Presserat zur Autorisierung von Zitaten
publiziert: Dienstag, 15. Feb 2005 / 14:19 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 15. Feb 2005 / 14:36 Uhr

Interlaken - Befragte dürfen darauf vertrauen, dass ihnen Journalisten alle zur Publikation vorgesehenen Aussagen zur Autorisierung vorlegen. Aus diesem Grund hat der Presserat eine Beschwerde gegen die NZZ am Sonntag teilweise gutgeheissen.

Alle für die Veröffentlichung vorgesehenen Zitate müssen zur Autorisierung vorgelegt werden.
Alle für die Veröffentlichung vorgesehenen Zitate müssen zur Autorisierung vorgelegt werden.
1 Meldung im Zusammenhang
Im Mai 2004 hatte die NZZ am Sonntag unter dem Titel Glaube und Garderobe einen Artikel zur Kopftuchdebatte veröffentlicht. Der Bericht formulierte im Lead die These, strenggläubige Muslime verlangten von ihren Frauen auch in der Schweiz, dass sie das Kopftuch tragen oder sich verschleiern.

Ein muslimisches Ehepaar, das im Bericht mehrfach zitiert und abgebildet wurde, beschwerte sich beim Presserat, die Redaktion habe nicht sämtliche veröffentlichten Zitate zur Autorisierung vorgelegt. Zudem habe die Autorin die geplante Stossrichtung des Artikels verschwiegen.

Berufsethik

Der Presserat kam zum Schluss, die Autorin habe dem Ehepaar das Thema des geplanten Artikels genügend offenbart. Hingegen wäre sie berufsethisch verpflichtet gewesen, nicht nur einen Teil, sondern sämtliche zur Publikation vorgesehene Zitate vor der Publikation zur Autorisierung zu unterbreiten.

Bemängelt wird auch, das die NZZ am Sonntag mit der Kombination von Bild, Bildlegende und Lead des Artikels bei der Leserschaft den unzutreffenden Eindruck erweckte, die Ehefrau trage das Kopftuch, weil ihr Ehemann dies von ihr verlange.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Mit verstärkter Öffentlichkeitsarbeit will der Schweizer Presserat vermehrt in ... mehr lesen
Peter Studer, Präsident des Presserats.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für ...
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen 
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen ... mehr lesen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel -2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 0°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten