Prozess gegen Menschenrechtsaktivist in China
publiziert: Freitag, 18. Aug 2006 / 17:09 Uhr / aktualisiert: Freitag, 18. Aug 2006 / 18:30 Uhr

Peking - China geht hart gegen Dissidenten vor: In Peking wurden zwei bekannte Menschenrechtsanwälte festgenommen. Sie waren an einer Kampagne für den Dissidenten Chen Guangcheng beteiligt, gegen den ein Prozess begann.

Der Prozessauftakt gegen Chen Guangcheng fand unter grossen Sicherheitsvorkehrungen statt.
Der Prozessauftakt gegen Chen Guangcheng fand unter grossen Sicherheitsvorkehrungen statt.
4 Meldungen im Zusammenhang
Chen hatte mit Kritik an der rigiden Ein-Kind-Politik den Zorn der chinesischen Führung auf sich gezogen. Der Prozessauftakt gegen den blinden Aktivisten fand unter grossen Sicherheitsvorkehrungen in der östlichten Provinz Shandong statt, wie ein Justizvertreter der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Seine Frau durfte am Prozess nicht teilnehmen, Anhänger wurden unter Hausarrest gestellt und seine Anwälte vorübergehend festgenommen. Chens Hauptanwalt Xu Zhiyong wurde für 22 Stunden in Gewahrsam genommen und konnte nicht an der Anhörung teilnehmen. Xu hatte schon in der Vergangenheit kontroverse Fälle übernommen.

Nach der Festnahme des Anwalts wollte Chen eine Verschiebung der Anhörung erreichen. Das Gericht lehnte dies allerdings ab und stellte dem Angeklagten stattdessen zwei Pflichtverteidiger zur Seite.

Auf der Liste der 100 einflussreichsten Menschen

Internationale Menschenrechtsorganisationen hatten sich in der Vergangenheit für Chen eingesetzt. Das «Time»-Magazin setzte ihn in diesem Jahr auf die Liste der 100 einflussreichsten Menschen.

Der 34-Jährige war im September vergangenen Jahres festgenommen worden, als er auf das harte Vorgehen der Behörden der Stadt Linyi zur Durchsetzung der Ein-Kind-Politik hingewiesen hatte. So warf er den Behörden vor, zahlreiche Frauen zur Sterilisierung und zu Schwangerschaftsabbrüchen noch im achten Monat gezwungen zu haben.

Die Familienplanungs-Behörde räumte damals ein, dass es tatsächlich Fehlverhalten gegeben habe, von Strafen wurde jedoch nichts bekannt. Stattdessen rechtfertigten die Behörden das Festhalten des Dissidenten damit, er habe öffentlichen Besitz beschädigt und den öffentlichen Verkehr gestört.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Ein Gericht in Peking hat ... mehr lesen
Mit vier Jahren Haft blieb das Gericht ein Jahr unter der Höchststrafe für den 40-jährigen Bürgerrechtler.
Peking - In China hat ein blinder ... mehr lesen
Juristische Verfahrensfehler hätten zur Aufhebung geführt.
George W. Bush war der Zwischenfall sehr peinlich.
Washington - US-Präsident George ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Biography # Bob Dylan.
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. Bob Dylan ist nach bald 60 Jahren Showbiz und mehr als 4'000 Konzerten die grösste noch lebende Folk-Legende. mehr lesen 
Achtens Asien Zum 50. Mal jährt sich im Mai der Beginn der chinesischen «Grossen Proletarischen Kulturrevolution». Das Chaos dauerte zehn Jahre. Mit tragischen Folgen. mehr lesen  
Mao-Büsten aus der Zeit der Kulturrevolution: «Sonne des Ostens» und Halbgott.
Giacinto Marco Pannella war schon länger schwer krank gewesen.
«Enfant terrible» der italienischen Politik  Rom - Das einstige «Enfant terrible» der italienischen Politik Marco Pannella ist tot: Der für seine spektakulären Aktionen und ... mehr lesen  
Verfasser emotionaler Countrysongs  Nashville - Der Country-Star Guy Clark ist tot. Er sei am Dienstag in Nashville gestorben, berichteten US-Medien unter Berufung auf seinen Manager. Clark wurde 74 Jahre alt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=297&lang=de