Öesterreich:
Prinz Charles hat seinen geplanten Österreich Besuch abgesagt
publiziert: Dienstag, 8. Feb 2000 / 20:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Feb 2000 / 22:55 Uhr

London/Wien - Kein Tag ohne "Watschn" aus dem Ausland. Österreich bleibt aber auch nichts erspart. Jetzt hat auch noch Prinz Charles seinen geplanten Besuch in die Alpenrepublik abgesagt. Ganz königliche Hoheit hat der Blaublütige keinen Grund für die Absage angegeben.

9 Meldungen im Zusammenhang
Der britische Thronfolger Prinz Charles hat einen für Mai geplanten Besuch Österreichs abgesagt. Dies teilte sein Büro am Dienstag in London mit.
«Angesichts der gegenwärtigen Umstände» sei die Reise verschoben worden. Obwohl keine weitere Erklärung gegeben wurde, steht die Entscheidung offenbar in Zusammenhang mit der Bildung der rechtskonservativen Regierung in Wien unter Teilnahme von Jörg Haiders FPÖ.
Prinz Charles hatte unter anderem in Wien und Feldkirch für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und Grossbritannien werben wollen. In Wien sollte er die Britischen Wochen eröffnen. Der Präsident der Wiener Wirtschaftskammer, Walter Nettig, sprach von einer «äusserst peinlichen Absage».
Der Thronfolger hatte zuletzt diplomatisches Aufsehen erregt, als er im Oktober ein Staatsbankett für den chinesischen Präsidenten Jiang Zemin boykottierte. Das britische Aussenministerium hat mehrfach betont, dass es an den von den 14 EU-Mitgliedern beschlossenen Isolierungsmassnahmen gegen Österreich festhält. (SDA-ATS\/uw/c4uk c4aut reg aet) 081924 feb 00

(ba/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Mehr als 12 000 Menschen haben am Samstag in Österreich gegen die neue Mitte-Rechts-Regierung demonstriert. Bis zu 8000 Gegner der ÖVP-FPÖ-Koalition versammelten sich nach Angaben der Polizei in Wien. 2000 Demonstranten kamen in Innsbruck und 3000 in Linz zusammen. mehr lesen 
Wien - Seit fünf Tagen ist die neue Regierung in Österreich im Amt. Und das Parlamentsgebäude in Wien gleicht einer belagerten Festung. Rund 600 Polizisten riegeln das ehrwürdige Gebäude grossräumig ab. Die Angst vor gewaltätigen Demonstranten zwingt die Sicherheitskräfte zur nie dagewesenen Vorsichtsmassnahmen. mehr lesen 
KLAGENFURT - Wegen der schwarzblauen Regierung in Wien haben die Erben der Dichterin Ingeborg Bachmann verboten, ihren Namen für den gleichnamigen Literaturpreis zu verwenden. Jetzt schlägt Landeshauptmann Haider zurück: Er streicht die Gelder für den bedeutenden Kärntner Anlass. mehr lesen 
Prag - Das tschechische Aussenministerium hat den Ton gegen die neue österreichische Regierung verschärft. Ein Sprecher sagte am Montag in Prag, man sei beunruhigt über die Haltung der ÖVP-FPÖ-Koalition zur geplanten EU-Osterweiterung. mehr lesen 
In Österreich formiert sich der Widerstand gegen schwarz/blau: Der künstlerische Leiter der Salzburger Festspiele, der Belgier Gérard Mortier tritt zurück. - Die Erben von Ingeborg Bachmann verbieten die Verleihung des gleichnamigen Literatur-Preises. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Wien/Brüssel (sda/dpa) Der Konflikt zwischen Österreich und der Europäischen Union (EU) hat am Montag zur Absage eines Wien-Besuchs des portugiesischen Staatspräsidenten Jorge Sampaio geführt. Der Besuch hätte anfangs März stattfinden sollen. mehr lesen 
Wien - Jörg Haider zeigt sich von den Protesten gegen seine Person unbeeindruckt. Der Chef der Freiheitlichen Partei in Öesterreich verdächtigt Bundespräsident Thomas Klestil und Ex-Bundeskanzler Viktor Klima des "politischen Hochverrats" an Österreich. mehr lesen 
Wien - Bundespräsident Klestil verweigerte Schüssel (ÖVP) und Haider (FPÖ) die Zustimmung zur Regierungsbildung. Er will zuerst das von den beiden Parteien vorgelegte Programm und die Ministerliste prüfen. mehr lesen 
In Oesterreich sind sich Schüssel ... mehr lesen
Bald Vizebundeskanzler Österreichs? Schreckgespenst Jörg Haider
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte gedacht. mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern 2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 5°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten