Wurde am Freitag ins Spital eingeliefert
Prince soll wegen Überdosis behandelt worden sein
publiziert: Freitag, 22. Apr 2016 / 06:35 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Apr 2016 / 08:31 Uhr

Los Angeles - Der überraschend gestorbene US-Popstar Prince ist laut der Promi-Website «TMZ» vergangene Woche wegen einer Überdosis behandelt worden. Bei einer ungeplanten Zwischenlandung nach einem Konzert wurde ihm in einem Spital ein sogenannter Save Shot gespritzt.

9 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
PrincePrince
Ein Save Shot sei das übliche Gegenmittel gegen eine Überdosis an Opiaten, schrieb die Promi-Website am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf mehrere Quellen in der Stadt Moline im US-Bundesstaat Illinois. Dort soll Prince am vergangenen Freitag eingeliefert worden sei.

Demnach wollten die Ärzte, dass Prince 24 Stunden zur Beobachtung in der Klinik bleibt. Der Star habe das Spital aber nach drei Stunden wieder verlassen, weil er kein Privatzimmer bekommen habe.

Vergangene Woche hatte es laut Medienberichten geheissen, Prince sei wegen einer Grippe ins Spital gebracht worden. Demnach fühlte er sich nach einem Konzert in Atlanta derart unwohl, dass sein Privatjet in Moline zwischenlanden musste.

Tot im Lift aufgefunden

Prince war am Donnerstag nach Angaben der Polizei leblos in einem Lift seines Paisley-Park-Studios nahe Minneapolis aufgefunden worden. Die Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, um 10:07 Uhr (Ortszeit) wurde er für tot erklärt.

Die Polizei und die Rettungssanitäter seien zuvor telefonisch alarmiert und zum Anwesen gerufen worden, hiess es in einer Erklärung des Sheriffs. Zur Todesursache machte er zunächst keine Angaben; er verwies auf laufende Ermittlungen.

Der Tod des Sängers, Komponisten und Produzenten löste weltweit grosse Bestürzung aus. Prince war mit seiner innovativen und virtuosen Musik in den 80er Jahren zum Weltstar geworden.

Kreative Ikone verloren

«Heute haben wir eine kreative Ikone verloren», hiess es in einer in Washington verbreiteten Mitteilung des US-Präsidenten Barack Obama. «Wenige Künstler haben den Sound und die Richtung der Popmusik so deutlich beeinflusst und so viele Leute mit ihrer Kunst berührt», schrieb er. «Er war ein virtuoser Instrumentalist, ein brillanter Bandleader und ein elektrisierender Bühnenkünstler.»

«Die Welt hat eine Menge Magie verloren. Ruhe in Frieden», schrieb die Musikerin Katy Perry auf Twitter. «Taub. Fassungslos. Das kann nicht echt sein», schrieb ihr Kollege Justin Timberlake. «Prince kann nicht sterben», twitterte der Rapper Ice-T.

«Ein gewaltiger Verlust für uns alle! Was für ein Genie! Sprachlos», schrieb der Schauspieler Samuel Jackson. Prince sei «brillant und grösser als das Leben gewesen», twitterte die TV-Moderatorin Ellen DeGeneres. «Was für ein trauriger Tag.»

Hunderte unveröffentlichte Titel

Der 1958 in Minneapolis geborene Prince galt als einer der bedeutendsten Musiker der vergangenen Jahrzehnte. Mit Songs wie «Purple Rain», «Sign o' the Times», «Kiss» und «When Doves Cry» feierte er Welterfolge.

Mit seinem einzigartigen Stil zwischen R&B, Funk, Rock und Soul galt Prince als einer der vielseitigsten und wandlungsfähigsten Künstler seiner Zeit. Der siebenfache Grammy-Gewinner ging sehr häufig auf Tour. Er produzierte Alben und schrieb Songs für andere Musiker.

Zum genialischen Mix, der ihn zur Ikone machte, gehörten auch seine exzentrische Kleidung und Bühnenshow, seine lasziven Tanzbewegungen und vulgären Texte, die den Sex zelebrierten und die Sittenwächter auf den Plan riefen.

Er nahm hunderte Titel auf, die bis heute unveröffentlicht sind. Immer wieder experimentierte er mit verschiedenen Stilen und band diese zu einem unverwechselbaren Werk zusammen.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Minneapolis - Der unter unklaren ... mehr lesen
Die Ergebnisse der Autopsie der Leiche von Prince sind noch nicht veröffentlicht worden. (Archivbild)
Prince: Warum ist er gestorben?
Prince († 57) hatte kein Drogenproblem. mehr lesen
FACES Der legendäre Sänger Prince war laut seinem Schwager vor seinem Tod sechs Tage lang wach. mehr lesen 
Chanhassen - Zwei Tage nach dem ... mehr lesen
Der Aufbewahrungsort von Prince bleibt vorerst geheim.
Los Angeles - Soul- und R&B-Legende Stevie Wonder hat in einem emotionalen Interview seinen verstorbenen Freund und Kollegen Prince gewürdigt. «Er liebte die Musik leidenschaftlich», ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die Welt ist erschüttert über den ... mehr lesen
Will Smith kann den Tod von Prince kaum fassen.
Justin Timberlake trauert um den kürzlich verstorbenen Prince.
Für Popstar Justin Timberlake ist ... mehr lesen
Nebelspalter Der legendäre US-Popstar Prince ist im Alter von 57 Jahren gestorben, wie zahlreiche Medien berichten. Nicht nur wir finden, viel ... mehr lesen
 
New York - Durchdringender Blick, ... mehr lesen

Prince

Diverse DVDs rund um das Ausnahmetalent
DVD - Musik
PRINCE - DIAMONDS AND PEARLS - DVD - Musik
Actors: Prince - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop; Soul - Prince - Diamo ...
29.-
DVD - Musik
PRINCE - IN THE 1980S - DVD - Musik
Actors: Prince - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop; Soul - Prince - In th ...
28.-
DVD - Musik
PRINCE - THE HITS COLLECTION - DVD - Musik
Actors: Prince - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop - Prince - The Hits Co ...
31.-
Nach weiteren Produkten zu "Prince" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
Es sind zwei Mädchen  Ronnie Wood (68) ist angeblich Vater ... mehr lesen
Ronnie Wood und Ehefrau Nr. 3, Sally Humphreys.
«Fahrradfahren war schon immer das Beste für meine Ehe.»
Fahrradferien in St. Barths  Schauspieler Patrick Dempsey nahm seine Familie zu einer Fahrradtour mit, um die vergangenen Monate ... mehr lesen  
Harry als Schauspieler  Niall Horan (22) ist jetzt schon ein Fan ... mehr lesen
Freut sich auf den Film mit Harry Styles.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Basel 4°C 5°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen stark bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Bern 2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Luzern 4°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Genf 4°C 4°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer stark bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=123&lang=de