Wegen Verjährung
Prozess gegen Berlusconi eingestellt
publiziert: Samstag, 25. Feb 2012 / 16:21 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Feb 2012 / 16:41 Uhr
Kommt noch einmal davon: Silvio Berlusconi.
Kommt noch einmal davon: Silvio Berlusconi.

Mailand - Silvio Berlusconi hat es wieder einmal geschafft: Der italienische Ex-Regierungschef ist im Korruptionsprozess um den Anwalt David Mills wegen Verjährung freigesprochen worden. Dieses Urteil fällte das Mailänder Strafgericht am Samstag nach fünf Prozessjahren, wie italienische Medien berichteten.

7 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BerlusconiBerlusconi
Der 75-jährige Ex-Ministerpräsident war angeklagt, dem Briten in den 90er Jahren für Falschaussagen in zwei Prozessen 600'000 Dollar Bestechungsgeld gezahlt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft hatte für den Angeklagten fünf Jahre Haft gefordert, Berlusconi hat wiederholt seine Unschuld beteuert. Er setzte darauf, dass er in jedem Fall schon bald von einer Verjährung profitieren könnte. Seine Anwälte plädierten zudem auf unschuldig.

Drei weitere Verfahren

Fünf Jahre hat der Korruptionsprozess gegen Silvio Berlusconi gedauert. Er setzte zuletzt auf Verjährung - und erreichte dies nun auch. Doch drei weitere Verfahren laufen noch.

Wäre Berlusconi in dieser ersten Instanz verurteilt worden, hätte das nicht bedeutet, dass er ins Gefängnis hätte gehen müssen. Nach italienischem Recht gibt es noch zwei Berufungsinstanzen.

Die Anklage ging allerdings von einer Verjährung erst im Mai aus. Berlusconis Prozess war von dem gegen Mills abgetrennt worden, auch weil ihm das Parlament mit einem Gesetz eine Teilimmunität beschafft hatte.

In mehr als 100 Rechtsverfahren seien über 900 Staatsanwälte in den Jahrzehnten mit ihm und seinem Konzern beschäftigt gewesen, hatte der am Samstag nicht im Gericht anwesende Berlusconi festgehalten. Er hatte sich auch im Mills-Prozess von befangenen Richtern verfolgt gefühlt.

Bereits verurteilt

Ein Schuldspruch in erster Instanz wäre nicht der erste für Berlusconi gewesen. Bereits 1997 und 1998 wurde er wegen Korruption, Bilanzfälschung und unerlaubter Parteienfinanzierung in zwei Verfahren zu insgesamt mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

Er wurde dann in der nächsten Instanz freigesprochen oder die Straftaten waren verjährt. Zu der Zeit liefen ein halbes Dutzend Verfahren gegen den Mailänder Politiker, auch wegen Bestechung und Steuerhinterziehung.

Ein Vierteljahr nach seinem Rücktritt als Regierungschef sind es gegenwärtig nach dem Mills-Prozess noch drei Verfahren gegen Berlusconi. Darunter ist als spektakulärster der «Rubygate»-Prozess wegen illegalem Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat am Donnerstag eine einjährige Haftstrafe für Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi ... mehr lesen
Staatsanwälte fordern für Berlusconi und dessen Bruder Haftstrafen
Silvio Berlusconi weist die Vorwürfe zurück.
Mailand - Silvio Berlusconi ist am Freitag erstmals persönlich zum Prozess ... mehr lesen
Rom - Obwohl er seit November nicht mehr als Premier amtiert, ist Italiens ... mehr lesen
Der ehemalige italienische Premierminister erhält mehr Lohn trotz grosser Krise im Land.
Rom - Der frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi muss sich wegen des Vorwurfs der Steuervergehen im sogenannten Mediatrade-Verfahren in Rom vor Gericht verantworten. Dies beschloss ein Untersuchungsrichter in Rom. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mailand - In einem Korruptionsprozess gegen den früheren italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch fünf Jahre Haft gefordert. Es sei «zweifellos sicher», dass der Angeklagte schuldig sei, sagte Staatsanwalt Fabio de Pasquale vor dem Gericht in Mailand. mehr lesen 
Mailand - Der Dauerärger mit der italienischen Justiz will für Silvio Berlusconi kein ... mehr lesen
Silvio Berlusconi.

Berlusconi

Produkte rund um den umtriebigen Italiener
DVD - Komödie
BYE BYE BERLUSCONI - DVD - Komödie
Regisseur: Jan Henrik Stahlberg - Actors: Maurizio Antonini, Lucia Chi ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Berlusconi" suchen
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Auch die Dachorganisation der Bauwirtschaft, bauenschweiz, lehnt den Mindestauftragswert von 150'000 Franken für Beschwerden ab.
Auch die Dachorganisation der Bauwirtschaft, ...
Beschaffungen  Bern - Die Wettbewerbskommission (Weko) warnt vor einer Schwächung der von ihr ausgeübten Aufsichtsfunktion bei Beschaffungen in Kantonen und Gemeinden. Zu einer Revision der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen meldet sie darum Bedenken an. 
Vier Gefangene durften nach Hause gehen. (Symbolbild)
USA schickt sie zurück  Washington - Die USA haben vier aus Afghanistan stammende Guantánamo-Häftlinge in ihre Heimat ...  
Ex-Guantánamo-Häftling in Algerien freigesprochen Algier - Ein früherer Guantánamo-Häftling ist von einem Gericht in Algerien vom Vorwurf der ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1534
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 0°C 3°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 0°C 3°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 2°C 4°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 4°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 0°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 11°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten