Rad: Millar auch bei WM-Triumph gedopt
publiziert: Dienstag, 20. Jul 2004 / 15:25 Uhr

Der Zeitfahren-Weltmeister David Millar (Gb) hat nach einem Bericht der französischen Sportzeitung "L´Equipe" zugegeben, auch bei seinem Titelgewinn im vergangenen Jahr in Hamilton (Ka) gedopt gewesen zu sein.

David Millar legte ein Geständnis ab.
David Millar legte ein Geständnis ab.
Dem Schotten droht nach seinem Geständnis eine Sperre von bis zu zwei Jahren und die Aberkennung des WM-Titels. Der Radprofi hatte bereits im Juni bei Ermittlungen gegen seinen Cofidis-Rennstall die Einnahme des Blutdopingmittels Epo eingestanden.

"Ich habe davon geträumt, Weltmeister zu werden. Das habe ich auch erreicht, aber ich habe betrogen", soll der 27-Jährige in einem neuerlichen Polizeiverhör erklärt haben. Er habe sogar die leeren Ampullen aufbewahrt, um ihn daran zu erinnern, was er getan hatte. "Ich war nicht stolz gedopt zu haben. Ich war nicht glücklich damit. Ich wurde zum Gefangenen meiner selbst", wird Millar zitiert.

Er sei seit seinem Wechsel zu Cofidis 1997 mit dem Erwartungsdruck nicht zurechtgekommen, erklärte Millar. Allerdings habe sein Team ihn nie dazu gezwungen, Dopingmittel zu nehemen. Sein früherer Teamkollege Massililiano Lelli (It) sowie sein früherer Arzt Dr. Jesus Losa vom Euskatel-Rennstall hätten ihn mit Epo versorgt.

Millar war bereits nach seinen ersten Dopinggeständnissen im Juni von der Teilnahme an der Tour de France und aus dem britischen Olympia-Team ausgeschlossen worden. Gegen ihn läuft in Italien ein Ermittlungsverfahren.

(rp/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten