Pro Helvetia lanciert Projekt «GameCulture»
publiziert: Dienstag, 13. Apr 2010 / 13:55 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Apr 2011 / 17:20 Uhr

Zürich - Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia lanciert das Projekt «GameCulture». Mit einem Budget von 1,5 Millionen Franken finanziert sie Ausstellungen, Publikationen und die Entwicklung «kulturell wertvoller Spiele». Ziel des Projekts ist Aufklärung.

«Computerspiele sind eine Realität, ein fester Bestandteil unserer Alltagskultur», so Pius Knüsel.
«Computerspiele sind eine Realität, ein fester Bestandteil unserer Alltagskultur», so Pius Knüsel.
4 Meldungen im Zusammenhang
«Computerspiele sind eine Realität, ein fester Bestandteil unserer Alltagskultur», betonte Pius Knüsel, Direktor von Pro Helvetia (PH), gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

Mit dem pauschalen Urteil «Games machen dumm», werde man der Situation nicht gerecht. Es bringe nichts, sich aus dem Thema auszuklinken. Vielmehr sei es wichtig, die Aufmerksamkeit des Publikums auf qualitativ gute Produkte zu lenken und bei der Entwicklung der Games das kreative Potenzial zu fördern.

Pro Helvetia will in erster Linie informieren. Zu diesem Zweck stellt sie zwei Ausstellungen auf die Beine und unterstützt Publikationen. Die Ausstellung «Home» im Stapferhaus Lenzburg wird im kommenden September eröffnet und lenkt den Blick auf die soziokulturellen Hintergründe des Booms rund um die Computerspiele.

Budget von 1,5 Millionen Franken

Insgesamt hat Pro Helvetia für «GameCulture» ein Budget von 1,5 Millionen Franken gesprochen. Knüsel bestätigte diese Information im «Tages-Anzeiger».

Ergänzend sagte Knüsel gegenüber der SDA, für die Entwicklung neuer Games sei nur ein kleiner Teil des Budgets bestimmt. Gefördert würden «kleine, kulturell wertvolle Nischenprodukte», die von Schweizer Designern und Designerinnen entwickelt werden. Allfällige «Killer-Games» und teure Monstergames fallen von Beginn weg durch die Maschen des Wettbewerbs, betonte Knüsel.

(ade/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Kulturstiftung Pro Helvetia ... mehr lesen
Der Pro Helvetia Direktor Pius Knüsel.
George Gruntz ist ein Schweizer Ausnahmetalent, im Ausland wird er als kreativer Kopf wahrgenommen. Pro Helvetia scheint das jedoch anders zu sehen.
Bern - Der renommierte Schweizer ... mehr lesen 2
St. Gallen - Pro Helvetia will die ... mehr lesen
«echos - Volkskultur für morgen» in St. Gallen.
Pro Helvetia vergibt im Rahmen des Kulturprogramms «China 2008-2010» Beiträge an neun Projekte.
Bern - Die Schweizer Kulturstiftung ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein ... mehr lesen  
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 20.9.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten ... mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten