Kolumbien optimistisch für Friedensgespräche
Präsident Santos: Dialog mit FARC-Rebellen hat Grenzen
publiziert: Samstag, 20. Okt 2012 / 11:01 Uhr
Präsident Juan Manuel Santos, Kolumbien
Präsident Juan Manuel Santos, Kolumbien

Bogotá - Kolumbiens Staatschef Juan Manuel Santos hat sich optimistisch über die Friedensgespräche mit der FARC-Guerilla gezeigt. Gleichzeitig unterstrich er aber in Bogotá, es gebe bei dem Dialog klare Grenzen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Er spielte damit auf den Beginn der Verhandlungen am Donnerstag in Oslo an, als die Rebellen Reformen der Wirtschaftsordnung forderten. Dies ging nach Ansicht der Regierung über die Tagesordnung der Friedensgespräche hinaus.

Der Frieden sei das Beste für alle, erklärte Santos. Aber wenn dies Ziel nicht erreicht werden könne, sei das Verhandlungsschema so angelegt, dass das Land nichts verliere.

«Wir wissen genau, was wir wollen, wo die Grenzen liegen, wo wir nachgeben können und wobei wir nicht nachgeben können», sagte der Staatschef. Santos bekräftigte, dass es während der Verhandlungen keine Waffenruhe geben werde.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bogotá - Die kolumbianische Farc-Guerilla hat die Freilassung von zwei Polizisten und eines Soldaten angeboten. Die Rebellen ... mehr lesen
Staatschef Juan Manuel Santos warnte, dass seine Regierung sich durch Entführungen nicht erpressen lasse, um einen Waffenstillstand mit der Guerilla zu akzeptieren.
Bogota - Der Beginn der Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und der marxistischen Farc-Guerilla ... mehr lesen
Die Farc sind mit rund 9000 Kämpfern die grösste und älteste Guerilla Südamerikas. (Archivbild)
Havanna - Die linksgerichtete kolumbianische Rebellenbewegung FARC hält auch nach der Absage von Präsident Juan Manuel Santos an einen Waffenstillstand an den im kommenden Monat beginnenden Friedensgesprächen fest. mehr lesen 
Dschawad Sarif soll im Verlauf des Tages dazustossen. (Archivbild)
Dschawad Sarif soll im Verlauf des ...
Treffen in Lausanne  Lausanne - Wenige Stunden vor dem Ablauf der selbst gesetzten Frist sind am Dienstag die Verhandlungen über das iranische Atomprogramm fortgesetzt worden. In Lausanne trafen sich am Morgen die Aussenminister der USA, Frankreichs, Grossbritanniens, Chinas und Deutschlands. 
Kerry: noch «schwierige Punkte» in Atomgesprächen mit Iran Lausanne - Bei den Gesprächen über das iranische Atomprogramm hat sich kurz vor Ende der ... 1
US-Aussenminister John Kerry. (Archivbild)
Atom-Verhandlungen mit Iran werden fortgesetzt Lausanne - Bei den Gesprächen über das umstrittene iranische Atomprogramm ...
Fortsetzung für zwei Jahre  Tokio - Japan verlängert seine Sanktionen gegen Nordkorea. Die am 13. April auslaufenden ...  
Jahrelang stritt das abgeschottete Nordkorea ab, etwas mit dem Verschwinden der Japaner zu tun zu haben.
Es ist von circa 200'000 Menschen aus mindestens zwölf Ländern die Rede, die von oder in Nordkorea verschleppt wurden.
UNO kritisiert Nordkorea scharf Genf - Der UNO-Menschenrechtsrat hat Nordkorea wegen Entführungen von Ausländern scharf kritisiert. In einer Resolution ist von ...
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 8°C 8°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel 9°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 12°C 13°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 12°C 18°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten