Russland
Prozess gegen Kreml-Gegner Nawalny in Kirow fortgesetzt
publiziert: Mittwoch, 24. Apr 2013 / 13:54 Uhr
Der Prozess gegen den russischen Regierungsgegner Alexej Nawalny in Kirow wird fortgesetzt.
Der Prozess gegen den russischen Regierungsgegner Alexej Nawalny in Kirow wird fortgesetzt.

Kirow - In Kirow ist der Prozess gegen den russischen Regierungsgegner Alexej Nawalny wieder aufgenommen worden. Der 36-Jährige erschien am Morgen vor dem Gericht ohne eine Erklärung abzugeben.

7 Meldungen im Zusammenhang
Dem Kritiker von Präsident Wladimir Putin wird Veruntreuung von Geld zur Last gelegt. Ihm drohen dafür bis zu zehn Jahre Lagerhaft. Nawalny sowie zahlreiche weitere russische Oppositionelle betrachten die Vorwürfe gegen den Regierungskritiker als «von Anfang bis Ende konstruiert».

Nawalny wird beschuldigt, die Regionalregierung in Kirow um 16 Millionen Rubel (rund 470'000 Franken) geprellt zu haben. Der Prozess gegen ihn hatte am 17. April begonnen, wurde aber direkt nach dem Auftakt vertagt. Am Tag darauf wurden neue Ermittlungen gegen Nawalny und dessen Bruder wegen Betrugs eingeleitet.

Nawalny gilt als einer der bedeutendsten Kritiker von Putin. Er betreibt einen Enthüllungsblog und war unter anderem an der Organisation von Massenprotesten gegen Putin beteiligt. Dem Kreml-Kritiker werden mehrere Vergehen zur Last gelegt, wegen derer er sich juristisch verantworten muss.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Noch ein Putin-Kritiker ... mehr lesen
Kreml-Krtiker Alexej Nawalny.
Alexej Nawalny wurde zur Bürgemeisterwahl in Moskau zugelassen.
Moskau - Der bekannte russische ... mehr lesen
Nun muss sich der prominente Blogger Nawalny vor Gericht gegen Veruntreuungsvorwürfe zur Wehr setzen.(Archivbild)
Moskau - Er ist einer der schärfsten Kritiker von Kremlchef Putin: Nun muss sich der prominente Blogger Nawalny vor Gericht gegen Veruntreuungsvorwürfe zur Wehr setzen. Der Angeklagte ... mehr lesen
Moskau - Einen Tag nach Beginn eines umstrittenen Prozesses gegen den russischen Oppositionsführer Alexej Nawalny hat die Justiz ein fünftes Verfahren eröffnet. Kritiker der Regierung halten das Verfahren für politisch motiviert. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kirow - Der Prozess gegen den russischen Oppositionellen Alexej Nawalny wegen Untreue ist gleich nach dem Auftakt am Mittwoch vertagt worden. Das Verfahren werde um eine Woche auf den 24. April verschoben, erklärte Richter Sergej Blinow. mehr lesen 
Moskau - Die russische Justiz verschärft den Kurs gegen den prominenten Kremlgegner Alexej Nawalny und will dem 36-Jährigen nun die Anwaltslizenz entziehen. Der Blogger habe sich den Status erschummelt, indem er sich als Direktor einer Firma selbst zum Anwalt ernannt habe, teilte die Ermittlungsbehörde am Mittwoch in Moskau mit. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten