Puma ist schuld
publiziert: Mittwoch, 28. Jun 2006 / 12:53 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Jun 2006 / 13:59 Uhr

Ein Grund, warum die Schweizer aus dem WM-Turnier ausgeschieden sind, wird vernachlässigt: Es könnte am Ausrüster gelegen haben.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Puma-Fussballartikel

www.pumafootball.com/

Denn die Nati lässt sich von «Puma» ausstatten. Und Puma-Mannschaften sind nach dem gestrigen Ausscheiden von Ghana nicht mehr dabei, mal abgesehen von Italien. Wobei mich natürlich enttäuscht hat, dass sich die italienischen Spieler dieses gewöhnliche Tuch aus Herzogenaurach überstreifen mussten, dabei gab es Zeiten, da spielten die Blau-Hemden in «Armani».

Puma setzt bei dieser WM voll auf Afrika: Alle afrikanischen Mannschaften wurden in Hinblick auf die WM in Südafrika mit dem Raubkatzen-Logo ausgestattet. Und kosten lässt sich Puma diese WM einiges. Ein Grossteil des diesjährigen Werbebudgets in Höhe von 430 Millionen Euro wird in die Promotion rund um die Fussball-Weltmeisterschaft gepumpt.

Abschreckende Bodyguards

Das sieht man, wenn man an dem Promotion-WM-Headquarter von Puma vorbei fährt. Es wurde das Café Moskau in Mitte angemietet, eine hippe Location für allerlei Szeneveranstaltungen. Gewöhnliche Leute waren auch gestern nicht da, ich denke, die werden abgeschreckt vom dick aufgetragenen Äusseren: Die ersten Tage standen drei Bodygards in schwarzen Anzügen vor der Tür. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass ich hier rein darf.

Man sieht das ja öfters in Berlin, wenn die Reichen und Schönen feiern. Das haben die Veranstalter irgendwann auch bemerkt, deswegen hingen bald zwei Schilder draussen mit der Aufschrift: «Free Entry». Schliesslich will Puma ja auch etwas Gutes tun für Afrika und hat deswegen mit einer Handvoll Hilfsorganisationen zusammengespannt.

Lag es an den Schuhen?

Beim Ausscheiden des letzten afrikanischen Teams wollte ich auf jeden Fall mit dabei sein. Doch ich hatte mir mehr Stimmung erwartet: Vor den Spielen mit afrikanischer Beteiligung sah ich immer Afrikaner mit Trommeln hineingehen, doch die fehlten gestern. Stattdessen waren mindestens fünf Kamerateams vor Ort und jeder zweite Besucher hatte irgendeine Berechtigungskarte um den Hals hängen.

Nach dem ersten Tor der Brasilianer war das Spiel relativ uninteressant und nach 20 Minuten wusste man, dass die Ghanaer kein Tor mehr schiessen würden. Vielleicht lag es an den Schuhen.

(Felix Steinbild/fussball.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Letztens fragte mich ein ... mehr lesen
Deutsche Fans im Freudenjubel am Brandenburger Tor. Aber nicht nur an den Spielen herrscht hier eine gute Stimmung.
FIFA-Schiri Valentin Iwanow demütigt beim Kartenfestival Portugal - Holland holländische Spieler.
Gestern gab es den (zweit-) ... mehr lesen
Eine Meldung hat mich letzte Woche ... mehr lesen
Der Rasen im Dortmunder Westfalen Stadion.
Das ZDF-Expertenteam: Urs Meier, Johannes B. Kerner und Jürgen Klopp (vlnr).
Ein besonderer Tiefpunkt in der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde ...
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen 
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen  
Schweizer Nationaltrainer  Die Fussball-EM wird wie erwartet um ein Jahr in den Sommer 2021 verschieben. Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic bezieht Stellung. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Die Formel von CBD-THC.
Publinews CBD Produkte sind förderlich für die Gesundheit. Daran besteht heute kein Zweifel mehr. Immer mehr Länder öffnen sich dem Markt, weil auch die ... mehr lesen
Sich erst einmal in die Materie einbringen und schauen.
Publinews Fussballwetten werden mittlerweile am häufigsten gespielt. Aufgrund dessen gibt es in dem Bereich ebenfalls die ein oder anderen Vorteile, die man bei den ... mehr lesen
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Basel 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Bern 0°C 2°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten