Wegen Oben-ohne-Fotos von Catherine
Prinz William verklagt französisches Magazin
publiziert: Samstag, 15. Sep 2012 / 14:07 Uhr
Prinz William ist empört über die veröffentlichten Fotos seiner Frau.
Prinz William ist empört über die veröffentlichten Fotos seiner Frau.

Prinz William ist offenbar fest entschlossen, der Medienhetze «ein für alle Mal ein Ende zu setzen».

Kalligraphie, Heraldik, Logos, Visitenkarten, Schreibaufträge aller Art
6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Prince WilliamPrince William
Prinz William (30) ist angeblich so erbost über die Veröffentlichung der Oben-ohne-Fotos von Herzogin Catherine (30), dass er sofort gerichtliche Massnahmen gegen 'Closer' einleitete. Das französische Magazin 'Closer' hatte gestern Paparazzi-Fotos veröffentlicht, welche die Gattin von Prinz William dabei zeigen, wie sie sich während des gemeinsamen Urlaubs in der französischen Provence oben ohne am Pool sonnte. Das Königshaus hatte noch am gleichen Tag eine Klage wegen «Verletzung der Privatsphäre» gegen die Zeitschrift eingereicht, wie Prinz Charles (63) am Freitagabend mitteilen liess.

Prinz William soll bei diesem Vorstoss besonders hartnäckig sein. Wenn es um Paparazzi-Fotos geht, hört bei dem Sohn der 1997 tödlich verunglückten und von Paparazzi gehetzten Prinzessin Diana (?36) der Spass auf. «Mit dieser Klage gegen 'Closer' macht Prinz William deutlich, dass die Königsfamilie Fotos wie diese jetzt und in der Zukunft unter keinen Umständen tolerieren wird», erklärte ein Insider gegenüber 'RadarOnline'.

Schutz für Familie

«Zu Kate sagte er, dass er der Meinung sei, genug ist genug - besonders nach dem noch frischen Nacktfoto-Skandal um Prinz Harry. Ausserdem müsse er das machen, um seine Frau und alle Kinder, die sie in der Zukunft miteinander haben werden, zu schützen. Als Sohn von Prinzessin Diana wuchs er unter ständiger Medienbeobachtung auf und ist sich sehr bewusst, dass er alles in seiner Macht stehende tun muss, um die Sicherheit und die Privatsphäre der Herzogin von Cambridge zu gewährleisten.»

Seine Frau soll dagegen weitaus gelassener mit den Fotos umgehen als der Prinz. «Sie sind in zwei Lager gespalten. Kate wollte nicht zu viel Wirbel um die Oben-ohne-Fotos machen. Sie sagte, es mache ihr nichts aus, sie einfach zu ignorieren, denn sie würden eh bald in Vergessenheit geraten. Doch William ist fest entschlossen, mit 'Closer' vor Gericht zu ziehen und der Presseinvasion ein für alle Mal ein Ende setzen», hiess es weiter.

Fotos nicht mehr auf der Website

Währenddessen reagierte das französische Magazin bereits auf die Klage, indem Sprecher verlauten liessen, dass alle Oben-ohne-Fotos der künftigen Königin von Grossbritannien von ihrer Website entfernt wurden. Ausserdem verteidigte sich das Magazin mit folgendem Statement:

«Nach den Kommentaren zu der Veröffentlichung der Fotos von Kate und William in der französischen Ausgabe von 'Closer' möchten wir gerne folgendes klarstellen: Dies ist die französische und nicht die englische Ausgabe von 'Closer'. Die Fotos, die wir ausgewählt haben, sind in keinerlei Weise erniedrigend. Sie zeigen ein junges Paar, das sehr verliebt ist, einen schönen gemeinsamen Urlaub verbringt und ein ganz normales Leben führt. In dem Artikel wird lediglich darüber berichtet, dass das Paar vor kurzem einen Urlaub in Südfrankreich gemacht hat.»

Ob dieser Beschwichtigungsversuch Prinz William milde stimmen wird, scheint momentan allerdings mehr als fraglich zu sein.

(bg/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die britische Herzogin Catherine hat zusammen mit ihrem Gatten Prinz William ihren ersten Sieg im Rechtsstreit mit dem ... mehr lesen
Herzogin Catherine feierte zusammen mit ihrem Mann Prinz William den ersten Triumph im Rechtsstreit mit dem Verlag des 'Closer'-Magazins. (Archivbild)
Prinz Harry hat sich gegen eine Fortführung der Klage wegen der Veröffentlichung seiner Nacktfotos entschieden. (Archivbild)
Prinz Harry wird nicht weiter gegen die Veröffentlichung seiner Nacktfotos ... mehr lesen
Google Trends Mitunter lassen einen die Google-Listen verzweifeln. Und zweifeln, denn ehrlich, haben in dieser Woche die Surfer nichts ... mehr lesen
Sorry Kate, der Kopf interessiert die Surfer nicht, die wollen tiefer unten schaun...
Kaum noch Privatssphäre: Prinz William und Ehefrau Kate.
London/Rom - Prinz William und seine Ehefrau Kate müssen weiter auf eine erste Gerichtsentscheidung zu den ... mehr lesen
Offenbar haben Prinz William und Herzogin Catherine den Skandal um die Oben-ohne-Fotos zu den Akten gelegt. mehr lesen
Prinz William und seine Frau Catherine wollen sich angeblich nicht länger über die Veröffentlichung der Oben-ohne-Fotos der Herzogin aufregen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Prinz William und seine Frau Kate reisen weiter.
Kuala Lumpur - Ungeachtet des Skandals um die Oben-ohne-Fotos in einem ... mehr lesen

Prince William

Fotos und DVDs rund um den 2. in der Thronfolge
DVD - Veranstaltungen & Events
THE ROYAL WEDDING - WILLIAM & CATHERINE - DVD - Veranstaltungen & Events
Genre/Thema: Veranstaltungen & Events; Königshäuser & Adel; Geschichte ...
24.-
DVD - Unterhaltung
DIE KÖNIGLICHEN - DVD - Unterhaltung
Actors: Kate Middleton, Prinz William - Genre/Thema: Unterhaltung; Dok ...
17.-
Starposter
PRINZ WILLIAM UND KATE POSTER - A ROYAL ENGAGEMENT - Starposter
Prinz William und Kate - Poster - A Royal Engagement. Prinz William un ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Prince William" suchen
Kalligraphie, Heraldik, Logos, Visitenkarten, Schreibaufträge aller Art
Pedro Sánchez will versuchen, eine Regierung zu bilden.
Pedro Sánchez will versuchen, eine ...
Chef der Sozialisten will Regierung bilden  Madrid - Gut sechs Wochen nach den Parlamentswahlen in Spanien hat König Felipe VI. den sozialistischen Parteichef Pedro Sánchez als neuen Ministerpräsidenten vorgeschlagen. Dies gab Parlamentspräsident Patxi López am Dienstag bekannt. 
Zum Geburtstag der Queen  Noch nie gab Herzogin Catherine(34) ein Interview alleine. Das soll sich für eine Dokumentation über Queen Elizabeth II. nun ändern.  
Suchen nach Ihresgleichen  Sydney - Mit einem überraschenden Vorstoss zur Abschaffung der Monarchie in Australien haben die Chefs der Bundesstaaten und Territorien die Republikdebatte neu angeheizt. Sieben der acht Regionalpolitiker unterzeichneten eine «Erklärung über die beabsichtigte Unabhängigkeit».  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 710
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
  • Pacino aus Brittnau 710
    Simply the best . . . Grosser Sänger, grosser Inspirator, grosser Künstler. Vielen Dank für ... Mo, 11.01.16 12:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Kleine... Anmerkung: Videos aus Syrien, da wird tatsächlich blutig gestorben, mit ... So, 03.01.16 19:39
  • Midas aus Dubai 3753
    Die Dauerempörten Katar finanziert den Terror. Das weiss in Middle East jeder. Aus diesem ... Do, 31.12.15 15:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Hoffentlich... schlägt sich diese zuvorkommende Behandlung die die CH hier der ... Di, 29.12.15 12:21
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    Solange... Paris lebt, werden solche islamischen Terroristen nie eine Chance haben ... Do, 26.11.15 08:42
  • Inoig aus Zürich 1
    Erfrischend und unterhaltsam! Solch ein blutter, kreativer Nonsens ist doch unglaublich erfrischend ... Mi, 30.09.15 08:57
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3709
    "Genugtuung von 14.300 Franken" Bei dem was im Fall "Carlos" abläuft, muss man sich auch fragen, wie ... Sa, 29.08.15 12:05
Lily James konnte nicht genug von Angelina Jolies Filmen bekommen.
FACES Lily James ist Angelina Jolies grösster Fan Schauspielerin Lily James (26) liess sich für ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 0°C 10°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 5°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern -1°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 2°C 11°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 3°C 6°C bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen bedeckt, starker Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten