Prominenter US-Geistlicher gibt sexuelle Unmoral zu
publiziert: Sonntag, 5. Nov 2006 / 20:35 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 5. Nov 2006 / 21:10 Uhr

Washington - Im jüngsten US-Sexskandal hat der prominente Geistliche Ted Haggard nach anfänglichem Leugnen «sexuelle Unmoral» zugegeben.

Haggard war stets als entschiedener Gegner von Homosexuellen-Ehen aufgetreten.
Haggard war stets als entschiedener Gegner von Homosexuellen-Ehen aufgetreten.
Dies nur wenige Tage vor der Kongresswahl am 7. November.

In einem Brief bezeichnete der 50-Jährige sich selbst als «Lügner». Verlesen wurde der Brief von der Kanzel seiner Heimatkirche in Colorado Springs (US-Bundesstaat Colorado).

Der verheiratete Haggard war am Freitag als Präsident der einflussreichen US-Vereinigung der Evangelikalen (NAE) zurückgetreten, nachdem Vorwürfe einer Jahre langen homosexuellen Beziehung laut geworden waren.

Am Samstag hatte ihn dann die von ihm selbst gegründete «New Life Church» mit 14´000 Mitgliedern von der Kanzel verbannt. Ein Teil seines Lebens sei so «widerwärtig und dunkel«, dass er ständig dagegen gekämpft habe, hiess es in dem von einem anderen Geistlichen verlesenen Brief Haggards.

Verteidiger der traditionellen Familienwerte

Haggard war stets als entschiedener Gegner von Homosexuellen-Ehen und Verteidiger der traditionellen Familienwerte aufgetreten. Nicht alle Vorwürfe gegen ihn träfen zu, aber immerhin doch so viele, dass er zu Recht von der Kirchenspitze entfernt worden sei, schrieb er.

In der vergangenen Woche hatte ein 49-jähriger Mann aus Denver behauptet, drei Jahre lang eine sexuelle Beziehung mit Haggard gehabt zu haben - zum Teil gegen Bezahlung.

Haggard hatte dies zurückgewiesen und die Vorwürfe in einen Zusammenhang mit dem erbitterten Kongresswahlkampf zwischen Demokraten und Republikanern gestellt. Die Evangelikalen gelten als eine wichtige Basis der Republikaner und von US-Präsident George W. Bush.

(smw/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 17°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten