Unvollständige Beweislage
Prozess gegen Hells Angels vertagt
publiziert: Montag, 17. Okt 2011 / 15:21 Uhr / aktualisiert: Montag, 17. Okt 2011 / 22:07 Uhr
Prozess vertagt: Hells Angels in Zürich.
Prozess vertagt: Hells Angels in Zürich.

Bellinzona - Das Bundesstrafgericht hat den Prozess gegen drei Zürcher Hells Angels und einen früheren Chef wegen einem Beweismittel-Chaos der Bundesanwaltschaft (BA) vertagt. Diese wird aufgefordert, bis zum 21. November ihre Daten zu ergänzen und neu zu ordnen.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Hells AngelsHells Angels
Die Bundesanwaltschaft (BA) wird vom Gericht aufgefordert, dies bis zum 21. November nachzuholen. Bei den fraglichen Beweismitteln geht es um Aufnahmen von Telefonabhörungen und Raumüberwachungen, auf welche die BA ihre Vorwürfe gegen die vier Beschuldigten hauptsächlich stützt.

Neben der Ergänzung und Neuordnung wird die BA aufgefordert, die fraglichen Aufnahmen in einem Format abzuspeichern, das allen Beteiligten eine problemlose Sichtung ermöglicht. Zudem hat sie ein chronologisches Verzeichnis zu erstellen, das ein Auffinden einzelner Aufnahmen im umfangreichen Datenmaterial erleichtert.

BA auf Fischzug

Die BA habe vielmehr eine «Fishing-Expedition» gestartet und bei der Suche nach Straftaten der Hells Angels ihre Netze auf gut Glück ausgeworfen. Personen, die als mögliche Haupttäter oder Komplizen «mitgefangen» worden seien, aber nicht zum Klub gehört hätten, seien laufen gelassen worden.

Total habe die BA 8000 Stunden an heimlich erstellten Bild- und Tonaufnahmen gesammelt. Eine Menge, die für die Verteidigung aus zeitlichen und technischen Gründen gar nicht mehr überschaubar sei. Insgesamt sei davon auszugehen, dass die BA die Beweise für ihre Vorwürfe rechtswidrig erlangt habe.

Wo ist Beweismaterial ?

Der Prozess sei deshalb bereits in diesem frühen Stadium mit einer Verfahrenseinstellung oder Freisprüchen zu beenden. Die BA wies die erhobenen Vorwürfe von sich. Das Gericht wird als nächstes über den Antrag der Verteidigung entscheiden müssen.

Einige Verwirrung herrschte am Ende des ersten Prozessmorgens schliesslich in Bezug auf die Frage, wo sich Teile des von der BA gesammelten Beweismaterials heute überhaupt befindet.

Die BA wirft den vier Beschuldigten qualifizierte Drogendelikte, versuchte Erpressung, versuchte Freiheitsberaubung und Entführung sowie Vorbereitungen zu einem Raub vor. Hauptangeschuldigter ist der frühere Präsident des Hells Angels MC Zürich, der mittlerweile nicht mehr dem Motorradklub angehört. Unterstützung von Klubkollegen

 

(fkl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Der Prozess vor Bundesstrafgericht gegen drei Hells Angels und den früheren Chef des Zürcher Charters wird im ... mehr lesen 1
Die Polizei hatte 2004 Hausdurchsuchungen durchgeführt und Verhaftungen vorgenommen. (Symbolbild)
Ein Mitglied der Hells Angels bekommt mehr Geld. (Symbolbild)
Bellinzona - Das Bundesstrafgericht hat die Beschwerde eines Mitglieds der Hells Angels MC Zürich teilweise gutgeheissen. Die ... mehr lesen 2
Bellinzona - Die Anwälte der angeklagten Hells Angels haben der Bundeswaltschaft am Montagmorgen vorgeworfen, ihre ... mehr lesen 1
Fordert Verfahrenseinstellung oder Freispruch: Valentin Landmann.
Bellinzona - Vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona hat am Montagmorgen der Prozess gegen drei Zürcher Hells Angels und ihren Ex-Präsidenten begonnen. Vorgeworfen werden ihnen Drogendelikte, versuchte Erpressung und versuchte Entführung sowie Vorbereitungen zu einem Raub. mehr lesen  1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Schweizer Sprayer  Wien - Mit einem Urteil von zehn Monaten unbedingte Haft ist am Wiener ... mehr lesen
Der Sprayer bestritt, das Fahrrad geklaut zu haben.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Luzern 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten