PubliGroupe 2003 mit schwarzen Zahlen
publiziert: Mittwoch, 31. Mrz 2004 / 16:55 Uhr

Lausanne - Der Waadtländer Werbe- und Medienkonzern PubliGroupe ist im Jahr 2003 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Der Reingewinn erreichte 58 Mio. Fr. gegenüber einem Verlust von 30 Mio. Fr. im Vorjahr.

PubliGroupe erwirtschftet dieses Jahr wieder einen Gewinn.
PubliGroupe erwirtschftet dieses Jahr wieder einen Gewinn.
PubliGroupe lasse die schwerste Krise des Schweizer Medien- und Werbemarktes seit 30 Jahren hinter sich, erklärte Generaldirektor Hans-Peter Rohner vor den Medien. Die Resultate seien zufriedenstellend, und wir sind heute bereit für ein Wachstum, sofern es eintritt.

Die Gruppe hat Verlustquellen und nicht strategische Geschäftsbereiche eliminiert, um sich aufs Kerngeschäft zu konzentrieren. Das Betriebsergebnis beläuft sich auf 34 Mio. Fr. gegenüber 41 Mio. Fr. im Vorjahr. Der Generalversammlung wird die Ausschüttung einer Dividende von 8 Franken pro Aktie beantragt.

Der Rückgang des konsolidierten Umsatzes sei konjunkturbedingt, sagte Rohner weiter. Der Umsatz sank - wie bereits bekannt - um 10 Prozent auf unter die 2-Milliarden-Marke (1,94 Mrd. Franken). Trotzdem konnte die Gruppe ihre Marktanteile beibehalten oder gar steigern.

PubliGroupe entschlackte gleichzeitig die Strukturen und reduzierte die Zahl der Mitarbeitenden innert Jahresfrist von 2953 auf 2779 Personen. Parallel wurden Sparprogramme im Rahmen von 23 Mio. Franken lanciert, deren Auswirkungen sich laut Rohner aber erst in der Rechnung 2004 voll entfalten werden.

Die Gruppe sehe sich nun keinen anderen Risiken als der Konjunktur und eventuellen Strukturanpassungen auf dem Werbemarkt gegenüber, sagte Rohner weiter. Die Krise habe die Bedeutung der Lokalmärkte aufgezeigt, die sich im Gegensatz zum nationalen Markt gut gehalten hätten.

(pt/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je ...
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen neuen Domainendungen konnten dem Platzhirsch .com nichts anhaben. Im Gegensatz zu vielen neuen Domainendungen bleibt die Beliebtheit der .com Domains stabil und die Anzahl der .com Domains steigt von Monat zu Monat. mehr lesen 
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert ... mehr lesen
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die ... mehr lesen  
reversewhois.ch - Neuer Service zum Herausfinden von Domaineigentümern  St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 7°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten