Terror in der Schweiz
Prozess gegen vier mutmassliche Terroristen beginnt Ende Februar
publiziert: Freitag, 5. Feb 2016 / 15:57 Uhr
Die Terroristen müssen sich vor Gericht verantworten.
Die Terroristen müssen sich vor Gericht verantworten.

Bern - Die vier des Terrorismus verdächtigten Iraker im Alter von 29 bis 34 Jahren werden sich ab dem 29. Februar vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona verantworten müssen. Sie werden unter anderem beschuldigt, einen terroristischen Anschlag vorbereitet zu haben.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Bundesanwaltschaft klagt das Quartett wegen Beteiligung beziehungsweise Unterstützung einer kriminellen Organisation an. Zwei der Angeklagten sollen sich auch als Schlepper für den sogenannten Islamischen Staat (IS) betätigt haben.

Einer der vier Angeklagten soll zudem mehrfach Bilder auf Facebook hochgeladen haben, die Gewaltdarstellungen gegenüber Menschen gezeigt haben. Die Strafanträge will die Bundesanwaltschaft erst am Prozess in Bellinzona verkünden.

Die Gerichtsverhandlung soll eine Woche in Anspruch nehmen. Falls es sich als notwendig erweisen sollte, kann der Prozess aber um eine zweite Woche verlängert werden. Die Urteile sollen zu einem späteren Zeitpunkt eröffnet werden.

Planung eines Attentats

Die seit März 2014 laufende Strafuntersuchung der Bundesanwaltschaft war durch Informationen des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB) ausgelöst worden, die dieser an die Bundeskriminalpolizei weitergeleitet hatte.

Aufgrund der internationalen Dimension des Falls waren verschiedene Länder von dem Fall betroffen, mit denen die Schweizer Strafverfolgungsbehörden in Kontakt standen. Besonders eng war die Zusammenarbeit mit den US-amerikanischen Justizbehörden.

Die Ermittlungen hatten gemäss der Bundesanwaltschaft ergeben, dass sich bereits ab 2004 einer der Beschuldigten einer Vorgängerorganisation von ISI (Islamischer Staat im Irak) angeschlossen hatte.

2011 soll er in Syrien Kontakte mit dem syrischen Ableger des heutigen IS geknüpft haben, dessen Mitglieder seine damaligen Weggefährten im Irak waren, darunter auch ein weiterer Beschuldigter im Schweizer Verfahren.

Nach der Einreise in die Schweiz Anfang 2012 hat der Iraker gemäss der Anklagebehörde den Kontakt zu dieser Gruppierung weiterhin aufrecht erhalten und zusammen mit einem weiteren Landsmann und einer Drittperson die aus dem Ausland anreisen sollte, Attentatspläne geschmiedet. Zu diesem Attentat hätte sich im Fall eines Erfolges der IS bekennen sollen.

Verhaftet worden waren die drei Beschuldigten zwischen dem 21. März und dem 8. April 2014 in der Nordostschweiz. Am 17. Juli 2015 war das Strafverfahren auf einen vierten Beschuldigten ausgedehnt worden, der nach Syrien gereist war, um dem ISI Funkgeräte zu überbringen.

Zudem wird diesem Angeklagten von der Bundesanwaltschaft vorgeworfen, auf Facebook beweisrelevante Kontakte, Posts und Freundschaftsbeziehungen im Zusammenhang mit einem hohen Mitglied der kriminellen Organisation gelöscht zu haben.

 

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Der zweite Tag im IS-Prozess gegen vier Iraker vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona begann so, wie der erste ... mehr lesen
Der zweite Tag im IS-Prozess gegen vier Iraker vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona hat heute begonnen.
Bellinzona - Unter starker Bewachung hat am Montag in Bellinzona der Prozess gegen vier Iraker begonnen. Um herauszufinden, ob sie eine kriminelle Organisation unterstützt haben und einen Anschlag in der Schweiz planten, musste das Gericht vor allem Übersetzungsfragen klären. mehr lesen  1
Die Syrer wurden aus der Untersuchungshaft entlassen. (Symbolbild)
Bern - Die Bundesanwaltschaft (BA) ... mehr lesen
Der Mann verging sich im Wald an der Frau. (Symbolbild)
Der Mann verging sich im Wald an der Frau. ...
Täter in Haft  Im August 2015 hat ein unbekannter Mann in Regensdorf eine Frau in seine Gewalt gebracht und in einem Waldstück sexuell genötigt. Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich führten zwischenzeitlich zur Identifizierung des Täters. 
Terrorismusfinanzierung und Cyberkriminalität  Bern - Die Zahl der Verdachtsmeldungen über Geldwäscherei hat im vergangenen Jahr stark zugenommen. ...  
Zum ersten Mal war Bestechung und nicht Betrug die am häufigsten gemeldete Vortat der Geldwäscherei.
Etwa 60 Dschihadismus-Strafverfahren in der Schweiz Bern - «Gut 60 Verfahren» gegen mutmassliche Dschihadisten in der Schweiz führt die ...
Einen Fall, wie jener der Iraker, gebe es gemäss Lauber nicht.
Am Flughafen Zürich lief der Betrieb nach den Anschlägen vorerst normal.
Verstärkte Sicherheit an Flughäfen, in Zügen und an Grenzen Zürich/Frankfurt - Nach den Explosionen auf dem Flughafen Zaventem in Brüssel haben andere Flughäfen in ...
Die Polizei nahm dem Fahrer den Führerausweis sofort ab.
2,5 Promille Alkohol im Blut  Gestern Abend stoppte die Kantonspolizei Aargau auf der A1 ein Auto, das auf einem Rad auf der Felge fuhr. Der Fahrer war stark ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle 200-Meter-Senkloch in Florenz Florenz - Böse Überraschung für Autobesitzer in Florenz: ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 7°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 5°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten