Proteste gegen Bahnprojekt in Italien
publiziert: Samstag, 28. Jul 2012 / 18:53 Uhr

Turin - Die italienischen Behörden haben am Samstag drei Schweizerinnen und zwei weitere Personen des Landes verwiesen. Die fünf waren auf dem Weg zu einem Camp von Demonstrierenden gegen den Superschnellzug Turin-Lyon.

Im Gepäck hätten sie verschiedene Utensilien gehabt, mit denen Menschen verletzt werden könnten, teilte die Polizei mit. Die fünf Aktivisten waren am Freitagmorgen in Chiomonte angehalten worden, nahe der Baustelle der Hochgeschwindigkeitstrasse für die Bahn zwischen Turin und Lyon.

Die Polizei fand in ihrem Auto Helme, Gasmasken, Messer, Schutzpanzer für den Körper und Schraubenmuttern, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete.

Die drei Schweizerinnen seien am Samstag an die Schweizer Grenze in Chiasso TI gebracht worden. Ein Franzose wurde nach Modane in den französischen Alpen eskortiert, und ein Grieche wurde auf ein Schiff Richtung Athen gebracht.

15 Milliarden Euro teures Projekt

Für Samstagnachmittag war ein «Volksmarsch» zwischen Giaglione und Chiomonte vorgesehen. Die Bewohner des Susa-Tals in der norditalienischen Region Piemont wehren sich, unterstützt von militanten Bewegungen aus dem Ausland, gegen das Bauvorhaben.

Die geplante Trasse soll den europäischen Bahnkorridor von Lissabon nach Kiew schliessen. Kernstück wird ein 57 Kilometer langer Basistunnel sein, mit Stationen auf italienischer und französischer Seite. Das Bauprojekt kostet 15 Milliarden Euro.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Frankeich und die Schweizer streiten um Gebühren des Flughafens Basel-Mülhausen.
Frankeich und die Schweizer streiten um Gebühren des Flughafens ...
Verhandlungen im Gang  Basel - Ein Brief aus Paris um die Besteuerung des Schweizer Sektors im Flughafen Basel-Mülhausen versetzt derzeit die Region Basel in Aufregung. Für Bundesrätin Doris Leuthard ist es jedoch noch zu früh, in Hektik zu verfallen. Noch sind die Verhandlungen im Gang. 
Kanada  Ottawa - Ein betrunkener Autofahrer ist in Kanada mit dem Wagen eines Streifenpolizisten ...  
Polizei-Wagen der Alberta Mounties.
Ein Mann der bei dem schweren Bahnunfall verletzt wurde, ist seinen Verletzungen erlegen. (Symbolbild)
An Verletzungen erlegen  Tiefencastel GR - Ein Passagier, der letzte Woche beim schweren Unfall der Rhätischen Bahn (RhB) verletzt wurde, ist am Freitagmorgen im ...  
Zugunglücksort galt bisher nicht als Risikostelle Chur - Untersuchungen sollen die offenen Fragen beim Fast-Absturz eines Zuges der Rhätischen Bahn ...
Eine Untersuchung zur Klärung der Ursache ist eröffnet worden.
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten