Rad: Aufpasser Rodriguez siegte - Nozal Leader
publiziert: Samstag, 13. Sep 2003 / 19:30 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Sep 2003 / 20:14 Uhr

In der 8. Etappe der Vuelta ist das Geschehen an der Spitze von Aussenseitern bestimmt worden. Am Ende der 166 km von Cauterets nach Pla de Beret siegte Joaqim Rodriguez. Dessen Once-Teamgefährte Isidro Nozal verteidigte seine Leaderstellung problemlos.

Auch in der achten Etappe spielte Alex Zülle keine entscheidende Rolle.
Auch in der achten Etappe spielte Alex Zülle keine entscheidende Rolle.
Wenigstens in der Vuelta geht die Once-Erfolgsstory weiter. Seit dem Sieg im Mannschaftsfahren des ersten Tages ruht das Leadertrikot auf den Schultern eines Fahrers des sportlichen Leiters Manolo Saiz.

Der Etappensieg durch Joaqim Rodriguez trug zu weiterer Publizität bei. Tatsache allerdings ist, dass nach dem Rückzug des Sponsors -- der spanischen Blinden- und Behinderten-Lottterie -- 18 Fahrer noch immer ohne Vertrag für die nächste Saison sind.

Deshalb erklärte Rodriguez nach seinem Etappensieg in Pla de Beret auch, dass sämtliche Aktionen unter dem Aspekt stünden, Saiz zu einem Nachfolge-Sponsor zu verhelfen. Gleiches galt allerdings auch für Aitor Osa, der von Rodriguez im Spurt geschlagen wurde.

Auch Osas Sportgruppe ibanesto.com steht vor dem Aus und hat keinen neuen Geldgeber in Sicht. Rodriguez hatte vom zweiten bis vierten Tag das Leadertrikot der Vuelta getragen und beschränkte sich diesmal darauf, die Gegner zu kontrollieren.

Im Final hielt sich der Katalane bis auf die letzten 1000 m konsequent am Hinterrad von Osa. Zu Beginn dieser Saison hatte Rodriguez in der Mallorca-Rundfahrt den 2. Platz belegt und die 5. Etappe der Fernfahrt Paris - Nizza für sich entschieden. In der Vuelte feierte er nun seinen grössten Erfolg.

Das zweite Teilstück in den Pyrenäen mit der Rückkehr von französischem auf spanisches Staatsgebiet nahm einen enttäuschenden Verlauf. Die Geschichte des Rennens wurde von neun Aussenseitern geschrieben, die während mehr als 100 km an der Spitze zurücklegten.

Keiner der Flüchtlinge war unter den besten 30 Fahrern des Gesamtklassementes zu finden. Für Leader Isidro Nozal bestand nie eine Gefahr, seine Führung einzubüssen, auch wenn die Ausreisser einen Maximalvorsprung von über acht Minuten erreichten.

Selbst in der Schlussphase blieben Angriffe auf Nozal aus. Eine Temposteigerung des letztjährigen Vuelta-Siegers Aitor Gonzalez führte im Schlussaufstieg lediglich dazu, dass Manuel Beltran den Kontakt mit der Hauptgruppe verlor und sich 40 Sekunden Rückstand einhandelte. Auf Kosten von Igor Gonzalez de Galdeano rutschte Beltran deshalb vom 2. auf den 3. Gesamtrang ab.

8. Etappe, Cauterets (Fr) - Pla de Beret (166 km): 1. Joaquin Rodriguez (Sp) 4:45:40 (34,907 km/h). 2. Aitor Osa (Sp), gleiche Zeit. 3. Constantino Zaballa (Sp) 0:51. 4. Josep Jufre (Sp), gleiche Zeit. 5. Joan Horrach (Sp) 0:54. 6. Unai Etxebarria (Ven) 1:13. 7. Denis Lunghi (It) 1:32. 8. Eladio Jimenez (Sp) 2:15. 9. Michael Rasmussen (Dä) 3:31. 10. Luis Perez (Sp). 11. Unai Osa (Sp). 12. Felix Cerdenas (Kol), alle gleiche Zeit. 13. Isidro Nozal (Sp) 3:51. 14. Igor Gonzalez de Galdeano (Sp). 15. Alejandro Valverde (Sp). 16. Roberto Heras (Sp). 17. Aitor Gonzalez (Sp). 18. Michele Scarponi (It). 19. Francisco Mancebo (Sp). 20. Txema del Olmo (Sp), alle gleiche Zeit.

Ferner: 23. Manuel Beltran (Sp) 4:30. 32. Oscar Sevilla (Sp) 5:08. 34. Richard Virenque (Fr) 6:08. 58. Beat Zberg (Sz) 20:51. 65. Sven Montgomery (Sz), gleiche Zeit. 92. Niki Aebersold (Sz) 31:18. 120. Pietro Zucconi (Sz). 133. Fabian Jeker (Sz). 149. Patrick Calcagni (Sz). 166. Alex Zülle (Sz). 170. Rubens Bertogliati (Sz), alle gleiche Zeit. -- 178 klassiert. Aufgegeben: Juan Carlos Dominguez (Sp, Phonak).

Gesamtklassement: 1. Nozal 24:58:08. 2. Gonzalez de Galdeano 1:21. 3. Beltran 1:34. 4. Dario Frigo (It) 3:07. 5. Heras 3:18. 6. Mancebo 3:40. 7. Aitor Gonzalez 4:00. 8. Valverde 4:03. 9. Rasmussen 4:04. 10. Unai Osa 4:14.

11. Luis Perez (Sp) 4:15. 12. Scarponi 5:52. 13. Felix Garcia (Sp) 5:53. 14. Cardenas 6:21. 15. Iker Flores (Sp) 7:00. 16. Carlos Sastre (Sp) 7:20. 17. Marcos Serrano (Sp) 7:27. 18. David Etxebarria (Sp) 8:12. 19. Sevilla 8:27. 20. Santos Gonzalez (Sp) 8:46.

Ferner: 45. Virenque 46:13. 88. Zberg 1:04:41. 113. Calcagni 1:15:00. 114. Zülle 1:15:19. 119. Jeker 1:16:48. 159. Zucconi 1:31:06. 161. Montgomery 1:31:31. 168. Bertogliati 1:35:42.

(tr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Fabio Aru kann sich in Madrid über den Gesamtsieg der Spanien-Rundfahrt freuen. (Archivbild)
Fabio Aru kann sich in Madrid über den Gesamtsieg der ...
Spanien-Rundfahrt  Fabio Aru kann sich in Madrid über den Gesamtsieg der Spanien-Rundfahrt freuen. Wie erwartet ändert sich in der Schlussetappe im Gesamtklassement nichts mehr. Die letzte Etappe gewinnt John Degenkolb. mehr lesen 
70. Vuelta in Madrid  Fabio Aru wird am Sonntag die 70. Spanien-Rundfahrt als Gesamtsieger beenden. Der 25-jährige Italiener löst auf der zweitletzten Etappe den bisherigen Leader Tom Dumoulin im Roten ... mehr lesen
Fabio Aru überholte den bisherigen Gesamtführenden Tom Dumoulin.
40 Sekunden trennten den Gewinner Gougaeard auf den Zweitplatzierten.
Die 19. Etappe  Die 19. Etappe der Vuelta endet mit einem Sieg des Franzosen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten