Premiere im Slalom der Frauen
publiziert: Mittwoch, 22. Feb 2006 / 00:00 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 22. Feb 2006 / 00:43 Uhr

Das gab es an Olympischen Spielen noch nie: Erstmals findet heute Mittwoch in Sestriere ein alpines Rennen ohne Schweizer Beteiligung statt.

Janica Kostelic: Holt die erfolgreichste Olympia-Skifahrerin aller Zeiten ihre nächste Medaille?
Janica Kostelic: Holt die erfolgreichste Olympia-Skifahrerin aller Zeiten ihre nächste Medaille?
Im Slalom der Frauen, der unter Flutlicht zu Ende gehen wird, sind die Ausländerinnen unter sich.

Wenn der Walliserin Rabea Grand am 5. Februar in Ofterschwang noch einmal ein ähnlicher Lauf gelungen wäre wie im ersten Durchgang, hätten sich die (allzu) strengen Selektionäre vielleicht noch umstimmen lassen.

Mit Nummer 57 war sie auf Platz 15 gefahren. Doch dann schied die Allrounderin, die auch in der Kombination hätte eingesetzt werden können, im zweiten Lauf aus.

Mit Vreni Schneider, der Slalom-Olympiasiegerin von 1988 und 1994, stellt die Schweiz in dieser Disziplin die beste Fahrerin aller Zeiten, die auch im Weltcup in den Slaloms 34 Mal abgeräumt hat und eine bis heute nicht annähernd erreichte Rekordmarke setzte. Aber heute Abend stehen die Schweizerinnen abseits.

Favoriten-Trio

Drei Fahrerinnen, alle 24-jährig, haben in den sechs Weltcup-Slaloms dieses Winters zumindest einmal gewonnen, und auch in Sestriere wird der Sieg über dieses Trio führen: Janica Kostelic, Anja Pärson und Marlies Schild.

Janica Kostelic ist schon seit ihrem Kombinations-Gold die erfolgreichste Olympia-Skifahrerin aller Zeiten. Die Kroatin, im Slalom die «Titelverteidigerin» und Weltmeisterin der Jahre 2003 und 2005, visiert ihr fünftes Olympia-Gold an, sofern sie denn überhaupt antritt.

Das weiss man bei ihr nie so genau. Janica Kostelic hat Anfang Februar in Ofterschwang den letzten Weltcup-Slalom vor Olympia gewonnen und stand in allen sechs Slaloms dieses Winters auf dem Podest.

Was die gewonnenen Medaillen betrifft, steht die Schwedin Anja Pärson ihrer grossen Gegenspielerin aus Kroatien nur wenig nach. Den sechs Olympia-Medaillen von Kostelic stehen vier von Pärson gegenüber. Doch der Schwedin fehlt noch immer eine Auszeichnung in Gold. Dritte war sie in San Sicario in der Abfahrt, Dritte auch in der Kombination.

In den Favoritenkreis einzubeziehen gilt es die von Marlies Schild angeführten Österreicherinnen. Benni Raichs Freundin hat im Weltcup drei Slaloms hintereinander für sich entschieden und startet zudem mit dem Vorteil, dass sie in der Kombination bereits eine Silber-Medaille errungen hat.

Das mindert den Druck erheblich. Neben ihr zählen auch die erst 19-jährige Kathrin Zettel, die diesen Winter im Slalom schon dreimal einen Podiumsplatz belegte, sowie Nicole Hosp zu den Anwärterinnen auf eine Medaille.

(Werner Eisenring, Sestriere/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen starker Schneeregen
Basel 0°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen Schneeregenschauer
St. Gallen -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer immer wieder Schnee
Bern -2°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen starker Schneeregen
Genf 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten