Putin würdigt 'historische Versöhnung'
publiziert: Montag, 9. Mai 2005 / 10:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 9. Mai 2005 / 11:34 Uhr

Bei der Militärparade zum 60. Jahrestag des Kriegsendes in Moskau hat der russische Präsident Wladimir Putin die Versöhnung mit Deutschland gewürdigt. Er bezeichnete sie als historisches Ereignis.

6 Meldungen im Zusammenhang
Russland folge den Idealen von Freiheit, Demokratie und internationaler Zusammenarbeit, sagte Putin auf dem Roten Platz. "Ein leuchtendes Beispiel dieser Politik ist die historische Versöhnung zwischen Russland und Deutschland", unterstrich er in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Vor mehr als 50 Staatsgästen, darunter Bundespräsident Samuel Schmid, erinnerte Putin an den gemeinsamen Kampf der heute getrennten Sowjetrepubliken im Grossen Vaterländischen Krieg, wie Russland den Zweiten Weltkrieg nennt.

"Weltordnung der Sicherheit und Gerechtigkeit"

"Es gibt keine Alternative zu unserer Bruderschaft", erklärte Putin. Die Lehre aus dem Krieg sei es, eine Weltordnung der Sicherheit und Gerechtigkeit zu schaffen. Nachdrücklich forderte Putin, weder dürfe es wieder einen kalten Krieg zwischen Ost und West geben noch überhaupt einen Krieg.

Danach fuhren etwa 2500 Kriegsveteranen auf nachgebauten Armeelastwagen über den festlich geschmückten Roten Platz. Gleichzeitig waren dort 7000 russische Soldaten aller Waffengattungen zu einer Parade aufgezogen, die von Verteidigungsminister Sergej Iwanow abgenommen wurde.

Mit dem russischen Kriegslied "Tag des Sieges" ging die Parade zu Ende. Luftwaffenjets malten die russische Trikolore weiss-blau-rot in den Himmel über dem Platz.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Vaira Vike-Freiberga wurde bei der Jubelparade auf dem Roten Platz in den Hintergrund verbannt. Das war auch kein Wunder, bedenkt man, dass die lettis ... mehr lesen 
Moskau - Vor der Militärparade zum ... mehr lesen
Wladimir Putin und Frau begrüssen das amerikanische Präsidenten-Paar bei der Ankunft in Moskau.
Kurz nach null Uhr in der Nacht zum 9. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa.
Margraten - Mit zahlreichen ... mehr lesen
Samuel Schmid: "Ein Moment zum Innehalten."
Bern - Auch die Schweiz hat nach ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Margarten - Auf seiner ... mehr lesen
George W. Bush diskutierte über Wege der Friedenssicherung.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten