Rad: Bradley McGee Prolog-Sieger des Giro
publiziert: Samstag, 8. Mai 2004 / 19:23 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Mai 2004 / 19:55 Uhr

Genua - Erstmals trägt ein Australier zum Auftakt des Giro d´Italia die Maglia rosa. Bradley McGee gewann den Prolog in Genua über 6,9 km mit zehn Sekunden Vorsprung auf Olaf Pollack (De). Von den Giro-Favoriten klassierte sich Jaroslaw Popowitsch (Ukr) als Dritter.

Bradley McGee wird von Fotografen belagert.
Bradley McGee wird von Fotografen belagert.
Mit McGee vor Pollack ergab sich auf den ersten beiden Plätzen das gleiche Ergebnis wie beim nur halb so langen Prolog der Tour de Romandie in Genf. McGee hatte letztes Jahr auch den Auftakt der Tour de France für sich entschieden. Auf der technisch anspruchsvollen Strecke in Genua ging der 28 Jahre alte Australier sämtliche Risiken ein, was sich letztlich auszahlte. Bisher einziger "Aussie" in der Maglia rosa vor ihm war der frühere Biker Cadel Evans, der in der Ausgabe 2002 der Italien-Rundfahrt während 24 Stunden das Leadertrikot getragen hatte.

Von den drei meistgenannten Anwärtern auf den Gesamtsieg glückte Jaroslaw Popowitsch die beste Leistung. Dem zweifachen Gesamtersten Gilberto Simoni nahm der Ukrainer 15 Sekunden ein. Auf Stefano Garzelli machte die Differenz sogar 26 Sekunden aus. Die Schweizer spielten zum Beginn der ersten grossen Landesrundfahrt dieser Saison keine Rolle. Mit 40 Sekunden Rückstand auf McGee belegte Rubens Bertogliati den 29. Rang, Alexandre Moos wurde mit 48 Sekunden Rückstand 64.

Die Resultate

87. Giro d´Italia. Prologzeitfahren in Genua (6,9 km): 1. Bradley McGee (Au) 8:30 (48,705 km/h). 2. Olaf Pollack (De) 0:10. 3. Jaroslaw Popowitsch (Ukr) 0:30. 4. Gerhard Trampusch (Ö) 0:24. 5. Davide Rebellin (It) 0:27. 6. Marzio Bruseghin (It) 0:30. 7. Marco Velo (It) 0:32. 8. Magnus Backstädt (Sd), gleiche Zeit. 9. Dario Cioni (It) 0:33. 10. Juan Carlos Dominguez (Sp) 0:34.

11. Mario Cipollini (It) 0:35. 12. Benoit Vaugrenard (Fr). 13. Kirilo Pospjejew ((Ukr). 14. Massimo Codol (It). 15. Gilberto Simoni (It). 16. Cristian Moreni (It). 17. Franco Pellizotti (It), alle gleiche Zeit. 18. Philippe Gilbert (Fr) 0:36. 19. Ondrej Sosenka (Tsch). 20. Leonardo Bertagnolli (It), beide gleiche Zeit.

Ferner: 30. Rubens Bertogliati (Sz) 0:40. 44. Sven Mongomery (Sz) 0:43. 57. Stefano Garzelli (It) 0:46. 65. Alexandre Moos (Sz) 0:48. 75. Igor Astarloa (Sp) 0:51. 89. Daniel Schnider (Sz) 0:55. 94. Philippe Schnyder (Sz) 0:56. 105. Steve Zampieri (Sz) 0:58. 119. Michael Albasini (Sz) 1:02. 120. Niki Aebersold (Sz), gleiche Zeit. 141. Oliver Zaugg (Sz) 1:11. 144. Marcel Strauss (Sz) 1:13. -- 169 klassiert.

(rp/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen  
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer Leader ist der Kolumbianer Esteban Chaves. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Bern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Genf 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Lugano 13°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten