Privatsender 4+ geht heute auf Sendung
publiziert: Dienstag, 9. Okt 2012 / 10:11 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 9. Okt 2012 / 15:25 Uhr
Ab sofort wird auf dem Privatsender 4+ Sendungen ausgestrahlt.
Ab sofort wird auf dem Privatsender 4+ Sendungen ausgestrahlt.

Zürich - Am heutigen Dienstagabend geht mit 4+ ein neuer Schweizer Fernsehkanal auf Sendung. Der Privatsender setzt hauptsächlich auf Blockbuster, Serien und Wiederholungen von 3+-Eigenproduktionen wie «Bauer, ledig, sucht...» und «Jung, wild & sexy».

2 Meldungen im Zusammenhang
Für den Sendebeginn vom Dienstag setzte 4+-Chef Dominik Kaiser, der bereits Chef von 3+ ist, den Schweizer Militärklamauk «Achtung, Fertig, Charlie!» aufs Programm. Im Anschluss folgt der US-amerikanische Tanzfilm «Dirty Dancing».

Der neue Sender wird - wie auch 3+ - keine Informationssendungen und Nachrichten ausstrahlen. 4+ ist ausschliesslich über upc Cablecom empfangbar und wird auf dem bisherigen Platz des Südwestrundfunkes (SWR) ausgestrahlt. Dieser öffentlich-rechtliche Sender aus Deutschland ist ab Dienstag nur noch digital empfangbar.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Heute Donnerstag geht der neue Schweizer Sender 5+ «On Air». Der Sender der 3 Plus Gruppe setzt auf spannende Serien ... mehr lesen
Neuer Sender, neue Serien.
Initiant ist Dominik Kaiser, der frühere Chef von Viva Plus.
Zürich - Der neue Schweizer Privat-TV-Sender «3+» ist höchst zufrieden mit seinem ... mehr lesen
Avenier Suisse will die Vielfalt der Medien fördern.
Avenier Suisse will die Vielfalt der Medien fördern.
Neue Modelle der Medienförderung  Zürich - Die liberale Denkfabrik Avenir Suisse schlägt neue Modelle zur Medienförderung vor. Im Zentrum steht die SRG: Der grösste Player soll aus dem Wettbewerb genommen und zum gebührenfinanzierten Gratislieferanten von Inhalten, einem «Public Content Provider», werden. 1
Kommission empfiehlt gezieltere Medienförderung Bern - Die Schweizer Medien stecken in einer Finanzierungskrise. Vor allem ... 1
Zeitungen protestieren gegen höhere Posttarife Bern - In einem offenen Brief an Bundesrätin Doris Leuthard haben sich ...
Olympische Sommerspiele Reformpläne  Die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) sprach sich nach einer ...  
IOC plant Reformen.
Vor Gericht  Um den Tod der Comedy-Ikone Joan Rivers zu klären, wird ihre Tochter Melissa (46) anscheinend vor Gericht gehen.  
Titel Forum Teaser
art-tv.ch TanzPlan Ost: Auftakt Tournee 2014 Ein Tanzfestival auf Tournee, das regionalen Kompanien ...
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 5°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten