Kleiner Star
Prinz George hat keine Ruhe vor den Paparazzi
publiziert: Freitag, 14. Aug 2015 / 20:17 Uhr
Prinz George lauern offenbar Horden von Fotografen auf.
Prinz George lauern offenbar Horden von Fotografen auf.

Der kleine Prinz George (2) ist laut einer Bekanntgabe des Kensington Palace der meist verfolgte Royal des britischen Königshauses.

2 Meldungen im Zusammenhang
Wie der Kensington Palast mit zunehmender Sorge ankündigte, ist der Wonneproppen ein Favorit bei den Paparazzi. Diese scheinen mehr und mehr auf aggressive Taktiken zurückzugreifen, um einen Schnappschuss von George landen zu können - und das obwohl die Eltern des Thronfolgers - Prinz William (33) und seine Frau Catherine (33) - unlängst offizielle Fotos von ihm und seiner kleinen Schwester, Prinzessin Charlotte, veröffentlichten.

Der Pressesprecher des Paares, Jason Knauf, liess in einem Statement, das auf der Webseite des Prinzen von Wales nachzulesen ist, verlauten: «Der Herzog und die Herzogin von Cambridge freuen sich darüber, die offiziellen Fotografien von Prinz George und Prinzessin Charlotte mit der Öffentlichkeit teilen zu können, um ihr für die tausenden liebevollen Nachrichten der Unterstützung zu danken, die ihnen entgegengebracht wurden.

Heimliche Fotos

Und trotzdem gehen die Paparazzi ins Extreme, um Prinz Georges Bewegungen zu beobachten und zu dokumentieren und heimlich Fotos von ihm zu machen und diese dann an eine Handvoll internationaler Mediendienste zu verkaufen, die immer noch dazu bereit sind, dafür zu zahlen.»

Die britische Presse hat sich dies nicht zu Schulden kommen lassen, allerdings soll diese Bekanntmachung Publikationen aus der ganzen Welt als Mahnung dienen. Vergangene Woche wurde sogar ein Fotograf dabei erwischt, wie er in einem mit verdunkelten Scheiben ausgestatteten Mietwagen vor einem englischen Spielplatz kampierte. Mit Tüchern sorgte er für weitere Deckung, ausserdem hatte der Promi-Blitzer Verpflegung dabei, um seine Stellung nicht verlassen zu müssen. Fotos versuchte er vom Kofferraum aus zu machen, wo ein kleiner Schlitz für die perfekte Sicht sorgte. Kein Wunder also, dass sich der Kensington Palast nun zu Wort gemeldet hat.

Grenze überschritten

«Es ist offensichtlich, dass Prinz George momentan das Hauptziel der Paparazzi ist, auch wenn diese weiterhin eifrig Bilder von den älteren Mitgliedern der Königsfamilie machen», hiess es weiter in dem Statement. «Wir haben entschieden, diese Probleme anzusprechen, weil sich diese Vorfälle immer mehr häufen und die Taktiken immer alamierender werden. Es wurde eine Grenze überschritten und jegliche weitere Taktik-Eskalationen würden ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen.»

Weiterhin betonte Knauf, dass Prinz William und Catherine ihre Kinder nicht auf ihren Privatgrundstücken verstecken möchten, um sie vor diesen Gefahren zu schützen. «Sie sind beide der festen Überzeugung, dass Prinz George und Prinzessin Charlotte nicht ausgeschlossen hinter Palasttoren und in ummauerten Gärten aufwachsen sollten. Sie wollen, dass ihre Kinder unbehelligt mit anderen Kindern an öffentlichen und halböffentlichen Orten spielen können, ohne fotografiert zu werden», stellte das Pressedokument klar.

(bg/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Happy Birthday, Prinz ... mehr lesen
Prince George und sein Vater Prince William.
London - Zum zweiten Geburtstag des kleinen Prinzen George am Mittwoch hat das Königshaus ein neues Foto veröffentlicht. Es zeigt den dritten der britischen Thronfolge frech grinsend ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. (Archivbild)
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. ...
Madeleine und Frederik sind die Taufpaten  Stockholm - Prinz Oscar, Sohn von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel, ist am Freitag in Stockholm getauft worden. Der knapp drei Monate alte Junge ist das zweite Kind des Paars. mehr lesen 
Debatte über Austritt aus EU  London - Inmitten der Debatte über einen Austritt Grossbritanniens aus der EU hat Queen Elizabeth II. die Grundzüge des Regierungsprogramms für die kommenden Monate vorgestellt. Vorgesehen sind Massnahmen gegen Extremismus und Korruption und eine Reform des Strafvollzugs. mehr lesen  
Party auf Schloss Windsor  Windsor - Mit einem auch filmischen Rückblick auf mehr als 60 Jahre Regentschaft sind am ... mehr lesen  
90. Geburtstag  Windsor - Königin Elizabeth II. hat am Sonntagabend die Abschluss-Show zu ihrem 90. Geburtstag eröffnet. Vor rund 5500 Zuschauern in einer Arena nahe Schloss Windsor trafen die Königin und Prinzgemahl Philip per Kutsche ein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten