Protagonist von «La Forteresse» in Ausschaffungshaft
publiziert: Montag, 23. Mrz 2009 / 21:51 Uhr

Zürich - Der 24-jährige irakische Asylbewerber, dessen Ausschaffung nach Schweden Anfang März aufgrund einer superprovisorischen Verfügung des Bundesverwaltungsgerichts suspendiert worden war, ist in Zürich festgenommen worden.

Der Iraker ist eine der Hauptfiguren des Schweizer Dokumentarfilms «La Forteresse» von Fernand Melgar.
Der Iraker ist eine der Hauptfiguren des Schweizer Dokumentarfilms «La Forteresse» von Fernand Melgar.
3 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilte die Anwältin des Betroffenen, Elise Shubs, mit. Die Kantonspolizei Zürich wollte sich auf Anfrage nicht dazu äussern.

Wie die Anwältin mitteilte, wollte sich der Iraker am Nachmittag beim kantonalen Migrationsamt melden, so wie dies vom Bundesamt für Migration empfohlen worden sei. Als der Iraker dort eingetroffen sei, sei er sofort festgenommen, in Handschellen gelegt und in Ausschaffungshaft genommen worden.

Hintergrund der Festnahme ist ein vom 19. März datierter negativer Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts, der auch der Nachrichtenagentur SDA vorliegt. Die Anwältin sagt, sie habe die Verfügung erst zum Zeitpunkt der Festnahme des Irakers erhalten.

Nach Schweden ausschaffen

Der junge Mann soll nach Schweden ausgeschafft werden, weil er dort sein erstes - abgelehntes - Asylgesuch gestellt hatte. Das Bundesverwaltungsgericht begründete seinen Entscheid mit der Anwendung des Dublin-Abkommens und dem Umstand, dass Schweden die internationalen Konventionen in Bezug auf das Asylrecht einhalte.

Der Iraker ist eine der Hauptfiguren des Schweizer Dokumentarfilms «La Forteresse» von Fernand Melgar. Melgar, die Anwältin des Irakers und Amnesty International sind überzeugt, dass der Mann bei einer Rückführung via Schweden nach Irak mit dem Tod rechnen muss.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf hat vor der ausländischen Presse in ... mehr lesen 4
Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf hat vor der ausländischen Presse die Schweizer Asylpolitik verteidigt.
Melgar selber setzt sich dafür ein, dass die Schweiz Khammas' Gesuch noch einmal prüft.
Bern - Fernand Melgar ist das schier Unmögliche geglückt: Er hat einen Film über das kontroverse Thema Asylverfahren gedreht und erhält dafür Lob von allen Seiten. 27'000 sahen «La ... mehr lesen
Zürich - Ein irakischer Asylbewerber, der am Morgen aus der Schweiz nach Schweden hätte ausgeschafft werden sollen, darf weiterhin im Land bleiben. Das Bundesverwaltungsgericht erliess gegen die Ausschaffung eine superprovisorische Verfügung. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 7°C 12°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 6°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 7°C 11°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 6°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 12°C 14°C bewölkt, starker Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten