RTV Basel zieht sich aus NLA zurück
publiziert: Mittwoch, 20. Sep 2006 / 22:15 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Sep 2006 / 22:47 Uhr

Die in zweieinhalb Wochen beginnende NLA-Volleyball-Saison der Frauen wird wohl nur mit neun Teams beginnen.

Trainer und Spielerinnen sehen offenbar keine Zukunft im Verein mehr.
Trainer und Spielerinnen sehen offenbar keine Zukunft im Verein mehr.
Der RTV Basel zieht seine Mannschaft kurzfristig zurück. Alex Ebi, der Präsident des RTV, bestätigte den Rückzug.

«Die Bestätigung an den Verband ist unterwegs», sagte Ebi. Spielerinnenmangel und der Rückzug des Trainers führten zum «bedauerlichen Entscheid» (Ebi). Nach dem Rückzug eines Sponsors konnte die Saison kurz vor Trainingsbeginn zwar finanziell gesichert werden, der neue Trainer (Ruben Barrera) und die Spielerinnen sahen aber offenbar keine Zukunft im Verein mehr. So fehlte schliesslich die Zeit für den Aufbau einer konkurrenzfähigen Mannschaft. Der zweifache Schweizer Meister (1995 und 1996) hatte den NLA-Platz vor drei Jahren am grünen Tisch vom KTV Riehen geerbt.

Bei Swiss Volley ist der Rückzug noch nicht eingetroffen. «Deshalb sind auch noch keine Konsequenzen bekannt», so Verbandsdirektor Roger Schnegg. Dass kurz vor dem Saisonbeginn noch ein Team promoviert wird, ist unwahrscheinlich.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
Am «Volley Masters» bereiten sich die Damen auf die EM-Quali vor.
«Volley Masters» Montreux  Nach einem Jahr Unterbruch stehen die Schweizer Volleyballerinnen am prestigeträchtigen Frauenturnier von Montreux wieder am Start. Am «Volley Masters» bereiten sie sich auf die EM-Qualifikation vor. mehr lesen 
Trainersuche auf Hochtouren  Volero Zürich und Avital Selinger gehen ... mehr lesen
Avital Selinger war gut ein Jahr Trainer von Volero.
Ist Volero in Manila auch dabei?
Neuer Austragungsort  Nach drei Jahren findet die Klub-WM der Volleyballerinnen nicht mehr in Zürich statt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten