Bromell gewinnt
Powell muss sich geschlagen geben
publiziert: Samstag, 19. Mrz 2016 / 13:10 Uhr
Ein erneuter Rückschlag für Powell.
Ein erneuter Rückschlag für Powell.

Der Sprinter Asafa Powell muss weiter auf den ersten Titel in einer Einzeldisziplin an einem Grossanlass warten. Der 33-jährige Jamaikaner wird an der Hallen-WM in Portland über 60 m Zweiter.

Powell musste sich mit 6,50 Sekunden um drei Hundertstel dem Einheimischen Trayvon Bromell geschlagen geben. Im Vorlauf und Halbfinal hatte er mit jeweils 6,44 Sekunden noch eine Jahresweltbestzeit erzielt. Nur vier Athleten waren zuvor schneller gewesen. Insofern schien im Final gar die Verbesserung des 18-jährigen Weltrekords von Maurice Greene (6,39) möglich. Als es zählte, schöpfte Powell aber einmal mehr sein Potenzial nicht aus, gelang ihm doch der Start nicht wie gewünscht. Drei Rennen an einem Tag, die Beine seien nicht mehr fähig gewesen, 6,44 zu laufen, sagte Powell. Insofern war der WM-Dritte von 2007 und 2009 über 100 m im Grossen und Ganzen zufrieden mit der Silbermedaille.

Der erste WM-Titelgewinn von Bromell kam nicht von ungefähr. Bereits an der letztjährigen Freiluft-WM in Peking hatte der 20-Jährige als Dritter hinter Usain Bolt und Justin Gatlin überzeugt. Nach dem Sieg schickte er im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Rio eine Kampfansage an Bolt . «Niemand ist Superman, niemand ist übermenschlich», so Bromell. Am Ende des Tages könne jeder gewinnen. Bronze in Portland sicherte sich in 6,51 Sekunden Ramon Gittens aus Barbados.

Neben Bromell sicherten sich die USA am zweiten Tag der Hallen-WM zwei weitere Goldmedaillen. Im Weitsprung der Frauen fing Brittney Reese im letzten Versuch mit der Jahresweltbestmarke von 7,22 m die zu diesem Zeitpunkt führende Serbin Ivana Spanovic (7,07) noch ab. Reese gewann ihren dritten WM-Titel in der Halle. Über 60 m Hürden verwies Nia Ali (7,81) ihre Landsfrau Brianna Rollins, die Weltmeisterin von 2013 über 100 m Hürden, um eine Hundertstelsekunde auf Platz 2.

Im Fünfkampf bestieg die Kanadierin Brianne Theisen-Eaton erstmals den WM-Thron, nachdem sich die 27-Jährige bei den vorangegangenen drei Welttitelkämpfen (2013 und 2015 im Freien, 2014 in der Halle) jeweils mit Silber hatte begnügen müssen. Auch in Portland sah es zunächst nach einem 2. Rang aus. Vor dem abschliessenden 800-m-Lauf lag die Ehefrau von Zehnkampf-Olympiasieger und -Weltrekordhalter Ashton Eaton noch 150 Punkte hinter der Ukrainerin Anastasia Mochnjuk zurück. Dank 2,09,99 Minuten über die zwei Bahnrunden gelang ihr aber noch die Wende, distanzierte sie die Osteuropäerin (2:23,19) mit dem Total von 4881 um 34 Punkte.

 

(Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Ellen Sprunger beim Mehrkampfmeeting in Goetzis.
Mehrkampfmeeting Götzis 2016  Mit Jonas Fringeli und Ellen Sprunger erfüllen in Götzis zwei Schweizer Mehrkämpfer die Limite für die EM in Amsterdam. Für eine Olympia-Qualifikation reichen die Leistungen aber nicht. 
Leichtathletik  Die amerikanische Hürdensprinterin Kendra Harrison zeigt sich zwei Monate vor den den Olympischen Spielen gut in Form und verpasst den Weltrekord beim Diamond-League-Meeting in Eugene nur knapp.  
Sechster in Eugene  Kariem Hussein belegt beim Diamond-League-Meeting in Eugene im Bundesstaat Oregon Rang 6. Der Europameister über 400 m Hürden durchmisst die Bahnrunde in mässigen 49,47 Sekunden.  
Zweitbeste Zeit ihrer Karriere  Mujinga Kambundji durchmass im deutschen Weinheim die 100 m in 11,14 Sekunden. Die Schweizer Rekordhalterin realisierte die zweitbeste Zeit ...  
Mujinga Kambundji weiss in Weinheim zu überzeugen. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 730
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten