Prostituierte freigesprochen in St. Gallen
publiziert: Donnerstag, 20. Mai 2010 / 12:40 Uhr

St. Gallen - Das Kantonsgericht St. Gallen hat einen Ex-Direktor einer Versicherung zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Er hatte seine Arbeitgeberin um 1,5 Millionen Franken betrogen. Die Prostituierte, die das Geld von ihm erhalten hat, wurde freigesprochen.

Das St.Galler Kantonsgericht urteilt im Betrugsfall.
Das St.Galler Kantonsgericht urteilt im Betrugsfall.
2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
ProstitutionProstitution
Damit hat das Kantonsgericht die Berufung der 26-Jährigen gestützt. Die Prostituierte war von der ersten Instanz wegen gewerbsmässigen Betrugs zu einer bedingten Freiheitsstrafe von eineinhalb Jahren verurteilt worden.

Es sei aber nicht klar nachgewiesen, dass die Angeschuldigte dem Ex-Direktor eine Liebesbeziehung vorgetäuscht habe, heisst es in der Urteilsbegründung. Der heute 39-jährige Angeklagte habe alle Warnsignale, von denen es laut Gericht sehr viele gab, einfach ignoriert und in hohem Masse leichtfertig gehandelt.

Geld von der Versicherung abgezweigt

Der ehemalige Direktor zweigte 2005 und 2006 rund 1,5 Millionen Franken von der Versicherung ab und gab das Geld der Frau in der Hoffnung, sie schaffe dadurch den Schritt aus der Prostitution. Bevor er von seiner Arbeitgeberin Geld ertrog, hatte er ihr bereits sein gesamtes Privatvermögen vermacht.

Das Ausstellen von fiktiven Rechnungen einer PR-Firma, die auf das Call-Girl lauteten, das er geliebt habe, sei einfach gewesen, hatte er vor Gericht gesagt. Immer wieder habe die Frau Geld von ihm gefordert; er sei unter grossem Druck gestanden und die Liebe zu ihr habe ihn «blind, dumm und kriminell» gemacht.

Gewerbsmässiger Betrug

Das Kantonsgericht verurteilte den Mann wegen gewerbsmässigen Betrugs und mehrfacher Urkundenfälschung zu einer bedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren mit einer Probezeit von zwei Jahren.

(ade/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Den Antrag des Treuhänder-Ehepaars um einen Freispruch hat das Bundesgericht nun abgewiesen.
Lausanne/Rorschach SG - Ein bekanntes Treuhänder-Ehepaar aus Rorschach hat sich des Betrugs und der Geldwäscherei schuldig gemacht. Das Bundesgericht hat ihren Antrag um einen ... mehr lesen

Prostitution

Produkte passend zum Thema
Shirts - Club Shirts
LOGOSHIRT - SAUNA CLUB MELANIE WEIß - SHIRT - Shirts - Club Shirts
Weißes T-Shirt von Logoshirt, Slim Fit aus Baumwolle. Wir führen das S ...
39.-
Nach weiteren Produkten zu "Prostitution" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Lugano 9°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten