Psychiaterin warnte vor Kino-Amokläufer Holmes
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 23:37 Uhr
James Holmes
James Holmes

Washington - Die Psychiaterin des angeklagten Kino-Amokläufers von Aurora hat nach US-Medienberichten lange vor der Tragödie Alarm geschlagen. Der Geisteszustand des 24-Jährigen sei so auffällig gewesen, dass sie ein spezielles Sicherheits-Team der Universität im US-Staat Colorado auf ihn aufmerksam gemacht habe.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Ärztin habe ihre Warnungen sechs Wochen vor der Ermordung von zwölf Menschen während einer Premiere des neuen Batman-Films «The Dark Knight Rises» ausgesprochen, berichtete die «Denver Post» am Donnerstag. Sie seien jedoch niemals an die Polizei weitergegeben worden.

Die Universitätsleitung nahm zu den Vorwürfen keine Stellung, wie die Zeitung schrieb, da Aussagen gegenüber Medien zu dem Fall gerichtlich verboten seien.

Der beschuldigte James Holmes sitzt wegen des Mordes an zwölf Menschen und Mordversuchs in mehr als 100 Fällen in Haft. Er soll schwer bewaffnet in dem Kino um sich geschossen haben. Mit einer Eröffnung des Prozesses wird nicht vor September gerechnet. Im Zentrum des Verfahrens dürfte die Frage stehen, ob Holmes zurechnungsfähig ist.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Polizei ist vor dem Massaker in einem Kino in Aurora (Colorado) mit zwölf Toten gewarnt worden. Dies berichtete die ... mehr lesen
James Holmes droht die Todesstrafe.
Bolivar/Aurora - Dank der Aufmerksamkeit einer Mutter hat die Polizei im US-Bundesstaat Missouri möglicherweise ein ... mehr lesen
Ein 20-Jähriger gestand, während der Kino-Vorstellung des neuen «Twighlight»-Films ein Massaker geplant zu haben. (Symbolbild)
Washington - Der mutmassliche Kinoschütze von Aurora, James Holmes, ist mehrere Wochen vor seinem Amoklauf wegen Drohungen von der Universität von Colorado verbannt worden. Das enthüllte die Staatsanwaltschaft nach Angaben der «Denver Post» am Donnerstag bei einer gerichtlichen Anhörung in Centennial. mehr lesen 
Washington - Die Anwälte des mutmasslichen Kino-Schützen von Aurora, James Holmes, haben die Staatsanwaltschaft beschuldigt, ihnen raschen und vollen Zugang zu den Ermittlungsunterlagen zu verweigern. Holmes sei psychisch krank und die Verteidiger könnten das Ausmass der Störung erst untersuchen, wenn sie Zugang zu allen Akten bekämen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
James Holmes, Aurora Attentäter.
Centennial - Der mutmassliche Kino-Todesschütze von Colorado muss ... mehr lesen
Aurora - Der mutmassliche Todesschütze von Colorado, James Holmes, befand sich vor der Tat in psychiatrischer Behandlung. Behandelt wurde er durch jene Psychiaterin, der Holmes vor der Tat einen Notizblock mit Plänen für das Massaker geschickt hatte. mehr lesen 
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
In dem Bürgerkrieg wurden bereits tausende Menschen getötet. (Symbolbild)
In dem Bürgerkrieg wurden bereits tausende ...
Zentralafrika  Bangui - Bei einem Überfall auf ein Dorf in der Zentralafrikanischen Republik sind nach UNO-Angaben mindestens 30 Menschen getötet worden. Dutzende weitere Menschen seien verletzt worden, teilte die UNO-Mission MINUSCA am Donnerstag mit. 1
Milizionäre töten dutzende Dorfbewohner in Zentralafrika Bangui - Milizionäre des Ex-Rebellenbündnisses Séléka haben in der Zentralafrikanischen ...
Um die Gewalt zu stoppen, sind unter anderem rund 2000 französische Soldaten in Zentralafrika im Einsatz.
Über 50 Tote bei Kämpfen in Zentralafrika Bangui - Bei schweren Gefechten zwischen Blauhelmsoldaten und muslimischen ...
Düstere Bilanz in der Zentralafrikanischen Republik Tod, Missbrauch und Vertreibung sind seit 16 Monaten grausamer Alltag ...
Kanada  Ottawa - Nach dem Anschlag auf das Parlament in Ottawa hat der ...  
Kanada werde sich von derlei Angriffen «niemals einschüchtern lassen» und stattdessen die Anstrengungen im Kampf gegen «Terrororganisationen» verdoppeln, sagte Harper .
Angriff auf das Parlament in Kanada - zwei Tote Ottawa - Ein oder mehrere Angreifer haben am Mittwochmorgen das Parlamentsgebäude in der kanadischen ... 1
Titel Forum Teaser
Auf dem Wendengletscher. (Symbolbild)
Unglücksfälle Gletscher schmelzt - Leiche nach 40 Jahren entdeckt Bern - In der Region Wendengletscher im ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 5°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 9°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten