Auf 11. September
Prozess gegen Timoschenko wieder vertagt
publiziert: Dienstag, 14. Aug 2012 / 10:31 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 14. Aug 2012 / 11:44 Uhr
Der Gesundheitszustand von Julia Timoschenko lässt den Prozess momentan nicht zu.
Der Gesundheitszustand von Julia Timoschenko lässt den Prozess momentan nicht zu.

Kiew - Ein zweiter umstrittener Prozess gegen die inhaftierte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko ist wegen ihres schlechten Gesundheitszustandes bereits zum neunten Mal vertagt worden. Vor dem Gerichtsgebäude demonstrierten etwa 1500 Anhänger und Gegner Timoschenkos.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das Gericht in der ostukrainischen Stadt Charkiw verschob den Prozess am Dienstag auf den 11. September, weil die wegen eines Rückenleidens im Spital liegende Timoschenko nicht persönlich erschien.

Der Richter ordnete zudem an, eine Einwilligung Timoschenkos einzuholen, sich telefonisch zu den gegen sie erhobenen Vorwürfen befragen zu lassen. Die 51-Jährige hatte dies bereits mehrfach abgelehnt.

In dem Prozess muss sich Timoschenko wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung und Veruntreuung während ihrer Zeit als Chefin des Staatskonzerns Vereinigte Energiesysteme der Ukraine verantworten. Der Oppositionsführerin drohen bis zu zwölf weitere Jahre Haft.

Siebenjährige Haftstrafe wegen Amtsmissbrauch

Der Prozess wurde im April eröffnet, die Verhandlungen wurden aber jedes Mal angesichts der Abwesenheit Timoschenkos vertagt.

Timoschenko verbüsst seit Oktober eine siebenjährige Haftstrafe, zu der sie wegen Amtsmissbrauchs verurteilt wurde. Die Politikerin leidet an einem schweren Bandscheibenvorfall und wurde deswegen in ein Spital verlegt.

Timoschenko wie auch viele westliche Staaten sehen hinter der Verurteilung wie auch hinter dem neuen Prozess politische Motive. Timoschenko ist eine erbitterte Gegnerin von Staatschef Viktor Janukowitsch.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kiew - Die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko hat erneut einen umstrittenen Prozess ... mehr lesen
Timoschenko ist wegen einem Hungerstreik zunehmend geschwächt. (Archivbild)
Julia Timoschenko.
Kiew - Das oberste ukrainische Berufungsgericht fällt am (heutigen) Mittwoch ein Urteil im Fall der inhaftierten Ex-Regierungschefin ... mehr lesen 1
Kiew - In Abwesenheit der ukrainischen Oppositionsführerin Julia Timoschenko hat ihr Anwalt in einem Berufungsprozess ... mehr lesen
Julia Timoschenko war beim Prozess erneut nicht dabei.
Charkiw - Ein neuer Prozess gegen die frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko wegen angeblicher Steuervergehen ist am Dienstag ein weiteres Mal vertagt worden. Als Grund gab das zuständige Gericht erneut an, dass Timoschenko wegen ihrer Erkrankung nicht persönlich zu dem Verfahren habe erscheinen können. mehr lesen 
Kiew - Zum Auftakt eines zweiten Prozesses gegen die erkrankte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko hat die Staatsanwaltschaft eine Untersuchung der Angeklagten durch einen Amtsarzt gefordert. Timoschenko blieb dem Prozessbeginn vom Montag aus Gesundheitsgründen fern. mehr lesen 
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Gegen Claude Guéant wird weiter ermittelt.
Gegen Claude Guéant wird weiter ermittelt.
Libyen-Affäre  Paris - Die Affäre um mögliche illegale Gelder aus Libyen für den Wahlkampf von Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy im Jahr 2007 ist wieder aufgeflammt. 
Genfer Justiz  Genf - Die Genfer Justiz hat sich gegen ein vorsorgliches Verbot des Fahrdienstvermittlers Uber ausgesprochen. Einem ...  
Nach Ansicht der Justiz sei durch Uber kein Schaden entstanden.
Weltweit bietet Uber seine Dienste mittlerweile in 56 Ländern und 270 Städten an.
Uber bringt Fahrdienstvermittlung nach Lausanne Lausanne - Nach Zürich, Basel und Genf bietet der Fahrdienstvermittler Uber seit Dienstag sein Angebot auch in Lausanne an. ...
Kein Antrag auf Parteiausschluss gegen Markus Hürlimann.
Sex-Affäre  Baar ZG - Der Zuger SVP-Kantonsrat Markus Hürlimann geniesst weiterhin das Vertrauen seiner Ortspartei Baar. Diese hat am Freitagabend bei einer ...  
Titel Forum Teaser
  • Cataract aus Zürich 32
    So ein Schwachsinn.... E-Zigaretten unter das Tabakgesetzt zu stellen wäre gleich blöd, wie ... Do, 05.02.15 18:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2842
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 61
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 61
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1569
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1216
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
Daniel Spreng ist emeritierter Professor, Bereich Energiewirtschaft und Energieanalyse.
ETH-Zukunftsblog Kohle, Klima und Entwicklung - die Rolle Indiens Die Energiegewinnung aus Kohle nimmt ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich -4°C 2°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel -4°C 5°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen -3°C 4°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern -3°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern -1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf -1°C 10°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 7°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten