Presserat hält Abdruck von verletzenden Karikaturen für zulässig
publiziert: Dienstag, 28. Mrz 2006 / 10:42 Uhr

Interlaken - Der Presserat hält den Abdruck von verletzenden Karikaturen zu religiösen Themen für zulässig.

Die dänische Zeitung «Jyllands-Posten» hatte im September zwölf Karikaturen veröffentlicht.
Die dänische Zeitung «Jyllands-Posten» hatte im September zwölf Karikaturen veröffentlicht.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Abdruck muss aber eine laufende öffentliche Auseinandersetzung dokumentieren, journalistisch präsentiert werden und verhältnismässig erfolgen. Die Freiheit von Satire und Karikatur sei weder an religiöse Bildverbote gebunden, noch habe sie auf besondere Empfindlichkeiten von orthodoxen Gläubigen abzustellen, schreibt der Schweizer Presserat in einer Stellungnahme. Diese Freiheit sei jedoch verantwortlich handzuhaben.

Der Presserat hatte im Februar im Zusammenhang mit der Kontroverse um die dänischen Mohammed-Karikaturen ungewöhnlich viele Anfragen aus Redaktionen erhalten. Deshalb beschloss er, das Thema aufzugreifen und zum Gegenstand einer grundsätzlichen Stellungnahme zu machen, wie er schreibt.

Die dänische Zeitung «Jyllands-Posten» hatte im September zwölf Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht, die Monate später von vielen europäischen Blättern nachgedruckt wurden. Dies führte zu gewaltsamen Protesten in der islamischen Welt, in deren Verlauf westliche Botschaften in Brand gesetzt wurden.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - Der Iran hat sich offiziell bei Schwedens Regierung über die ... mehr lesen
Im Islam sind Darstellung des Propheten Mohammeds verboten. (Archivbild)
Die dänische Zeitung «Jyllands Posten» brachte den «Karikaturen-Streit» ins Rollen.
Bern - In Frankreich ist der Prozess um den umstrittenen Abdruck von Mohammed-Karikaturen mit einem Freispruch zu Ende gegangen. Das Pariser Strafgericht folgte damit am Donnerstag dem ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Genf 2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten