«Quinten» richtet Schäden in Millionenhöhe an
publiziert: Mittwoch, 11. Feb 2009 / 11:51 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Feb 2009 / 19:50 Uhr

Bern - Der Wintersturm «Quinten», der am Dienstag über die Schweiz fegte, hat in der Schweiz Schäden von über 10 Millionen Franken angerichtet. Die grössten Sturmschäden hatte der Kantone Zürich zu beklagen.

Die meisten Schäden betreffen Dächer. (Archivbild)
Die meisten Schäden betreffen Dächer. (Archivbild)
2 Meldungen im Zusammenhang
Bei der kantonalen Gebäudeversicherung gingen über 1000 Meldungen ein. Die Schadensumme beträgt rund 3 Millionen Franken.

Im Kanton Bern wütetete der Sturm ebenfalls gehörig. Die Gebäudeversicherung registierte 1100 Schadenseingänge, was einer geschätzten Schadensumme von gegen 2 Millionen Franken entspricht.

Vor allem das Mittelland wurde vom Wind verweht. Die Hausbesitzer im Aargau meldeten geschätzte Schäden im Wert von etwa 2 Millionen. Im Kanton Freiburg betrugen die Schäden 1,5 Millionen, in der Waadt 1 bis 2 Millionen und im Kanton Solothurn rund eine halbe Million.

Im Kanton Baselland beklagten die Hausbesitzer einen Schaden von 1 bis 2 Millionen. In der Zentralschweiz traf es vor allem den Kanton Luzern, wo es zu Beschädigungen in der Höhe von 1 Millionen Franken kam.

Spitzen bis zu 170 km/h

Die meisten Schäden betreffen Dächer, etwa abgehobene Ziegel oder zerstörte Glasbedachungen, sowie kaputte Fensterläden. Auch nahmhafte Waldflächen wurden durch den Sturm verwüstet. Gefällte Baumstämme führten zudem an mehreren Orten zu Verkehrsbehinderungen.

Am Dienstag war der Wintersturm «Quinten» mit Orkanstärke über die Schweiz gefegt. Die Böen erreichten Spitzen von bis zu 170 Stundenkilometern. In Unterägeri ZG erschlug ein Baum einen Gemeindearbeiter. Fünf Personen erlitten Verletzungen.

Am Mittwoch flauten die Winde merklich ab. Stattdessen nimmt der Schneefall wieder zu. MeteoNews prognostizierte für Donnerstag im Flachland Neuschnee von 5 bis 10 Zentimetern.

Am meisten schneien wird es am Morgen. Lokal ist mit Behinderungen im Strassenverkehr zu rechnen. Bereits am Dienstag und Mittwoch kam es wegen den rutschigen Strassen zu zahlreichen Verkehrsunfällen.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern/Paris/London - Der Wintersturm «Quinten» ist mit Orkanstärke über die Schweiz ... mehr lesen
Auch in tieferen Lagen rüttelte das Sturmtief «Quinten» gewaltig.
Insgesamt wurde in 61 französischen Départements Sturmwarnung gegeben.
Paris - Wegen einer Sturmwarnung werden die Flughäfen rund um die französische Hauptstadt Paris geschlossen. Der Flugverkehr werde von 20 Uhr am Abend bis zehn Uhr vormittags am Dienstag ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 6°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten