Hauptgrund - Bewegungsmangel
Pro Juventute fordert mehr Freiräume für Sport und Bewegung
publiziert: Dienstag, 17. Mrz 2015 / 11:47 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Mrz 2015 / 13:53 Uhr
«Die Bewegungsarmut der Jugend ist eine der grossen Herausforderungen unserer Zeit».
«Die Bewegungsarmut der Jugend ist eine der grossen Herausforderungen unserer Zeit».

Zürich - Im Kindergartenalter sind 13,3 Prozent der Kinder übergewichtig oder fettleibig, bei den Oberstufenschülern ist mehr als ein Viertel übergewichtig. Ein Hauptgrund ist Bewegungsmangel. Pro Juventute fordert daher die Förderung von Sport, Spiel und Bewegung im Freien.

6 Meldungen im Zusammenhang
Pro Juventute empfiehlt, dass sich Kinder mindestens eine halbe Stunde pro Tag draussen bewegen oder möglichst vielfältig Sport treiben, wie die Organisation in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt. Das wirke sich nicht nur positiv auf den Herzkreislauf und die Gewichtskontrolle von Kindern und Jugendlichen aus, sondern auch auf deren körperliches und seelisches Wohlbefinden.

«Die Bewegungsarmut der Jugend ist eine der grossen Herausforderungen unserer Zeit,» stellt Pro-Juventute-Direktor Robert Schmuki fest. Der Trend zur Bewegungsarmut werde dadurch verstärkt, dass der öffentliche Raum, welcher Kindern zum freien Spiel zur Verfügung stehe, zunehmend eingeschränkt und reglementiert sei.

Öffentlicher Raum kinderfreundlicher gestalten

Kinder und Jugendliche bräuchten Freiräume und frei verfügbare Zeit, um für sich alleine oder mit Gleichaltrigen zusammen zu sein. Der öffentliche Raum müsse kinderfreundlicher gestaltet sein. Dies hat die Eidgenössische Kommission für Kinder- und Jugendfragen bereits vor zehn Jahren in einem Bericht festgehalten. Die Forderung sei nach wie vor aktuell und werde von Pro Juventute unterstützt.

Um Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Neues zu entdeckten, Sportarten kennenzulernen oder Zeit in der Natur zu verbringen, organisiert die Organisation eigene Ferienprogramme und unterstützt Angebote von Partnern.

(jbo/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Vier von zehn Kindern haben ... mehr lesen
Kinder sollen die Möglichkeit haben, draussen zu spielen.
J+S sei eine der grössten Errungenschaften der Schweiz.
Bern - Der Ständerat will die Gelder ... mehr lesen
New York - Fast alle Eltern von übergewichtigen Kindern in den USA nehmen ... mehr lesen
Fast alle Eltern von übergewichtigen Kindern in den USA nehmen fälschlicherweise an, dass das Gewicht ihrer Kinder normal ist.
Washington - Der jahrelange US-Trend zur Fettleibigkeit scheint teilweise ... mehr lesen
Seit 2003/2004 stagniert die Fettleibigkeitsrate unter 12- bis 17-Jährigen in den USA bei rund 17 Prozent.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kreislauf und Herzfrequenz werden erhöht und genug Energie verbrannt.
Cincinnati - Computerspiele wie Xbox-Kinect und Wii, die Kinder und Jugendliche zur Bewegung animieren, wirken sich positiv aus, wie die University of Western Australia in einer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Wie man die Zukunft sieht...
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich ... mehr lesen  
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 3°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 2°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 2°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 3°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten