Multikonfessionelles Land
Putin weiht im Beisein von Abbas und Erdogan Moschee in Moskau ein
publiziert: Mittwoch, 23. Sep 2015 / 14:17 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Sep 2015 / 15:48 Uhr

Moskau - Im Beisein des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas und des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat Russlands Staatschef Wladimir Putin die Zentralmoschee in Moskau wiedereröffnet. Sie gilt eine der grössten Moscheen Europas.

Putin sprach bei der Eröffnungsfeier von einem «grossen Ereignis für die Muslime in Russland». Russland sei ein multikonfessionelles Land, in dem der Islam eine der traditionellen Religionen sei, sagte Putin weiter.

Die Moschee werde ein Ort sein, an dem «die humanistischen Ideen und die wahren Werte des Islam propagiert werden», sagte Putin. Er verurteilte in diesem Zusammenhang die Terrormiliz Islamischer Staat (IS), welche den Islam verfälsche.

Die ursprüngliche Kathedral-Moschee aus dem Jahr 1904 war trotz Protesten 2011 abgerissen worden. Der Neubau kostete nach Angaben des russischen Muftirates 170 Millionen Dollar, wobei der grösste Teil von einem aus dem kaukasischen Dagestan stammenden Oligarchen beigesteuert worden sei. In der Moschee finden 10'000 Menschen Platz, womit sie von der Kapazität her eine der grössten Europas ist.

Dagestans Moschee ist die grösste

In Moskau leben schätzungsweise ein bis zwei Millionen Muslime, es gibt vier Moscheen. In ganz Russland leben rund 20 Millionen Muslime, die meisten von ihnen in den traditionell muslimischen Regionen wie etwa Tschetschenien im Nordkaukasus, Tatarstan oder Baschkortostan.

Die Grosse Moschee in Machatschkala in der russischen Teilrepublik Dagestan mit Platz für etwa 15'000 Muslime gilt als grösstes muslimisches Gotteshaus in Europa. Auch die Achmat-Kadyrow-Moschee in Tschetscheniens Hauptstadt Grosny, die etwa 10'000 Gläubigen Platz bietet, gehört zu den grössten Moscheen des Kontinents.

(cam/sda)

Ja, vielleicht haben Sie sogar ...
... Recht, zombie 1969 ... Wo Putin, Erdogan, IS und Islamisten und andere Schwachköpfe voller Frust zusammen sind, da kann es mittel oder langfristig gar nicht gut gehen - leider!
Das...
hat V. Putin sehr klug eingefädelt. Mit einer Moschee-Eröffnung und R. Erodgan sowie M. Abbas an seiner Seite holt er langsam und unscheinbar zum ersten Schlag gegen den Daesh (IS) aus. Und während man im Westen eher zerüttet ist, wartet V. Putin mit einer Machtdmonstration auf. Am Ende wird er umfassenden Einfluss auf Syrien bzw. die gesamte Region erhalten.
Dazu will er verhindern, dass die Islamisten immer mehr werden. Er will verhindern, dass sie nach Russland zurückkommen und er will verhindern, dass es in Russland erneut zu Kämpfen kommt.
Daher präsentiert er sich einerseits als Moslemfreund und als Freund der Palästinenser. Und deshalb lässt er auch R. Kadyrow gewähren und in Tschetschenien Riesenmoscheen errichten, während er gleichzeitig als Einziger konsequent gegen die Islamisten vorgeht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten