Premiere für Oswald - Pedersen zum Neunten
publiziert: Sonntag, 3. Jan 2010 / 19:56 Uhr

An den Schweizer Skeleton-Meisterschaften in St. Moritz hat bei den Männern der Top-Favorit Gregor Stähli wie erwartet nicht am Wettkampf teilgenommen. Von seinem Forfait profitierte Pascal Oswald. Bei den Frauen blieb Olympiasiegerin Maya Pedersen ungefährdet.

Maya Pedersen, eine Klasse für sich. (Archivbild)
Maya Pedersen, eine Klasse für sich. (Archivbild)
2 Meldungen im Zusammenhang
Während Pedersen ihren bereits neunten Schweizer Meistertitel feierte, kam Oswald zur Premiere. Der 29-jährige Zürcher setzte sich vor Stefan Mörker und Daniel Mächler durch.

Oswalds Bestresultat in der laufenden Weltcup-Saison ist der 13. Rang von Park City. Als Hochspringer hatte er einst eine Marke von 2,15 m erreicht.

Stähli droht Olympia-Out

Der elffache Schweizer Meister Gregor Stähli war trotz seines Muskelabrisses im einen Oberschenkel in St. Moritz anwesend. Der Aargauer stellte sich als Vorfahrer zur Verfügung. Er nahm die Gelegenheit wahr, um zu testen, wie stark ihn die vor eineinhalb Monaten in Lake Placid erlittene Verletzung noch behindert.

Stähli ging dabei bewusst nicht ans Limit. Nach seinem Einsatz berichtete er, er habe vor allem mit Starten, aber auch in Passagen mit starken Druckpunkten Schmerzen gespürt.

«Ich hätte gedacht, dass es besser läuft», sagte Stähli mit einer gewissen Enttäuschung. Es ist mehr als fraglich, ob der dreifache Weltmeister an den Olympischen Spielen von Vancouver seine Bronzemedaille von Turin verteidigen kann. Einerseits ist der Muskelabriss nach wie vor ein grosses Handicap.

Anderseits müsste er bis nach dem Weltcup in St. Moritz von Mitte Januar in der Weltrangliste Plätze gut gemacht haben, um die internationale Olympia-Limite zu erfüllen. Dies ist ein schwieriges Unterfangen, umso mehr, weil Stähli nun auf den nächsten Weltcup am Königssee verzichtet. Möglicherweise wird er die Saison vorzeitig beenden. Vancouver 2010 ist aber noch nicht abgehakt. Vom Rücktritt will der mittlerweile 41-jährige «Skeleton-Methusalem» sowieso nichts wissen.

Schlussklassemente:
St. Moritz. Schweizer Meisterschaften. Männer: 1. Pascal Oswald 2:21,08. 2. Stefan Mörker 0,38 zurück. 3. Daniel Mächler 0,54. -- 9 Teilnehmer. -- Nicht am Start: Gregor Stähli (Forfait wegen Verletzung).

Frauen: 1. Maya Pedersen 2:25,02. 2. Barbara Hosch 2,33. 3. Jessica Kilian 3,48. -- 4 Teilnehmerinnen.

(pad/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten