Syrischer Oppositioneller besucht Schweiz
Präsident des Syrischen Nationalrats besucht die Schweiz
publiziert: Samstag, 25. Aug 2012 / 10:17 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Aug 2012 / 11:14 Uhr
Abdulbaset Sieda, Präsident des oppositionellen Syrischen Nationalrates
Abdulbaset Sieda, Präsident des oppositionellen Syrischen Nationalrates

Bern - Der Präsident des oppositionellen Syrischen Nationalrats, Abdulbaset Sieda, kommt am Montag auf Einladung der SP Thun in die Schweiz. Er wird dabei auch mit Yves Rossier, Staatssekretär im Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), zusammentreffen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Sieda werde in Thun an einer öffentlichen Diskussionsrunde und einer Konferenz teilnehmen, sagte der Präsident der SP Thun, Franz Schori. Der Chef der wichtigsten oppositionellen syrischen Organisation im Ausland werde die Gelegenheit nutzen, den Anwesenden seine Zukunftsvision für Syrien darlegen.

Das Treffen mit EDA-Vertretern sei von Sieda erwünscht worden. Rossier werde Sieda über die «Schweizer Prioritäten im Syrien-Konflikt informieren», hiess es beim EDA auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Dazu gehörten die humanitäre Hilfe, der Kampf gegen Straflosigkeit und die Unterstützung der Vermittlungsbemühungen des neuen Sondergesandten für Syrien, Lakhdar Brahimi. Gemäss Schori ist die Berner Kantonspolizei für die Sicherheit des Anlasses zuständig.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Yves Rossier, der Staatssekretär des Eidgenössischen Departements für Auswärtige Angelegenheiten, besucht diese ... mehr lesen
«Es reicht nicht, zu sagen wir sind nett.»
Berlin - Deutschland unterstützt im Syrien-Konflikt eine Initiative Frankreichs ... mehr lesen
Merkel und Hollande drängen den UNO-Sicherheitsrat zu einem Beschluss zur humanitären Unterstützung.
Genf/Damaskus - Angesichts der Eskalation des Bürgerkrieges in Syrien hat das Rote Kreuz die Regierung und die Rebellen in einem dringenden Appell aufgefordert, Zivilisten zu verschonen. mehr lesen  1
Ende des Jahres tritt der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäpatt zurück.
Ende des Jahres tritt der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäpatt ...
Stadtberner Wahlen  Bern - Kehrtwende im Streit um das Rot-Grün-Mitte-Bündnis in der Stadt Bern. Die SP-Delegierten sind am Montag von ihren Forderungen abgerückt und ermöglichen die Fortführung der langjährigen Partnerschaft mit dem Grünen Bündnis und der Grünen Freien Liste für die Wahlen. 
Berner Rot-Grün-Mitte-Bündnis steht vor dem Aus Bern - Das Rot-Grün-Mitte-Bündnis, das die Stadt Bern seit 24 Jahren regiert, steht vor dem Aus. Wenn in ...
Alle drei Parteien halten an ihrem Anspruch auf das Berner Stadtpräsidium fest. (Symbolbild)
Die Initiative will vor allem den Strafenkatalog für Raserdelikte anpassen, die durch das Programm «Via sicura» eingeführt wird.
Via Sicura  Lausanne - Eine Westschweizer Vereinigung hat am Montag eine Volksinitiative gegen die ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3893
    Wenn... man bedenkt, dass Muslime in Schweden für die Weigerung, Frauen die ... heute 13:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3893
    Zur... Flüchtlingskrise hat Saudi-Arabien kürzlich gesagt, dass das Land ... gestern 15:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1743
    Aufpassen, dass man nicht in die falsche Richtung läuft! Denn das kann die SVP noch ... Mi, 27.04.16 11:05
  • lauchenauermartin aus Bütschwil 1
    Herr Köppel ist eben von der SVP Wäre Herr Köppel nicht von der SVP, dürfte er sich erlauben alles ... Mi, 27.04.16 04:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3893
    In... den 70er und beginnenden 80er Jahren vertrat die SP die Interessen der ... Di, 26.04.16 19:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1743
    So sind sie halt, die Nationalisten AUNS und SVP-ler, wenn sie kein Versammlungslokal ... Di, 26.04.16 16:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1743
    Das ist ein wunderbarer Beitrag 8s8s8s! Wussten Sie, dass in Deutschland heute schon jeder Einwohner ganz ohne ... Mo, 25.04.16 20:17
  • Kassandra aus Frauenfeld 1743
    Unterstellungen mag ich nicht! Weshalb unterstellen Sie mir, ich hege einen Groll gegen Christen? Ich ... Mo, 25.04.16 19:52
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 6°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 5°C 11°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 5°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 6°C 13°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Lugano 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten