Pussy Riot in Russland für Punkgebet geehrt
publiziert: Freitag, 14. Sep 2012 / 14:07 Uhr / aktualisiert: Freitag, 14. Sep 2012 / 15:24 Uhr
Drei Mitglieder von Pussy Riot waren nach dem Punkgebet zu je zwei Jahren Haft verurteilt worden.
Drei Mitglieder von Pussy Riot waren nach dem Punkgebet zu je zwei Jahren Haft verurteilt worden.

Moskau - Für ihr umstrittenes Punkgebet gegen Wladimir Putin in einer Moskauer Kirche hat die russische Band Pussy Riot einen russischen Preis als «bestes Kunstprojekt des Jahres» erhalten.

Für Liebhaber und als exklusive Geschenkeidee: frische Pralinen der führenden Chocolatiers der Schweiz
11 Meldungen im Zusammenhang
Die undotierte Auszeichnung des Magazins «Snob» für die inhaftierten Kremlkritikerinnen gilt als mutiger Schritt. «Es war hart, diese Entscheidung zu treffen», sagte die prominente Fernsehmoderatorin Xenia Sobtschak, wie Medien am Freitag berichteten.

Drei Mitglieder von Pussy Riot waren nach dem Punkgebet wegen Rowdytums aus religiösem Hass zu je zwei Jahren Haft verurteilt worden. Die Grünen im EU-Parlament nominierten die Punkband für den Sacharow-Preis.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Köln/Bochum - Die russische Band Pussy Riot erhält in diesem Jahr die Sonderauszeichnung des Radiopreises 1Live-Krone. «Die ... mehr lesen
Zwei Pussy-Riot-Musikerinnen waren wegen einer Protestaktion zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. (Archivbild)
Die Anwältin von Pussy Riot fordert einen unparteiischen Sprachforscher zur Untersuchung.
Moskau - Ein Moskauer Berufungsgericht hat am Mittwoch das Hafturteil gegen ... mehr lesen
Brüssel - Die russische Punk-Band Pussy Riot ist in der Endauswahl für den wichtigsten Menschenrechtspreis der ... mehr lesen
Pussy Riot.
Pussy Riot in Aktion.
Strassburg - Die inhaftierten Sängerinnen der russischen Band Pussy Riot und der iranische Filmemacher Dschafar Panahi sind ... mehr lesen
New York - Die wegen einer kremlkritischen Aktion im Gefängnis sitzenden Mitglieder der russischen Band Pussy Riot erhalten den diesjährigen Lennon-Ono-Friedenspreis. Der Preis soll am Freitag dem Ehemann einer der drei inhaftierten Musikerinnen übergeben werden. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Moskau - Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew hat sich am Mittwoch für eine Haftentlassung der drei verurteilten ... mehr lesen
Medwedew unterstützt Freilassung von Pussy-Riot-Aktivistinnen.
Venedig - Für die Moskauer Punkband Pussy Riot haben etwa 100 Aktivisten am Mittwoch vor dem russischen Pavillon der Architektur-Biennale von Venedig demonstriert. mehr lesen 
Pussy Riot: Absurder vergleich mit Ensslin und Meinhof
Dschungelbuch Pussy Riot - für die Einen Freiheitskämpferinnen, für Putin Schwerverbrecherinnen. Am Sonntag schrieb die FAZ eine vernichtende ... mehr lesen 3
Moskau - Im Verfahren gegen die russische Frauenband Pussy Riot hat die Verteidigung Berufung gegen die Urteile eingelegt. Offenbar besteht die Chance, dass die Höhe der Strafe in einem neuen Prozess tiefer ausfällt. mehr lesen 
Moskau - Die drei zu Haftstrafen verurteilten Musikerinnen der russischen Punkband Pussy Riot wollen kein Gnadengesuch bei Präsident Wladimir Putin einreichen. «Mit dieser Gnade sollen sie zum Teufel fahren», hätten die Frauen auf die Frage ihrer Anwälte geantwortet, sagte Verteidiger Nikolai Polosow. mehr lesen 
Moskau - Die drei Musikerinnen der russischen Band Pussy Riot sind am Freitag zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht in Moskau erklärte, die drei jungen Frauen hätten sich mit ihrer Protestaktion gegen die Wiederwahl von Wladimir Putin zum Staatschef des «Rowdytums» aus religiösem Hass schuldig gemacht. mehr lesen  6
Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
Für Liebhaber und als exklusive Geschenkeidee: frische Pralinen der führenden Chocolatiers der Schweiz
Nadeschda Tolokonnikowa von Pussy Riot.
Nadeschda Tolokonnikowa von Pussy Riot.
Politisches Denken  Bremen - Zwei Aktionskünstlerinnen der Gruppe Pussy Riot erhalten gemeinsam mit dem ukrainischen Schriftsteller Juri Andruchowytsch den diesjährigen Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken. 
Strassburg rügt Käfig in russischen Gerichten Strassburg - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat das Zurschaustellen von Angeklagten ...
Auch Jekaterina Samuzewitsc von den Pussy Riots wurde zur Schau gestellt. (Archivbild)
Charity Arbeit  Justin Bieber (20) engagiert sich - das wird bald belohnt.  
Justin Bieber wird mit dem «Make-A-Wish»-Preis ausgezeichnet.
Justin Bieber forderte seine Fans dazu auf, auch mal über sich selbst zu lachen.
Justin Bieber: Seid selbstironisch, Leute! Justin Bieber (20) findet, dass man sich selbst nicht zu ernst nehmen sollte.
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    moderne Naturwissenschaften - die 2 Seiten der Medaille Die Naturwissenschaft der vergangenen Jahrhunderte hat zweifellos ... heute 06:44
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Danke für die Einladung... Nett dass Sie sich gemeldet haben Herr Kyriacou. Keinschaf’s Analogie ... gestern 04:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2501
    Warum nur dort? Warum müssen denn diese "Fachleute" ihre "Evidenzen" und vor allem die ... Di, 22.07.14 23:32
  • akyri aus Zürich 11
    Ans Denkfest kommen, EdmondDantes1 Sie fragen nach Fakten zur Evolution? Kommen Sie ans Denkfest und ... Di, 22.07.14 22:43
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Antwort an Buffy Hallo Buffy Da scheine ich mit meinem Kommentar „Die ... Do, 17.07.14 02:12
  • Buffy aus Frankfurt 2
    Kommentar - Edit Mein Kommentar bezog sich natürlich auf den Beitrag von EdmontDantes1. ... Mo, 14.07.14 18:00
  • Buffy aus Frankfurt 2
    KREATIONISTEN-ALARM Ich hoffe, dieser fehlleitende Beitrag wird zügig gelöscht. Er ... Mo, 14.07.14 17:54
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Die Evolutions-Religion Sie schreiben in der Einleitung zum Artikel den Satz "Die Richtigkeit ... Mo, 07.07.14 19:30
Andrea Frangi ist Professor für Baustatik und Konstruktion (Holzbau) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Neue Wege im nachhaltigen Holzbau Am ETH-Standort Hönggerberg entsteht derzeit das House of ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 14°C 17°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 19°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 22°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 16°C 19°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 18°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten