Broschüre informiert
Privatsphäre am Arbeitsplatz hat Grenzen
publiziert: Montag, 28. Jan 2013 / 12:46 Uhr
Der Datebschutzbeauftragte empfiehlt klare Regeln. (Symbolbild)
Der Datebschutzbeauftragte empfiehlt klare Regeln. (Symbolbild)

Bern - Das Recht auf Privatsphäre und Datenschutz am Arbeitsplatz hat Grenzen - und zwar dort, wo es mit den Geschäftsinteressen des Arbeitgebers in Konflikt gerät. Darüber informiert der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte mit einer neuen Broschüre.

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Portal thinkdata
Hier finden Unternehmen Ratschläge über Personendaten
thinkdata.ch

Zur Broschüre
Hier können Sie die Broschüre kostenlos herunterladen.
derbeauftragte.ch

Personendaten fallen bei der Arbeit in verschiedenen Situationen an: Zum Beispiel bei der Aufzeichnung des Internet-Verkehrs, bei Videoaufnahmen oder bei Bewerbungen, wie es in der am Montag veröffentlichten Informationsschrift heisst.

Eine Knacknuss ist die Frage, wie weit Chefs privates Surfen ihrer Angestellten zulassen müssen. Die Broschüre empfiehlt, klare Regeln zu erlassen und diese zu kommunizieren. Verhält sich jemand auffällig, sollen Daten erst nach einer allgemeinen Warnung auf die Person bezogen ausgewertet werden.

Nur Sinnvolles filmen

Müssen Arbeitsplätze mit Videokameras überwacht werden - etwa um Überfällen vorzubeugen - ist laut Broschüre Rücksicht auf das Personal zu nehmen. Gefilmt werden sollte nur, was für den Zweck erforderlich ist. Ausserdem sind Informationen nötig über den Zweck der Aufnahmen und was mit diesen geschieht.

Ratschläge zum Umgang mit Personendaten erhalten Unternehmen zudem auf einem nicht-kommerziellen Portal. Es wird von einer interdisziplinären Arbeitsgruppe betreut, zu der auch der Datenschutzbeauftragte gehört.

Die siebenseitige Broschüre des Datenschutzbeauftragten kann gratis heruntergeladen oder bis 8. Februar 2013 über contact20@edoeb.admin.ch bestellt werden. Die Auflage ist begrenzt.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Angesichts der zunehmenden Bedrohung für die Privatsphäre jedes Einzelnen hat der ... mehr lesen
Die User wissen mittlerweile, dass gratis nicht kostenfrei bedeutet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April 2017, auf der Messe Zürich, vermitteln die Messen einen umfassenden Marktüberblick. mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Basel 7°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
St. Gallen 3°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Bern 6°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Luzern 5°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Genf 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten