Erhalten Daheimgebliebene Feriengrüsse, stehen diese meistens auf Postkarten. Etwas weniger häufig verschickt werden Text- und Bildnachrichten mit dem Handy. Eher zurückhaltend sind Schweizer Touristen hingegen mit Grüssen auf Facebook.

Ihr Reisebüro für jede Reise
Acapa Reisen
Laupenäckerstrasse 2
8918 Unterlunkhofen
3 Meldungen im Zusammenhang
Das Marktforschungsinstitut Link hat im Auftrag von comparis.ch 1209 15- bis 74-Jährige befragt. Über zwei Drittel (69 Prozent) gaben an, zumindest hin und wieder aus den Ferien zu grüssen und zu berichten, wie es ihnen geht. 77 Prozent dieser Personen greifen dann zum Kugelschreiber und schreiben eine Karte.

61 Prozent der Reisenden zücken das Handy und tippen ein SMS oder ein MMS. Und häufiger als dass per Email oder über Facebook gegrüsst wird, wird angerufen: 39 Prozent melden sich telefonisch aus den Ferien, 26 Prozent per Email und 18 Prozent über Facebook.

Schon länger etablierte und traditionelle Kommunikationsformen würden klar bevorzugt, auch von Jüngeren, stellte comparis.ch in der Mitteilung vom Dienstag fest. Die meisten Menschen aus der Schweiz wollten zudem nur ausgewählten Empfängerinnen und Empfängern schreiben und nicht Hunderten Freunden und Bekannten.

45 Prozent in den Ferien nie online

Die Zurückhaltung gegenüber dem Internet könnte auch damit zu tun haben, dass nur knapp die Hälfte (45 Prozent) der Touristen dieses in den Ferien überhaupt nutzt. 11 Prozent der Befragten gaben an, täglich oder fast täglich im Netz unterwegs zu sein, 10 Prozent tun dies mehrmals pro Woche und rund jede dritte Person gelegentlich.

Unter 30-Jährige nutzen das Internet in den Ferien häufiger. Nur 27 Prozent dieser Altersgruppe geben an, in den Ferien gar nicht online zu gehen. Männer surfen zudem häufiger als Frauen. 37 Prozent der Männer, aber 54 Prozent der Frauen sind unterwegs nie online.

Wer in den Ferien im Internet surft, tut dies meist mit einem eigenen Gerät oder benutzt einen Computer des Hotels. Lediglich 7 Prozent gehen in ein Internet-Café. comparis.ch mahnt beim Surfen mit dem Mobiltelefon zur Vorsicht: Mit einem Schweizer Handy sei der Gang ins Netz im Ausland massiv teurer als in der Schweiz.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gut zwei Drittel (64 Prozent) aller deutschen Urlauber verschicken ihre Feriengrüsse elektronisch. Vor allem bei den ... mehr lesen
Alte Ansichtskarte aus der DDR.
Jugendlichen fehlt oft die Fähigkeit, eine grammatikalisch korrekte Konversation zu führen.
Pennsylvania/Salzburg - US-Sprachforscher haben den Einfluss von SMS auf ... mehr lesen
Bern - Die Post besinnt sich auf den guten alten Brief: Mit Investitionen von rund 20 Millionen Franken will sie Karten, Briefe und ... mehr lesen
Zukünftig soll man überall Briefe bis am Abend verschicken können.
Die Studentinnen werden mit einem Renault 4 unterwegs sein. (Symbolbild)
Die Studentinnen werden mit einem Renault 4 ...
Einmaliges Erlebnis  Lausanne - Zwei Studentinnen der ETH Lausanne (EPFL) bereiten sich derzeit auf eine besondere Rallye mit einem Renault 4 mit Baujahr 1985 vor. Ihre Reise wird sie von Frankreich über Spanien nach Marokko führen. 
In Kreuzlingen verhaftet  Bern - Ein Mann, der verdächtigt wird, in Wien ein Au-Pair umgebracht zu haben, widersetzt sich der Auslieferung an Österreich. Der ...
Der Mann sitzt in Auslieferungshaft. (Symbolbild)
Der Mörder wurde in Frauenfeld gefasst. (Symbolbild)
Tatverdächtiger eines Mordfalls in Wien in der Schweiz verhaftet Wien/Frauenfeld - Ein von den österreichischen Behörden wegen eines Tötungsdelikts an einem amerikanischen ... 1
Tourengänger erhalten so ein neues Planungsinstrument.
Gute Nachrichten für Wintermenschen  Bern - Gute Nachrichten für alle Wintersportler: Die Schneeschuh- und Skitourenkarten von ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Die... Unterstützung von Kriminellen, gepaart mit erheblicher Naivität, könnte ... Di, 09.02.16 16:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Helfen "das 25-jährige Opfer einem Mann aus Gambia Unterschlupf gewährt haben ... Sa, 06.02.16 11:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Die... meisten Karnevalsteilnehmer sind mit absoluter Wahrscheinlichkeit ... Do, 04.02.16 18:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Erst,... wenn es die ersten Malariafälle in der westlichen Welt gibt, wird ein ... Mo, 01.02.16 22:54
  • JaSchei aus Winterthur 1
    Verkehrsunfall in Slowenien Vier Tote bei Massenkarambolage mit 70 Fahrzeugen Verstehen nicht warum Belgrad, Serbien bei dieser Nachricht am Anfang ... So, 31.01.16 14:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3728
    Die... scharfen Polizeihunde haben offenbar die nötige Wirkung erzielt und die ... Sa, 30.01.16 09:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Liebe Philomena Vielen Dank für Ihren wirklich humanen Beitrag hier, wo es nur so ... Fr, 29.01.16 11:00
  • jorian aus Dulliken 1737
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
Die Bergung aus dem Bachbett gestaltete sich als äusserst schwierig.
Unglücksfälle Tragisches Ferienende für deutschen 13-Jährigen Flumserberg SG - Ein 13-jähriger Deutscher ...
Ihr Reisebüro für jede Reise
Acapa Reisen
Laupenäckerstrasse 2
8918 Unterlunkhofen
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 2°C 7°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 3°C 9°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 4°C 9°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Lugano 0°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten