Frauenrollen bleiben gleich
Produzent zeigt Sexismus in Drehbüchern auf
publiziert: Dienstag, 16. Feb 2016 / 09:32 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Feb 2016 / 15:06 Uhr
Das Drehbuch «Some like it hot».
Das Drehbuch «Some like it hot».

Los Angeles - Der Hollywood-Produzent Ross Putman setzt auf Twitter, um auf den Sexismus in Drehbüchern aufmerksam zu machen. Unter dem Handle @femscriptintro gibt er wieder, wie in verschiedenen Skripts weibliche Hauptcharaktere - deren Namen er stets auf «Jane» ändert - eingeführt werden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Teilweise sind die Zeilen irgendwie komisch, teils aber auch eher gruselig. Die Autoren graben tief in Klischeekisten und klingen häufig sehr sexistisch. Starke weibliche Hauptcharaktere, können sich viele Drehbuchautoren offenbar nicht vorstellen - oder zumindest haben sie Probleme dabei, diese auch entsprechend zu beschreiben.

Klischees bedient

«Jane, 23, eine umwerfende Frau, ist ein wenig beschwipst, tanzt nackt auf ihrem grossen Bett und ist so bezaubernd wie sexy», mit dieser Beschreibung beginnt Putman zufolge eines der Drehbücher, die er gelesen hat. Das bedient zwar ein gängiges Klischee, was angeheiterte junge Frauen so machen, ist damit aber im Vergleich zu manch anderen Charakter-Einführungen noch richtig harmlos.

Eine andere Jane schlüpft als erstes in ein enges Kleid und «Fick-Mich-Schuhe mit Stiletto-Absätzen» - Objektifizierung in Reinkultur. Wenig besser kommt in dieser Hinsicht «Hinter einer beschlagenen Duschtüre ist die unklare, aber sexy Shiloutte von Jane beim Duschen». Offenbar muss Frau in Hollywood auch heute noch ausser Sex nicht viel ausstrahlen.

Eine Ausnahme bildet da eine brave, kochende Hausfrau. «Sie war mal Model-schön, aber ein echtes Leben zu führen, hat seinen Tribut gefordert», so eines der Drehbücher. Selbst das ist freilich ein Klischee, das Drehbuchautoren offenbar bedienen müssen - oder wollen. Derer ist Putman auf genügend gestossen, von der halbwegs attraktiven Sekretärin bis hin zum Satz, «Jane steht daneben (30er), gekleidet in eine Sanitäter-Uniform - blond, fit, kochend, heiss».

Verlotterte Profis

Wirklich tief wird es, wenn ein Autor anscheinend versucht, seiner Figur doch etwas Tiefe zu geben: «Sie ist attraktiv, aber zu sehr Profi, um sich um ihr Aussehen zu kümmern», lautet eine Kurzbeschreibung, welche die Frauenwelt implizit in zwei gleichermassen uncharmante Schachteln teilt. Ob Putmans Aktion an solch platten Vorstellungen in Film-Skripts etwas ändern wird, scheint zwar fraglich. Aber mit bereits am Freitag 50'000 Followern könnte @femscriptintro zumindest helfen der Öffentlichkeit bewusster zu machen, wie einfach gestrickt die Ansprüche von Drehbuchautoren an ihre weiblichen Hauptcharaktere oft sind.

 

 

(pep/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Carey Mulligan (29) beklagt den ... mehr lesen
Carey Mulligan.
Kämpft dagegen, wie Frauen in den Medien dargestellt werden.
Schauspielerin Sienna Miller (33) ... mehr lesen
Maggie Gyllenhaal (36) lässt sich von einem Mann gerne die Tür aufhalten. mehr lesen
Maggie Gyllenhaal setzt sich zwar gegen Sexismus ein, hat aber auch nichts gegen altmodische Ritterlichkeit.
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der Westschweiz deutlich an die Spitze der Kinocharts gestellt. Diesseits der Saane folgte gleich dahinter der ebenfalls neu gestartete Film «Alice Through the Looking Glass». mehr lesen  
Der Film kommt rechtzeitig zum 20. Jubiläum der ProSieben-Show in die Kinos.
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow «Bullyparade» ist abgedreht. Nach achtwöchigen Dreharbeiten und vielen Lachtränen sei der Streifen im Kasten, teilte ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Basel 0°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 1°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Luzern 2°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen starker Schneeregen
Genf 2°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 13°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten