Video aus türkischem Kinderheim
Prozessbeginn gegen Sarah Ferguson
publiziert: Freitag, 4. Mai 2012 / 15:05 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mai 2012 / 17:45 Uhr
Gegen Sarah Ferguson fordert die Staatsanwalt eine Haftstrafe von bis zu 22 Jahren.
Gegen Sarah Ferguson fordert die Staatsanwalt eine Haftstrafe von bis zu 22 Jahren.

Ankara - In der Türkei hat am Freitag der Prozess gegen die Ex-Frau des britischen Prinzen Andrew, Sarah Ferguson, begonnen. Die Herzogin von York muss sich vor Gericht verantworten, weil sie heimlich schlimme Zustände in türkischen Kinderheimen gefilmt hatte.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Staatsanwaltschaft forderte im Vorfeld eine Haftstrafe von bis zu 22 Jahren und sechs Monaten. Der Prozess in Ankara begann laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Anadolu in Abwesenheit der Angeklagten.

Knabe in Holzkiste

Die Anklage geht auf Filmaufnahmen aus dem Jahr 2008 zurück. Fergie hatte Kinderheime in Istanbul und Ankara zusammen mit einem Team des privaten britischen Fernsehsenders ITV besucht, sich aber nicht zu erkennen gegeben.

Die schockierenden Bilder von schlimmen sanitären und pflegerischen Zuständen in den Heimen sorgten für einen Skandal. Darunter waren Aufnahmen von einem Knaben, der in einen Holzkasten eingesperrt war.

Die Verwaltung der staatlichen Kinderheime der Türkei reichte anschliessend Klage gegen die Herzogin von York ein - offiziell, weil die Aufnahmen gegen die Persönlichkeitsrechte der Kinder verstiessen. Ankara warf Fergie zudem vor, das internationale Image der Türkei in den Schmutz ziehen zu wollen.

Auslieferung verweigert

Im Laufe des Verfahrens hatte die türkische Justiz 2009 von Grossbritannien die Auslieferung der Herzogin von York verlangt. Dies wurde von der britischen Regierung kategorisch abgelehnt. Am Freitag forderte das Gericht, dass die Angeklagte beim nächsten Prozess erscheinen müsse.

Ferguson war von 1986 bis 1996 mit Prinz Andrew verheiratet, dem zweitgeborenen Sohn der britischen Königin Elizabeth II. Sie hatte in den vergangenen Jahren mehrmals mit peinlichen Auftritten für Aufsehen gesorgt und war mindestens einmal selbst Opfer von Aufnahmen mit versteckter Kamera.

Vor zwei Jahren wurde sie heimlich dabei gefilmt, wie sie einem Journalisten des inzwischen eingestellten Boulevardblattes «News of the World» anbot, ihm für umgerechnet 600'000 Euro Zugang zu Prinz Andrew zu verschaffen.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fergies Finanzen sind «ausser Kontrolle» geraten.
New York - Die Ex-Schwiegertochter ... mehr lesen
London - Sarah Ferguson ist ihre ... mehr lesen
Herzogin Sarah Ferguson.
Istanbul - Keine guten Nachrichten für Sarah Ferguson. Die Herzogin von York darf wohl nie wieder in die Türkei reisen. Grund: Die 49-Jährige hat letztes Jahr unerlaubt einen Film über die Missstände in türkischen Waisenhäusern gedreht. mehr lesen 
Bern - Prinz Andrew und Sarah Ferguson kommen sich anscheinend wirklich näher. Die geschiedenen Eheleute haben jetzt einen romantischen Skiurlaub in der Schweiz verbracht. mehr lesen 
Mit solchen...
Aktionen wird sich die TR in der EU nicht gerade beliebt machen bezüglich des angestrebten EU-Beitrittes. Dass man jedoch die Aufdeckerin offensichtlicher Missstände bekämpft, anstatt die Missstände zu beheben, ist eine traurige Geschichte. Die Gegner eines Beitritts der TR zur EU dürfte es jedoch freuen. Der EU-Bürger kann nochmals aufatmen, da der Beitritt weiter verzögert wird.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 13°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 8°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten