Prozess gegen Karadzic voraussichtlich im Oktober
publiziert: Dienstag, 8. Sep 2009 / 21:58 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Sep 2009 / 23:33 Uhr

Den Haag - Der Kriegsverbrecher-Prozess gegen den früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic beginnt voraussichtlich am 19. Oktober. Dies sagte Richter O-Gon Kwon vom Internationalen Kriegsverbrecher-Tribunal für Ex-Jugoslawien in Den Haag.

2 Meldungen im Zusammenhang
Karadzic muss sich wegen Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermordes während des Bosnien-Kriegs (1992-1995) vor dem UNO-Tribunal verantworten. Er war im Juli 2008 nach einem 13 Jahre langen Versteckspiel in der serbischen Hauptstadt Belgrad gefasst worden.

Vergangene Woche hatte Karadzic darum gebeten, dass der Prozess frühestens in zehn Monaten beginne, damit er sich besser darauf vorbereiten könne. Die Anklageschrift umfasst rund 938'000 Seiten. Ursprünglich sollte der Prozess im September beginnen.

Für den 6. Oktober setzte der südkoreanische Richter die voraussichtlich letzte Vor-Anhörung an. Zuvor hatte O-Gon Kwon die Staatsanwaltschaft bereits angewiesen, die geplante Beweisführung vor dem UNO-Tribunal zu straffen und die Zahl der anzuhörenden Zeugen zu reduzieren.

Endloser Prozess befürchtet

Jetzt verlangte er eine noch weitergehende Konzentration der Beweisführung auf die wichtigsten Vorwürfe gegen den Angeklagten. Hintergrund sind Befürchtungen, dass sich der Karadzic-Prozess über etliche Jahre hinziehen würde.

So verwiesen Beobachter auf das Marathon-Verfahren gegen den ehemaligen serbischen Präsidenten Slobodan Milosevic, der ebenfalls wegen Völkermordes sowie Kriegsverbrechen in etlichen Fällen angeklagt war.

Milosevic starb im März 2006 im Alter von 64 Jahren im Haager Untersuchungsgefängnis des UNO-Tribunals - fünf Jahre nach seiner Auslieferung, ohne dass ein Ende seines Prozesses absehbar war.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Den Haag - Der ehemalige bosnische Serbenführer Radovan Karadzic muss sich nun in zwei Fällen von Völkermord während des Bosnien-Krieges vor Gericht verantworten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten